Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Airport Mönchengladbach

Airport Mönchengladbach

5.386 29

Helmut Wolf


kostenloses Benutzerkonto, Mönchengladbach

Airport Mönchengladbach

Der heutige Verkehrslandeplatz ist bereits der zweite Flugplatzstandort Mönchengladbachs. Der erste Flugplatz befand sich bis 1945 im Westen der Stadt. Hier befindet sich heute der Nordpark.
Das Gelände des Verkehrslandeplatzes wurde nach 1945 als Abfallsammelplatz und Trümmerablagestelle genutzt. Als darüber Gras gewachsen war, entstand ein Modellflugplatz und ein Fallschirmspringergelände mit viel Zulauf an den Wochenenden. Das Segelfluggelände Mönchengladbach entstand 1955 als kleiner Segelflugplatz, der nur eine Grasbahn hatte. Zwei Jahre später wurde ein Hangar errichtet, im Jahr darauf baute man einen Tower und ein Passagiergebäude. Der Bau der bis heute bestehenden 1200 Meter langen Start- und Landebahn begann 1970 und war 1973 abgeschlossen.

1993/1994 übernahm die Flughafen Düsseldorf GmbH 70 Prozent der Mönchengladbacher Flughafengesellschaft in der Absicht, den Regionalflugverkehr vom Düsseldorfer Flughafen nach Mönchengladbach zu verlagern. Am 1. April 1996 wurde der Linienflugverkehr eröffnet. Der Flugplatz wurde wegen der Folgen des zehn Tage später am Flughafen Düsseldorf ausgebrochenen schweren Brandes zunächst wichtiger Ausweichflughafen und hatte 1998 224.000 Fluggäste. In den folgenden Jahren führten jedoch Konkurse und Abwanderungen von Fluggesellschaften zu einem deutlichen Rückgang.

Von April 1996 bis Februar 2003 bot die belgische Fluggesellschaft VLM Airlines Flüge zwischen Mönchengladbach (Düsseldorf Express Airport Mönchengladbach MGL) und London-City an. Genutzt wurden dabei Turbopropflugzeuge des Typs Fokker 50. Ab dem Jahr 1999 konnte man mit VLM via London auch die Kanalinseln erreichen. Zum 1. März 2003 wurde die Verbindung eingestellt. Ebenso unterhielt die britische Fluggesellschaft Debonair in dieser Zeit Linienflüge nach London-Luton, Barcelona, Madrid, Rom und München. Vom 1. März bis 31. Oktober 2003 flog auch Air Berlin von Mönchengladbach nach Bergamo, London-Stansted, Zürich und Wien.

Ab dem 5. Februar 2007 nahm die neu gegründete österreichische Fluggesellschaft Smartline ihren Flugbetrieb auf. Die Verbindung nach St. Gallen wurde zweimal pro Tag angeboten. Der Flugbetrieb wurde jedoch wegen offensichtlichen Nachfragemangels bereits im März wieder ausgesetzt. Zuletzt flog eine weitere Gesellschaft während der Sommermonate einmal wöchentlich nach Usedom. Seit der Abwanderung der Fluggesellschaft GLOBUS, die mit einer ATR 42 die Flughäfen Heringsdorf auf Usedom und Kattowitz in Polen anflog, gibt es keinen Linienflugverkehr mehr. Seitdem werden gelegentlich noch Rundflüge über die Region Mönchengladbach bis in den Norden von Düsseldorf angeboten. Zudem dient der Vorplatz des Flugplatzes als Haupthaltestelle eines örtlichen Reisebusanbieters, von wo aus größere Busreisen starten und enden.

Kommentare 29

  • noblog 30. August 2019, 22:54

    sehr schön in Bild und Text
    LG Norbert
  • Brigitte Kosch 13. Juli 2019, 22:21

    Wunderbar der Schnitt, super die Aufnahme und eine ganz tolle Bearbeitung
    LG Brigitte
  • ev@w. 29. Juni 2019, 23:51

    STARKE aufnahme…. - imposante bea - passendes Format und guter aufbau  !! 
    lg
  • DT-Fotografie 28. Juni 2019, 20:57

    Sehr schöne Perspektive, klasse Farben und ein toller Bildaufbau.
    Die BEA ist vom Feinsten.

    lg Detlef
  • W.H. Baumann 25. Juni 2019, 16:00

    Der Airport vom Mönchengladbach teilt - mit seiner wechselhaften Geschichte - das Schicksal vieler anderer kleiner. Wir hatten einst in Hof auch einen Regionalflugplatz, mit dem ich und meine Frau einst direkt nach Kreta oder Rhodos flogen - neben manchen anderen angebotenen Urlaubszielen. Jetzt steht der Flugbetrieb still und er dient als Strecken-Testgelände für BMW.
    Eine gute Dokumentation in Wort und Bild.
    VG Werner
  • troedeljahn 22. Juni 2019, 19:50

    Ist ja putzig. Ein niedlicher Flughafen. Klasse Aufnahme, super bearbeitet.
    Viele Grüße
    Wolfgang
  • Georges Vermeulen 21. Juni 2019, 13:18

    Sehr schön gezeigt...

    Gr Georges
  • Ines R 21. Juni 2019, 11:48

    Ein kleiner Überschaubarer Flughafen sehr gut gezeigt
    vielleicht sollte ich künftig von dort aus wegfliegen ;-)
    liebe Grüße Ines
  • Prinzessin 2 21. Juni 2019, 9:37

    eine interessante Info zu deiner schönen Aufnahme...!
    glg Ulrike
  • Andreas Krieter 20. Juni 2019, 19:08

    Gefällt mir sehr gut diese helle Bearbeitung, das macht diese ganze Szene irgendwie freundlicher ;-)
    Viele Grüße von Andreas
  • Günther Metzinger 20. Juni 2019, 10:51

    Teilweise ja ein Wahnsinn wo es überall Flughäfen gibt. Das gibt den Billigfliegern die Möglichkeit die Flugplätze bei den Preisen für Landegebühren gegeneinander auszuspielen.
    VG Günther M
  • emen49 19. Juni 2019, 22:14

    Aus einer tollen Perspektive aufgenommen, gefällt mir. Interessante Info!
    Viele Grüße 
    Marianne
  • Andreas Reschounig 19. Juni 2019, 21:50

    Tolle Aufnahme von A bis Z.
    Lg.Andi
  • Willi W. 19. Juni 2019, 20:54

    Klasse Aufnahme und eine interessante Info dazu. Gefällt mir Helmut.
    LG Willi
  • Ivan Zanotti 2 19. Juni 2019, 18:25

    interessante ripresa

    Gruß Ivan

Informationen

Sektion
Views 5.386
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon PowerShot G1 X Mark II
Objektiv 12.5 - 62.5 mm
Blende 14
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 23.6 mm
ISO 100

Öffentliche Favoriten