Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
234 3

Ernst Hermann


Basic Mitglied, Allerheiligen bei Wildon

Kommentare 3

  • Robert Nickel 29. November 2011, 23:39

    Hallo Ernst,
    freut mich, dass du gleich geantwortet hast. Geb dir recht, scheint wohl wirklich keine Kastanie zu sein, mir kamen die Äste nur kastanientypisch ziemlich dick vor. Deine gewünschte Aussage hatte ich tatsächlich nicht nachvollzogen. Aber das ist ja auch nicht so schlimm. Jeder hat halt seine Sichtweise. Aber gefallen hats mir trotzdem, sonst hätte ich ja nicht hier verweilt.
    VG, Robert
  • Ernst Hermann 29. November 2011, 0:30

    Danke Robert, ich bin für jeden Kommentar dankbar. Die Sensorflecken ahbe ich jetzt mit der Lupe auch gesehen. Werde gleich mal meinen Sensor reinigen gehen.
    Der Baum ist keine Kastanie sondern irgendein Laubbaum entlang einem Flussufer.
    Ich habe absichtlich ein mickriges Baumchen am Ramde stehend gewählt. Es soll die Ausgrenzung und Abseitsstellung symbolisieren. Tut mir leid, dass es bei dir nicht angekommen ist :-)
    vg
    Ernst
  • Robert Nickel 28. November 2011, 23:54

    Die Bildaufteilung, also mit der freien Fläche links gefällt mir, aber ich hätte die Sensorflecken weggemacht. Und der Baum..... na ja, es gibt schönere als diese mickrige Kastanie.
    Bitte nicht böse sein, aber ist meine subjektive Meinung.

    VG, Robert

Informationen

Sektion
Views 234
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D700
Objektiv 105.0 mm f/2.8
Blende 20
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 105.0 mm
ISO 200