Amaryllis 2020.322

Amaryllis 2020.322

3.078 26

Adrianus Aarts


Premium (Pro), Zwijndrecht

Amaryllis 2020.322

Wünsche euch einen Trockenen Donnerstag, bei und nur regen und nochmals regen

Die Bezeichnung Amaryllis ist eigentlich ein sogenannter Trivialname für die Gattung Ritterstern (Hippeastrum). Der heute gültige Name Hippeastrum hingegen ist das Resultat eines hundert Jahre dauernden Konflikts unter Botanikern, der erst im Jahr 1987 beigelegt wurde.
Es gibt zwischen 70 und 100 Wildarten der Amaryllis, die fast alle im südlichen Brasilien, Bolivien, Paraguay, Uruguay und Argentinien verbreitet sind. Wenige Arten kommen auch weiter im nördlichen Brasilien sowie in Peru und Surinam vor. Bei den weltweit verbreiteten Zierpflanzen handelte es sich ursprünglich um Abkömmlinge von Hippeastrum vittatum, einer Wildart aus den peruanischen Anden. Im Lauf der Jahre wurden aber verschiedene Arten eingekreuzt, unter anderem Hippeastrum leopoldii und Hippeastrum aulicum, sodass man heute in Fachkreisen von Vittatum-Hybriden spricht.
Die Amaryllis ist eine ausdauernde und krautige Pflanze. Sie bildet eine Zwiebel als Speicherorgan aus. Mit dieser sogenannten geophytischen Lebensweise hat sie sich an das trocken-kühle Klima ihrer Heimatregionen angepasst. Ihre Wuchshöhe liegt zwischen 70 und 100 Zentimetern
Im Winter oder Frühjahr bringen Rittersterne pro Zwiebel ein bis zwei maximal 80 Zentimeter lange, hohle Blütenschäfte hervor. Jeder Schaft trägt drei bis vier große, waagerecht abstehende bis leicht hängende Trichterblüten mit roten, rosafarbenen, weißen, gelben oder mehrfarbig gestreiften Blütenblättern. Die Blüten spreizen sich am Ende je nach Sorte mehr oder weniger stark. Der Blütenstand kann im Durchmesser bis zu 30 Zentimeter groß werden.
Während der gesamten Blüh- und Wachstumsphase ist es wichtig, die Amaryllis regelmäßig zu wässern, wobei die Wassermenge vom ersten Austrieb bis zum Beginn der Wachstumsphase im März langsam gesteigert und dann auf einem konstant hohen Niveau gehalten wird. Wenn Sie die Pflanze im Sommer ins Freie stellen, braucht sie deutlich mehr Wasser als auf der Fensterbank. Besonders bewährt hat sich die Wässerungsmethode über den Untersetzer – so kann die Amaryllis das benötigte Wasser mit ihren Wurzeln ansaugen, ohne dass der Topfballen staunass wird. Ab September, wenn die Amaryllis in ihre gut dreimonatige Ruhephase eintritt, können Sie das Gießen Ihrer Amaryllis vorübergehend einstellen. Lassen Sie die Blätter komplett eintrocknen und stellen Sie die Blumenzwiebel dann an einem kühlen Platz bei rund 16 Grad Celsius auf. Diese laublose Phase sollte mindestens fünf Wochen dauern.

Kommentare 26

  • Jani 26. Februar 2021, 8:09

    Kleine Ergänzung_
    Die Echte Amaryllis ( Amaryllis belladonna) stammt aus Südafrika und der Blütenstängel im Unterschied zu Ritterstern ist nicht hohl,
    LG Johann
  • Biggi Oehler 5. Februar 2021, 20:57

    Prachtvolle Blüten sind das.
    Adrianus, ich vermisse deine wunderschönen Blütenbilder.
    Ich hoffe, es geht euch gut.
    VG. Biggi
  • Gwendo00 6. Januar 2021, 19:21

    Schöner Anblick - tolles Foto!
    LG Gwendo.
  • Elisabeth Pimper 13. Dezember 2020, 15:23

    Jetzt ist iweder Amaryliszeit werde mir auch wieder eine kaufen, denn ein zweites Mal blühen sie bei mir nie
    Lg Sissy
  • Elke H.R. 4. Dezember 2020, 11:05

    Wunderschön,Ad !
    Ich hoffe,es gehr euch gut !
    LG Elke
  • Anneli Krämer 21. November 2020, 16:29

    Danke für das Zeigen und die Infos zu Pflege, Adrianus.
    Ich habe jedes Jahr eine große Zwiebel der Amaryllis  gekauft, 2 bis sogar 3 Stiele hatten sie. Die Spitzen kann man ja im Blumenladen schon sehen. Einmal im ersten Jahr war sie  immer ein Traum
    Aber selten kamen sie wieder zur Blüte im Folgejahr.
    Deine Info zur Pflege werde ich mir ausdrucken. Habe bestimmt erst zu wenig und später zu viel gegossen. Danke.
    Gerade hatte ich einen Topf mit  zwei Stielen und Riesenblüten - leuchtendrot- fast gleichzeitig aufgeblüht. Jetzt noch etwas länger der 2. Stiel zu bewundern.
    Schade .. Nun ist es zu spät sie auf dem Balkon zu fotografieren. 
    Deine gestreifte Art hatte ich lange nicht gesehen.
    schön gezeigt.
    VG
    Anneli
  • Hanne L. 17. November 2020, 20:14

    Ganz edel finde ich die Blütenfarbe. Das helle Rot mit den cremeweißen Mustern sieht wunderschön aus! Dein Foto gefällt mir sehr gut!
    Herzliche Grüße, Hanne
  • Irene T. 30. Oktober 2020, 18:22

    Wunderschön hast du sie ins Bild gestellt ...eine klasse Aufnahme ...
    lg:Irene
  • Elsbeth I.M. 26. Oktober 2020, 17:19

    Musste ganz schön suchen, um Deine Bilder zu finden. Ich bin ja nicht mehr so oft bei fc.
    Deine Amaryllis reizt mich, es wieder einmal mit ihr zu versuchen.
    Gruß, Elsbeth
  • Elisabeth Pimper 24. Oktober 2020, 19:26

    Wunderschöne Farbe jetzt kommt wieder sie Amarylis saison
    Lg sissy
  • Marianne Schön 24. Oktober 2020, 10:23

    Welch herrliche Pracht.
    NG Marianne
  • Doris Werner 23. Oktober 2020, 15:17

    FANTASTISCH
    LG
    Doris
  • M.Marion Kramer 11. Oktober 2020, 13:51

    Eine wunderschöne Blüte und Farben.
    LG Marion
  • Mémécassel 2. Oktober 2020, 17:07

    Schön diese Blüten, freue mich schon auf die vielen Blüten im November und Dezember.
    LG Mémé
  • Sybille Treiber 2. Oktober 2020, 16:56

    Herrlich diese Amaryllis-Blüte.
    LG Sybille