O.K.50


kostenloses Benutzerkonto, Gersfeld

Alpha und......

Den Anfang des Lichtfadens sieht jeder.....wer findet das Ende????

Kommentare 9

  • MarkKoch 11. April 2017, 21:56

    Sehr fine!!
    Gruss
    Mark
  • Brita H. 26. März 2017, 22:46

    Sehr schön! Da bekomme ich auch Lust zu experimentieren :-)
    LG Brita
  • Köhlerin 24. März 2017, 17:14

    Wenn ich das Ende des Lichtfadens suche, bin ICH am Ende :-))
    Schön in den Farben
    LG Köhlerin
  • joasch 22. März 2017, 22:43

    Wieder mal sehr kreativ.
    Klasse.

    VG Joachim
  • Uli Ka 22. März 2017, 20:41

    Sieht wesentlich komplizierter aus, als du hier beschreibst.
    Tolles Ergebnis für eine gute Idee! Das gefällt mir wegen der Präzision noch deutlich besser als das vorherige - das aber auch schon schön geworden ist.
    VG Uli
  • O.K.50 22. März 2017, 9:03

    Es ist eigentlich ganz einfach Annemarie. Eine punktförmige Lichtquelle (z.b. Eine LED-Taschenlampe die vorne lichtdicht abgelebt ist mit einem kleinen Loch in der Abdeckung das mit einer farbigen Folie überklebt wird). Das ganze an die Zimmerdecke mit einem Schnürsenkel gehängt sodass es frei pendeln kann. Dann die Kamera senkrecht zur Decke auf demStativ aufschrauben, WW-Brennweite einstellen, den Abstand von der Sensorebene zur Lichtquelle messen und manuell auf diesen Wert fokussieren. Dann die Belichtung auf Stellung "b", den Raum völlig abdunkeln, das Pendel anstoßen ind die Kamera mit Fernauslöser auslösen. Nach persönlicher Vorliebe zwischen 10 und 100 Sekunden denVerschluss geöffnet halten und fertig ist ein Bildunikat.
    Es ist nicht möglich eine Lichtfigur zweimal identisch zu erzeugen.
    VG
  • Annemarie Quurck 22. März 2017, 8:17

    Ich hab keine Ahnung wie das so regelmäßig erzeugt wird, wenn nicht am Computer.
    Die exifs verraten aber, dass es eine Fotografie ist.
  • Klaus Rohn 21. März 2017, 21:32

    Genau das habe ich mit meinem Kommentar unter dem vorherigen Bild gemeint.
    So gefällt mir das Bild und die Technik sehr.

    Gruß Klaus
  • Hans Pfleger 21. März 2017, 21:23

    auch diese Arbeit ist sehr beeindruckend ! Kann mir gut vorstellen, dass alleine die Beschäftigung damit sehr spannend ist.

Informationen

Sektion
Views 3.172
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D7000
Objektiv 18.0-250.0 mm f/3.5-6.3
Blende 8
Belichtungszeit 75
Brennweite 18.0 mm
ISO 100

Gelobt von

Öffentliche Favoriten