Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Abschied vom BW Schlägel & Eisen 3/4/7 II oder ab in den Container....

Abschied vom BW Schlägel & Eisen 3/4/7 II oder ab in den Container....

797 4

Robert Speicher


Free Mitglied, Markt Erlbach

Abschied vom BW Schlägel & Eisen 3/4/7 II oder ab in den Container....

...Aufbruch und Abbruch in Herten-Langenbochum. 12 Jahre wurde um den Erhalt dieser einzigartigen Anlage gekämpft. Vergebens. SYeit vergangenem Herbst wird das ehemalige Steinkohlebergwerk nun "kontrolliert" zurückgebaut und damit für immer für die Nachwelt vernichtet. Dabei wurde auch dieses Bergwerk von dem bekannten Architekten Schupp (Zollverein) entworfen. Einzigartig mit 3 Fördertürmen aus 3 Epochen ist es noch heute eines der meist fotografierten Bergwerke Deutschlands.
Auch wenn sicher nicht alles erhalten werden kann - es gab machbare Folgenutzungskonzepte, die aber nie eine wirkliche Chance bekommen haben.
Es scheint aks schäme man sich im Pott für die industrielle Vergangenheit. Deckel drauf und ab in den Container....

Scha(n)de!

Glückauf

Kommentare 4

  • Robert Speicher 17. September 2013, 21:17

    Bitter aber wohl wahr....

    Glückauf
  • westfalia 17. September 2013, 21:12

    für den, dem es was bedeutet, der Erinnerungen damit verbindet, ist es sicher nicht gleichgültig. Aber die allermeisten Menschen haben kein Bezug dazu. Die einen kennen gar nichts von den Dominaten der Industrie, den anderen ist es noch alltäglicher Anblick.
    So ist das.
    Mir scheint hier in Dortmund, dass nicht viele die - wie ich finde - schönen Zechen vermissen. Sie haben ihnen früher nichts bedeutet und jetzt wo sie verschwunden sind bedeuten sie ihnen erst recht nichts.
    Die Vergangenheit ist in der Epoche des Konsums nicht viel wert. Sie ist lässtig und hält nur auf.

    Ein Blick nach Bruckhausen zeigt welch geistes Kind die Menschen zz. sind.

    Glückauf
  • Robert Speicher 17. September 2013, 21:00

    Das kleinste Gerüst (links) über Schacht 3 bleibt auf jeden Fall erhalten, ob das größte (weiss) über Schacht 4 erhalten wird ist nicht bekannt - bzw nicht veröffentlicht.
    Schachthalle und Gerüst von Schacht 7 (rechts) befinden sich im Abbruch. Hier kommt eine Grünfläche hin (der Rest wird Gewerbegebiet)

    Für mich sind es jedes Mal 500km bis S&E, daher finde ich es sehr schade, dass kaum Bilder vom Abbruch im Netz zu finden sind. Ist es schon so gleichgültig....???

    Glückauf
  • westfalia 17. September 2013, 20:35

    gut das du es noch zeigst.
    Es stimmt: sieht wirklich sehr interessant aus mit den drei Gerüsten. Schade, dass nichts davon erhalten wird...
    hätte man nicht wenigstens die Fördergerüste stehelassen können..., was soll denn jetzt da hin..., ein See?

    Glückauf