alt wie ein Baum...

alt wie ein Baum...

750 4

Mona D. M.


kostenloses Benutzerkonto

alt wie ein Baum...

Ein alter Baum ist ein Stück Leben.
Er beruhigt. Er erinnert. Er setzt das sinnlos
heraufgeschraubte Tempo herab, mit dem man unter großem
Geklapper am Ort bleibt. Und diese alten sollen
dahingehen, sie, die nicht von heute auf morgen nach-
wachsen? Die man nicht nachliefern kann?

(Kurt Tucholsky)

+ + +

aufgenommen bei einem Winterspaziergang in Lindau/Insel am Bodensee im Winter 2004,
in sw umgewandelt, etwas bearbeitet und leichter Sepia-Filter drüber gesetzt...das keine direkte Schärfe vorhanden ist, ist so gewollt... mein erster Gehversuch hier in der FC ;)

Kommentare 4

  • Marc Goedecke 10. Januar 2005, 21:09

    Also ich hät auch gerne ein wenig mehr Schärfe ;-)

    Spaß beiseite. Wenn du ein "altes" Bild davon machen willst, dann schau mal in den Textforen. Ich glaub im Forum für digitale Bearbeitung waren ein paar recht gute Beiträge und Links zu finden, wie man sowas ziemlich professionell mit einfachen Mitteln selber machen kann.

    Ansonsten gefällt mir natürlich die Symbiose von Natur und alter Bausubstanz/Stein.

    Gruß, Marc


    Oh und willkommen in der FC ;-)
  • Mona D. M. 7. Januar 2005, 12:17

    @D.V.: nein, da warst Du leider nicht dabei, aber ich meine, wir sind damals an der Stelle auch vorbei gekommen ;)

    @Bernhart: ich wollte eigentlich ein Bild schaffen, wie es in den 60ern üblich war, so ein bißchen milchich und eben etwas unscharf. Stimmt, der Ast ist abgeschnitten, aber da dort gleich nebenan mehrere Bäume sind, war das nicht möglich ohne das dann wieder andere Äste ins Bild hängen. Auf dem (bunten) Originalfoto zieht es den Blick eher auf den Bodensee mit dem Nebel und den Bergen im Hintergrund, aber ich wollte hier eher den alten Baum mit dem letzten Stück Befestigungsmauer als Hauptmotiv haben.

    Aber vielen Dank für Deine Anmerkung, ist schon notiert ;)

    Mona
  • Bernhard Hartl 7. Januar 2005, 12:11

    Schönes Motiv, da könnte man noch viel mehr rausholen

    mir ist das Bild zu eng geschnitten
    sollte nach rechts viel mehr Raum haben - den Ast nicht Abschneiden - den halte ich für sehr Bildwichtig

    die Schärfe auf dem Baum fehlt - Du schreibst zwar, das dies Absiht gewesen sei, ich verstehe aber nicht was Du damit erreichen willst...
    Unschärfe ist ein gutes Gestaltungsmittel aber nur in Polarität zur Schärfe - damit bekommen die scharfen Dinge wesentlich mehr Aufmerksamkeit als sie es bekämen wenn alles scharf wäre...

    Bernhard
  • D. V. 7. Januar 2005, 12:10

    Und ich wollt grad an der Schärfe meckern ;)
    Bei dem Spaziergang war ich doch dabei, oder? Kommt mir so bekannt vor ;)
    LG
    Dani

Informationen

Sektion
Views 750
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz