Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
732 14

Marina Marks


Free Mitglied, Berlin

Aiolos....

....Gott des Windes. Sohn des Poseidon.
Leider hänge ich mit den Anmerkungen etwas hinterher, aber das wird nachgeholt.
Wünsche allen Buddy's und FC-Usern noch schöne Pfingsten.

Kommentare 14

  • Starchildangel 9. Juni 2007, 21:12

    schaut ja großartig aus !!!
    eine tolle arbeit von dir
    glg
  • Gerhard Busch 31. Mai 2007, 21:42

    Ich fand als Kind in der Schule die Sagen des klassischen Altertums immer als Zumutung, weil man uns nie klargemacht hat, dass es nur alte Märchen sind.
    Gruß Gerhard
  • Viktor Hazilov 31. Mai 2007, 10:47

    wunderschöne foto
  • N I N A . B 31. Mai 2007, 8:20

    Super klasse Marina!!
    LG Nina
  • Richard Mercuri Pätzold 31. Mai 2007, 5:55

    Mir gefällt deine Arbeit wieder einmal ausgezeichnet.
    Weis gar nicht, ob ich damals in der Schule geschlafen habe oder krank gewesen bin. Für all diejenigen denen es ebenso ergangen ist hier noch einmal eine kurze Lehrstunde.

    Aiolos (lateinisch auch Aeolus, deutsch: Äolus) ist der griechische Gott des Windes. Aiolos (Erd-Zerstörer) ist mit Eos, der Göttin der Morgenröte, verheiratet. Er ist von Zeus als der Herrscher über die einzelnen Winde eingesetzt worden. Zu den Winden gehören Boreas (Nordwind), Euros (Süd-Ostwind), Zephyros (Westwind) und Notos (Südwind). Nach Homers Odyssee bewohnt er eine eigene schwimmende Insel Aiolis. Er nimmt Odysseus und seine Gefährten gastfreundlich auf. Für die Heimkehr des Odysseus überreicht Aiolos ihm einen Sack mit Winden, aus denen dieser je und je den günstigsten heraus lassen soll. Der Sack mit den Winden wird durch die Gefährten des Odysseus unvorsichtig geöffnet, alle Winde fahren gleichzeitig heraus, und das Schiff wird zur Aiolis zurück getrieben. Als Odysseus Aiolos erneut ersucht, ihm einen Sack zu gewähren, verflucht der ihn und seine Gefährten und weist sie ab.

    Liebe Grüße und vielen Dank
    Richard

  • Bernd Markus Hannss 30. Mai 2007, 18:47


    Großartige Bildidee und hervorragende Umsetzung!
    Gruß Markus
  • Martin Fuchs . 29. Mai 2007, 10:30

    Aiolos ist mit Eos, Göttin der Morgenröte verheiratet -
    wenn das mal gut geht ...
    ( er hätte ja auch Nikon heiraten können, oder Pentax ... )
    :-)
    klasse gemacht, Marina !
    da sieht man mal was von der Götterwelt und deren diversen Aspekten !
    schönen Gruss !
    Martin
  • Siegfried G. und Charlotte G. 29. Mai 2007, 7:15

    Eine tolle Serie, auch diese Arbeit gefällt uns sehr!
    LG Charlotte+Siegfried
  • Croco Florian 28. Mai 2007, 6:39

    hallo marina, gut gesehen....heutzutage wind wind wind
    gefällt !
    lg da flor
  • Gisela Gnath 28. Mai 2007, 4:31

    Da warst Du aber rasch zur Stelle...als er hier in Berlin wütete :-))
    Klasse gemacht und so richtig zeitgemäß!!!
    Lieben Gruß
    Euch allen!!!
    Gisela
  • Gerhard Burger 27. Mai 2007, 21:22

    Toll. Ich kann den Wind bis hierher spüren.
    Auch Dir schöne Pfingsten.
    LG Gerhard
  • Marianne Rüegg 27. Mai 2007, 17:57

    Wunderbare Arbeit! Es ist einfach immer wieder faszinierend, was du so schön zusammen stellst...
    Ganz liebe Grüessli und schöne Pfingsten
    Mari
  • Andreas T. Brey 27. Mai 2007, 16:48

    Klassisch griechisches Gesicht....
    Name ist mir zwar unbekannt,aber die Montage ist wie immer klasse!!!
    LG
    Andreas
  • Hartmut Sabathy 27. Mai 2007, 16:48

    eine weitere sehr schöne Arbeit von dir, wünsche dir auch schöne Pfingsten! lg Hartmut (ein Bild für dich habe ich heute auch reingestellt)