Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Abwicklung Gießerei Saint Gobain, Gelsenkirchen

Abwicklung Gießerei Saint Gobain, Gelsenkirchen

1.739 6

Jepessen


Premium (World), Sonsbeck

Abwicklung Gießerei Saint Gobain, Gelsenkirchen

Als sich 1963 die Rheinstahl Hüttenwerke AG konstituierte, erhielt das Werk wieder den Namen „Rheinstahl-Hüttenwerke AG, Werk Schalker Verein Gelsenkirchen“. 1974 wurde Rheinstahl und damit auch das Werk in Gelsenkirchen vom Thyssen-Konzern erworben. Nach der Übernahme von Rheinstahl durch Thyssen und der Konzentration der Eisenerzeugung des Konzerns an der Rheinschiene war der Verlust des letzten aktiven Hochofens durch eine Explosion am 5. März 1982 der Ausgangspunkt für eine Reduktion der Belegschaft auf nur noch 1200 Arbeiter: neben dem Hochofenbetrieb wurde auch das von der Hochofenschlacke abhängige Zementwerk stillgelegt, die Produktion von Gussrohren aber zunächst aufrechterhalten. Das nötige Roheisen wurde in Torpedopfannenwagen aus den Thyssen-Hochöfen in Duisburg angeliefert. 1997 wurde das Werk Schalke durch Thyssen zum Verkauf angeboten, da die Eisenrohrproduktion als unstrategisch eingestuft wurde. Die mittlerweile nur noch 950 Arbeiter wurden auf 790 reduziert, bevor die Saint Gobain Gruppe das Werk 1999 übernahm und die Belegschaft bis 2004 auf 235 reduzierte.
m März 2004 erfuhr das Werk schließlich aus einer Pressemitteilung, dass der Gussprozess in Gelsenkirchen komplett eingestellt werden soll - was direkt am nächsten Tag ungeachtet aller arbeitsrechtlichen Konsequenzen (z.B. Weiterzahlung des Lohns) geschah. In der folgenden Zeit wurde versucht, ein Anschlusskonzept zu entwickeln, dem allerdings die Grundlage dadurch entzogen wurde, dass die Produktionsausrüstung bereits nach Tschechien verkauft worden war. Das Angebot der Weiterbeschäftigung im Saarbrücker Stammwerk der Saint-Gobain Gruppe wurde von keinem der Arbeiter aus der Produktion angenommen

Fahrzeugwaage Schalker Verein
Fahrzeugwaage Schalker Verein
Jepessen


http://de.wikipedia.org/wiki/Halbergerh%C3%BCtte

Kommentare 6

  • Lars Koke 5. April 2011, 17:39

    Einfach nur W U N D E R B A R ! ! !
    Ein Foto, genau nach meinem Geschmack!!!
    Besser geht es nicht mehr - saustarke Arbeit!!!
    VG
    Lars
  • Michael Dammer 19. März 2011, 8:35

    Schöne alte Halle und super mit den Rohrleitungsresten !!
  • Wolfgang Nowak 15. März 2011, 22:53

    Wir entwickeln uns weiter. Äääh, oder?
  • Stephan Tyss 15. März 2011, 21:07

    Nicht nur die Aufnahme mit der EBV ist sehr gut, auch Deine Infos finde ich klasse. Ich bin meistens zu Faul so Detailierte Dinge unter meine Bilder zu setzten.
    Ist aber interessant das eine oder andere dadurch zu erfahren.
    Gruß Stephan
  • Karl HZ 15. März 2011, 18:31

    hier gibt es eine Menge zu sehen! die BEA passt hervorragend zum Motiv.
    LG.karl
  • Gegenlicht12 15. März 2011, 13:57

    Ich mag deine Bilder mit den Texten. Ich hätte eigentlich wenig Interesse an solchen Bildern, aber mit deinen Kommentaren sind alle ein Erlebnis.
    lg

Informationen

Sektion
Ordner Mythos Ruhrgebiet
Views 1.739
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera SONY DSLR-A900
Objektiv ---
Blende 13
Belichtungszeit 1/13
Brennweite 30.0 mm
ISO 100