Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
595 7

Ahnenopfer

1997 Ho Chi Minh City (Saigon), Vietnam - Thien Hau Pagode in Cholon. Die verstorbenen Ahnen halten sich meist in einer feinstofflichen Geisterwelt nahe bei ihren noch lebenden Verwandten auf und profitieren von den gespendeten Räucherstäbchen/spiralen. Auf den rosa Zetteln im Hintergrund sind Name und Wunsch des Spenders sowie die Höhe der Spende notiert und öffentlich ausgehängt. "Tue Gutes und rede darüber..."

Kommentare 7