Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.143 9

dottydoc


Pro Mitglied, Berlin

Abschied

Ein Mädchen aus der Wagenburg Wuhlheide in Berlin nimmt Abschied von ihrem Tier

Kommentare 9

  • SiBo 29. Januar 2010, 2:13

    WARUM es tut so weh
    WARUM es tut so weh
    SiBo
    Leihe mir ein Tier


    "Ich will dir ein Tier für eine Weile leihen",
    hat Gott gesagt.
    "Damit du es lieben kannst, solange es lebt
    und trauern, wenn es tot ist.

    Ich kann dir nicht versprechen, dass es bleiben wird
    weil alles von der Erde zurückkehren muss.
    Wirst du darauf aufpassen, für mich,
    bis ich es zurückrufe?

    Es wird dich bezaubern
    um dich zu erfreuen,
    und sollte sein Bleiben nur kurz sein,
    du hast immer die Erinnerungen
    um dich zu trösten.

    Willst du ihm alle deine Liebe geben
    und nicht denken, dass deine Arbeit umsonst war?
    Und mich auch nicht hassen
    wenn ich das Tier zu mir heim hole?"

    Mein Herz antwortete:
    “Mein Herr, dies soll geschehen!
    Für all die Freuden, die dieses Tier bringt
    werde ich das Risiko der Trauer eingehen.

    Wir werden es mit Zärtlichkeit beschützen
    und es lieben, solange wir dürfen.
    Und für das Glück, das wir erfahren durften
    werden wir für immer dankbar sein.

    Aber solltest du es früher zurückrufen,
    viel früher, als geplant
    werden wir die tiefe Trauer meistern
    und versuchen, zu verstehen.

    Wenn unser geliebtes Tier
    diese Welt voll von Spannung und Zwietracht verlässt,
    schicke uns doch bitte eine andere bedürftige Seele
    um sie ihr Leben lang zu lieben."



    (Verfasser unbekannt)

    Ich pers. spreche aus eigener erfahrung und finde solche mom. sollten intiem bleiben !
  • Hubertus R. Becker 21. Januar 2010, 7:32

    Ein schwerer Moment. Er wird der Freund gewesen sein, dem sie alles erzählen konnte.
    LG Hubertus
  • Annemarie Quurck 21. Januar 2010, 0:25

    Aufrührend...
    Erinnerungen die tiefe Furchen hinterlassen
    habe gerade die weiteren Anmerkungen gelesen
    wünsche allen das dieses Jahr möglichst keine so einschneidenden Ereignisse auf Lager hat
    lg annemarie
  • | Limited Art | Photography | 20. Januar 2010, 21:57

    ich kenn das.. war selbst bei unserem dabei.. und die narben von den blasen an den schwielen hab ich heute noch... hab sein grab ohne handschuhe geschaufelt... gerne... R.I.P. * p.s. wenn kommt dann immer zum falschen zeit . drüX... mat.
  • petra hoppe 20. Januar 2010, 20:23

    oh wie schrecklich
    ich kann den schmerz nachvollziehen
    einen freund zu verlieren ob mensch ob tier
    ist einfach schrecklich
    und dann noch der mensch der sich um seinen tierischen freund sorgte, sich mit ihm freute .......
    renate es ist ein bild welches nur von dir und nur aus deiner seele kommen kann
    du hast einfach ein riesen herz für tier und mensch
    und hoffentlich schafft es der mensch der diesen hund begleitet hat, bis zum koma, in diese welt zurück
    oh ich darf garnicht daran denken ...
    das mein jacky......
    sei mal gaaaaaaaaaaaanz doll lieb gegrüßt und umärmelt
    petra
  • dasdritteauge 20. Januar 2010, 19:58

    oh dotty, du bist einfach wunderbar :-))) !

    glg - rauschi - 3auge -
  • dottydoc 20. Januar 2010, 19:48

    @Christine, normaler Weise fotografiere ich solche Momente in der Praxis nicht, das Bild war für den eigentlichen Besitzer gedacht, der leider seit einiger Zeit im Koma im Krankenhaus liegt...wenn es kommt, kommt es immer dicke...
    er soll sehen, daß sein Tier nicht allein gegangen ist.
    dotty
  • . christine frick . 20. Januar 2010, 19:41

    Aus der nötigen Entfernung aufgenommen....
    LG Christine
  • Anita Jarzombek 20. Januar 2010, 19:36

    Ein sehr bewegender Augenblick.
    Gruß Anita