Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
593 7

Mo Emerald


Free Mitglied, Berlin

Kommentare 7

  • Mo Emerald 24. April 2007, 11:31

    Jaaaaaaaaaaaaaa... nu geht es wieder mit den kleineN POPUPS....also _ ich habe mich über die rege Beteiligung gefreut und jaaaaa es sind die zwei Gasbehälter an der Gaußstrasse, die jetzt abgerissen werden. Stück für Stück demontiert. Ich durfte auch reingehen, diese schartigen Ecken sind die Eröffnung von der Unterseite. Die Demontage läuft schon über 1 Monat, begonnen bei Eis Schnee und Sturm und ist auch technisch gesehen eine schwierige bzw. kuunstvolle Leistung. Wen´s interessiert, in ca 1. Woche werde ich einen Animationsfilm auf meine Seite hochladen- sagen wir mal pünktlich zum 1. Mai, denn der macht alles neu!
    Verlinkungen und positve Bewertungen bei Google erwünscht.
    Eure mo
  • P.A.Martin 15. April 2007, 17:27

    @Wolfgang
    und da warst Du mit Deiner ersten Vermutung schon soooo nah dran!
    Gruß, F.
  • P.A.Martin 15. April 2007, 12:49

    @Wolfgang
    wenn ich mir dieses Bild von Gasbehältern anschaue
    http://www.a.tu-berlin.de/tuning/design/image/imref-art-gasbehaelter_4812.jpg
    neige ich wieder zu Gasbehälter (in Berlin?)
    --------------------------------------------------------------
    Und so ist es:
    Demontage der Gasbehälter in Berlin-Charlottenburg
    siehe:
    http://www.sternwelten.at/bild/gaswerk.jpg
    Und es gibt sogar ein Foto hier in der fc:
    Huttenstrasse, Blick zum Gaswerk Charlottenburg
    Huttenstrasse, Blick zum Gaswerk Charlottenburg
    Jürgen Menzel

    --------------------------------------------------------------
    Und dazu noch etwas Info:
    Zitat "1974 wurde der erste, damals weltweit größte Kugel-Hochdruckbehälter in Betrieb genommen, der zweite folgte 1977. Die beiden 50 Meter hohen Stahlkugeln können jeweils 317.000 Kubikmeter Gas speichern. Sie prägen die Silhouette des Gewerbegebietes an der Gaußstraße. Mit der Umstellung der Gasversorgung Gesamt-Berlins auf Erdgas, wird das Gaswerk 1991stillgelegt. Die beiden Kugeln wurden allerdings für eine zehnjährige Übergangszeit bei der Umstellung von Stadt- auf Erdgas noch benötigt."
  • Señor Boxocam 15. April 2007, 11:27

    ich weiß es !
    genau hier gerührt es den boden:


  • P.A.Martin 14. April 2007, 20:24

    Wenn man sich das dazugehörige Foto
    abgefrühstückt5
    abgefrühstückt5
    Mo Emerald

    anschaut, sieht man dass mindestens ein zweiter ähnlicher Behälter dort vorhanden ist. Das spricht gegen "normalen" Wasserturm, sondern für Industrieanlage. Desgleichen die Hydraulikstützen, die
    offensichtlich dazu dienen, den Behälter in der Lage zu verändern.
    Tippe nun also Richtung "Flüssigkeitsbehälter in Industrieanlage"
  • P.A.Martin 14. April 2007, 19:52

    @Wolfgang
    mit Demontage könntest Du recht haben:
    Der Titel "abgefrühstückt" spricht dafür.
    Allerdings, an einen runden Gastank kann ich mich nicht erinnern: die Gasometer sind immer zylindrisch, schon wegen der darin befindlichen Füllstandsdichtung.
    Ich bleibe also mal bei Wasserbehälter.
    -----------------------------------------------------------
    Allerdings kann ich diesen Typ in der wunderbaren
    Sammlung von Wolfgang Rau nicht finden, siehe:
    http://www.tfh-berlin.de/~rau/wassertuerme.html
    Der Behälter sieht von der Konstruktion auch nicht so aus, als wenn er Jahrzehnte alt sei und nun aus Altersgründen demontiert werden müsste.
  • P.A.Martin 14. April 2007, 18:34

    Tippe auf Wasserturm / Wasserbehälter.