Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

DT-Fotografie


World Mitglied, Kierspe, MK

Abendstimmung an der Lister

Listertalsperre - 02. August 2018

Die Listertalsperre ist ein Stausee im Kreis Olpe und im Märkischen Kreis in Nordrhein-Westfalen.
Der See erstreckt sich etwa im Zentrum des Naturparks Ebbegebirge. Die Listertalsperre wurde vom 13. September 1909 bis 2. Oktober 1912 erbaut. Die nach dem Intze-Prinzip gebaute Talsperre staut den Fluss Lister bei Hunswinkel auf. Der britische Luftangriff auf die Staumauer im Rahmen der Operation Chastise in der Nacht vom 16. auf den 17. Mai 1943 war nicht erfolgreich. Heute ist die Listertalsperre ein Seitenarm der 1965 gebauten Biggetalsperre. Sie hat einen Stauinhalt von 21,6 Mio. Kubikmetern bei einer maximalen Wassertiefe von 33,90 Metern. Im Listerkraftwerk werden jährlich etwa 4,6 Mio. kWh Strom mittels einer Kaplanturbine erzeugt. Die Listertalsperre ist 4500 Meter lang und bis zu 400 Meter breit, was eine Wasserfläche von 169 Hektar ergibt. Der Fischbestand ist sehr unterschiedlich und reicht von Aalen bis Zandern. Häufigste Fische sind neben den Weißfischen die Hechte und Maränen. Aber auch Forellen sind vertreten. In letzter Zeit ist auch der Karpfenbestand gewachsen.

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag.

Kommentare 49