Adam und Eva, oder die sieben Stufen ins Paradies

Adam und Eva, oder die sieben Stufen ins Paradies

11.068 28

Martin Rodan


Premium (World), Neustadt am Rübenberge

Adam und Eva, oder die sieben Stufen ins Paradies

Ein "Just for Fun" - Beitrag zur 136. Digiart-Challenge "Treppe"

Die in dieser Montage verwendeten Stockfotos und Texturen, haben folgende Ursprünge:
Die Modelle und die Hände:
https://www.deviantart.com/humananatomy4artist/gallery/

Hintergrund und Texturen:
https://www.textures.com/

Blühpflanzen:
https://www.deviantart.com/jean52/gallery/

Vögel:
https://www.deviantart.com/wolverine041269
(leider Inaktiv)

THX - Danke dafür :-)


Ein paar STEPs zur Bildentstehung:

136 Adam und Eva STEPs
136 Adam und Eva STEPs
Martin Rodan



Sich mit einer Bildmontage, auf einer Fotoplattform, auf ein "Konstruktives Feedback" einzulassen, kam in der Vergangenheit schon wie ein Betteln um Schläge gleich ;-)
Vielleicht sind die Mitglieder aber auch eine Spur toleranter geworden.

:-)

Kommentare 28

Bei diesem Foto wünscht Martin Rodan ausdrücklich konstruktives Feedback. Bitte hilf, indem Du Tipps zu Bildaufbau, Technik, Bildsprache etc. gibst. (Feedbackregeln siehe hier)
  • Ly Costals 25. Juli 2018, 17:22

    Ein schöner, bunter Garten Eden! LG Ly
  • Detlef Hergert 24. Juli 2018, 15:03

    Hallo Martin, nette Idee. Allerdings fehlt der Schatten der Personen, sie sehen etwas aufgesetzt aus. :-]
    LG Detlef
  • aosa 23. Juli 2018, 19:09

    Danke für deine Teilnahme Martin !
    Das Voting hat begonnen:
    https://www.fotocommunity.de/forum/bildbearbeitung-digiart-druck-software/voting-136-digiart-challenge-quot-treppe-quot-danke-fuer-432107

    Liebe Grüße
    Sachiko/aosa
  • karlitto 22. Juli 2018, 21:13

    Hier wird kein Blatt vorm Mund genommen und die Vögeln auch ganz schön;-)
  • carlosb. 22. Juli 2018, 20:50

    Hast du gut gemacht, aber denkst du Adam hatte schon eine Stirnglatze ? Grins
    Gruss Carlos
    • Garrulus glandarius 23. Juli 2018, 20:53

      Immer noch besser, als eine Seite lang wachsen zu lassen und über die Glatze zu kämmen. Seitenscheitel überm Ohr war ja in den 80ern sehr modern ;-)
    • Martin Rodan 23. Juli 2018, 20:55

      -Carlos- 
      Frisuren und Mode kommen und gehen, da kann man über individuelle Eigenheiten schon etwas Stolz entwickeln.
    • Martin Rodan 23. Juli 2018, 21:01

      Garrulus glandarius 
      Bis der Wind weht, oder es in Strömen regnet ;-)
      Bei manchen Damen sehe ich dann und wann einen ähnlichen Effekt, mit einer ausrasierten Hälfte und einen Schulterlangen Gegenüber
    • Garrulus glandarius 23. Juli 2018, 21:04

      Einer unserer Nachbarn früher trug das so - ich habe es geliebt, wenn er im Herbst draußen mit seinen Jungs Fußball spielte :-)
  • Inge Striedinger 22. Juli 2018, 19:23

    So sieht es also im Paradies aus .... ich muss mir gut überlegen, ob ich dorthin möchte.
    Für mich sieht das gut aus, im Paradies gibt es keine Schatten :-)
    LG Inge
  • TOMO11 22. Juli 2018, 18:54

    Ein echter Rodan und wie immer eine sehr gute und fein gestaltet Arbeit. Wie Angela schon anmerkte, könnte man mit dem Schattenspiel noch etwas arbeiten z.B. auch bei den Personen (Kern und Schlagschatten). Die Vögel würde ich evtl. mit dem Bewegungsunschärfefilter bei den Schwingen noch etwas in "Bewegung" bringen. Den Übergang zur ersten Treppenstufe noch etwas optimieren.
    LG Thomas
    • Martin Rodan 22. Juli 2018, 20:58

      Eigentlich habe ich die Kern/Kontaktschatten der Personen aus dem Original übernommen und auch zusätzlich noch einen zunehmend weichen Schlagschatten (auf zehn Uhr) angelegt. Da die Oberfläche von Gras keine graden Schattenkanten haben sollten, habe ich den Modus Weiches Licht gewählt, weil abdunkelndes Multiplizieren den Untergrund sehr schnell in den Tiefen absaufen lässt.
      Bei der fehlenden Unschärfe der Vogel-Schwingen hast Du durchaus Recht. Ein wenig Bewegungsunschärfe an den Flügeln wäre durchaus realistischer. Das Dumme ist, dass dieser Effekt beim Durchlaufen der abschließenden "Optimierungen" im RAW-Dialog wieder aufgehoben wird, da sich durch die Erhöhung der Klarheit wieder eine gewisse Schärfe einstellt, welche die angedeutete Unschärfe/Weichheit wieder zurück drängt.
      So nützlich der Klarheitsregler ist, durch seine Kontraststeigernde Wirkung, gehen zuweilen auch vorher angelegte Schatten verloren :-/
      Mit der Treppe hatte ich meine liebe Not, denn zum einen war das Ursprungsbild seitlich fotografiert und lies sich nach einer 90 Grad Drehung perspektivisch nicht verwenden. Was man jetzt sieht, sind vertauschte Tritt- und Setzstufen und ich Esel bin auch gar nicht auf die Idee gekommen, zwei korrekte Außenseiten zu einen Aufgang zusammen zu fügen.
    • TOMO11 23. Juli 2018, 11:59

      Hallo Martin, wir wissen ja, dass Du das alles bestens beherrscht und die Diskussion bewegt sich auf hohem Niveau. Es ist wie immer auch manchmal eine Frage des Geschmacks wie stark etwas ausgeprägt sein muss/soll.
      LG Thomas
  • Davina02 22. Juli 2018, 18:46

    Deine Handschrift habe ich sofort erkannt, hast dich auch brav an die Regeln gehalten (bekleidet). Schön, dass du wieder dabei bist ;-)
    Erwünschte Kritik, nur meine Sichtweise: Unter den Hortensien könntest du noch etwas Schatten zufügen, und die Pflanzengirlande rechts wirkt nicht natürlich.
    LG Angela
    • Martin Rodan 22. Juli 2018, 20:18

      Stimmt schon, die rechte "Girlande" hätte genau wie ihre linke Schwester, einen abdunkelnden Verlauf vertragen können. Auch hätte ich die rechte Textur perspektivisch anpassen müssen.
      Eigentlich haben die Hortensien einen Schatten, der Schwachpunkt liegt bei der gewählten Ebenen-Verrechnung. Da mir der Modus Multiplizieren zu matt/dumpf erscheint, nehme ich dafür meistens Weiches Licht, welches aber durch die hellen Handinnenflächen "neutralisiert" wird. Da hätte ich besser noch eine weitere Schlagschatten-Ebene anlegen sollen :-/
      Durch eine radiale Aufhellung der Bildmitte, sind letztlich noch mehr Schatten abgeschwächt worden.
      Ich bin wohl einfach nicht mehr in Übung ;-)
    • Davina02 22. Juli 2018, 21:47

      Das ist ja wohl Quatsch von wegen der Übung! Mir sagt man hier auch ständig, dass die Schatten zu schwach seien, dabei sieht es auf meinem Rechner stimmig aus. Das kann also auch mit der FC zusammenhängen, dass Schatten zu schwach angezeigt werden.
  • Martina4 Mayer 22. Juli 2018, 18:32

    uii, super Arbeit
    Lg Martina