10.061 26

V. Munnes


kostenloses Benutzerkonto, schwerin

ABSCHIED

.....von unserem Freund Stefan !
Du SG Augenblicke wirst niemals zu ersetzen sein ! ! !

Kommentare 26

  • Hildegard S. 16. Dezember 2004, 20:22

    Ich kannte ihn nicht, aber es berührt ich dennoch.
  • V. Munnes 11. Dezember 2004, 19:17

    Besten Dank, für diesen doch sehr rührenden Abschied ! ! ! Du bist nur etwas vorausgeeilt, vergessen tuen wir Dich nie @Steffan !

    vlG---------------------------------------------------------volker-
  • Rita Köhler 11. Dezember 2004, 18:22

    Es tut mir so leid!
    lieber gruß Rita
  • Tina Effertz 10. Dezember 2004, 20:58

    ich kannte ihn zwar nicht, dennoch möchte ich allen Freunden, Verwanten und Bekannten mein tiefstes Mitgefühl ausdrücken!
    martina
  • Charito Gil 10. Dezember 2004, 18:34

    ...
    :(

    .. ch
  • Fabia B. 10. Dezember 2004, 18:03




    ...so herzzerreißend...




  • Erik Schwarz 10. Dezember 2004, 18:00

    .
  • Caroline. B2 10. Dezember 2004, 17:58

    :-)
    lgc
  • Peter Krammer 9. Dezember 2004, 0:12

    Trotz seiner Einfachheit...ein sehr intensives Abschiedsfoto, Volker !
    LG Peter
  • Birgit Bertram 8. Dezember 2004, 22:45

  • Doris K 8. Dezember 2004, 20:50

    sylvia, danke...aber es zeigt mir, dass ich zumindest auf einem guten weg bin, denn vieles von dem geschriebenen lebe ich täglich :-)))
    lg do
  • Mañuela Grabo 8. Dezember 2004, 11:28



  • Sylvia M. 7. Dezember 2004, 20:27

    Kannte Stefan nicht, trotzdem gingen mir viele Gedanken durch den Kopf - beim Betrachten des Fotos.
    Erlaube mir, sie hier niederzuschreiben.
    Es gibt solche, die den Sinn ihres Lebens im Leben nach dem Tod suchen. Es gibt solche, die den Sinn ihres Lebens im Leben vor dem Tod suchen.
    Ich möchte den Sinn des Todes im Leben finden..........
    Aus dem Leben.......
    beeil dich! Los, auf geht’s ! Wo bleibst du denn - wir wollen doch weg! Mach schneller!“ In unserer schnellen Welt sind Stillstand und Untätigkeit verpönt. Selbst zur Unterhaltung und Entspannung schaut man sich laufende Bilder an - vorzugsweise das Schnelldenkerquiz. Man kann nur der Erste sein, wenn man der Beste ist. Was immer du tust, erledige es möglichst schnell, damit an den Handlungsfolgen möglichst rasch deutlich wird, was es mit diesem Tun letztlich auf sich hat!“
    Der Wert unseres Tuns wird am Getanen gemessen. Und je früher dessen Wert absehbar ist, um so eher ist klar, ob die Anstrengung lohnt. Darum ist Tempo angesagt. Wer sich zu lange Zeit lässt, verliert zu viel Zeit. Dass sich der Mensch bei allem zu beeilen hat, liegt das an der Befristung des Daseins? Wir haben nicht beliebig viel Zeit. Sie wird im Laufe eines Lebens immer weniger; sie verrinnt, sie geht uns aus.
    Wollen die Menschen in der kurzen Spanne ihrer Lebenszeit etwas vom Leben haben, dürfen sie nichts verpassen. Wir müssen es in einem endlichen Leben möglichst schnell zu etwas bringen. Wir müssen so schnell sein, dass wir vor dem Tod da sind - sonst erreichen wir in und mit unserem Leben gar nichts.
    Kein Mensch hat soviel Urlaubstage, wie es Urlaubsziele in der Welt gibt. Da hilft es nichts, genügend Geld zu haben, um überallhin reisen zu können.

    GEHT DEM, DER DURCH DIE ZEIT EILT, VIELLEICHT FRÜHER DIE ZEIT AUS ALS DEMJENIGEN, DER IN DER ZEIT VERWEILT?



    Der Wettlauf mit dem Tod ist nicht zu gewinnen,

    DARUM:

    Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit, ein bisschen mehr Güte und weniger Neid, ein bisschen mehr Wahrheit immerdar und viel mehr Hilfe in Gefahr, ein bisschen mehr Wir und weniger ich, ein bisschen mehr Kraft nicht so zimperlich und viel mehr Blumen während des Lebens, denn auf den Gräbern sind sie vergebens. (Unbek. Dichter)

    LG Sylvia
  • Sylvia M. 7. Dezember 2004, 19:52

    Wer im Herzen seiner Lieben lebt ist nicht tot.

    http://www.highland-piper.de/sound/mp3sounds/amaz.mp3