Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
266 2

Sascha Weihönig


Free Mitglied, Berlin

Abendausflug

Kurz bevor mein Akku zur Neige ging rauschte diese Schwanenfamilie an.
Zum Glück hatte ich noch etwas Brot mit.
Aufgenommen am Spandauer see bei Berlin.
Kamera.
Canon D60
Objektiv:
Beroflex 300 mm
blende 1:8
iso 400
Noch ein Wort zu der Schärfe
wer mit manuellen Festbrennweitenobjektiven Erfahrung hat weiß das es besonders bei Teleobjektiven ( und ein 300mm Objektiv ist ein solches) sehr schwer ist bei bestimmten Entfernungen mehrere Objekte mit unterschiedlicher Entfernung zueinander gleich scharf zu bekommen, besonders dann wenn die Lichtverhältnisse eine höhere Blende nicht zulassen.

In dem Fall ging es mir um die Kücken, die Mutter war eher zweitrangig weshalb sie im Hintergrund steht.
Je nach Betrachter kann man das als Stilmittel oder Fehler betrachten.

Man muss sich bei Teleobjektiven beim Fokussieren auf Kompromisse einigen .
Anscheinend wurde das mit Einführung der digitalen Fotografie vergessen Da muss alles immer gleich scharf sein.

Kommentare 2

  • Sascha Weihönig 23. Mai 2007, 23:21

    Naja ob Du bei weitem nicht eine so gute Fotografin bist wie ich kann ich nicht beurteilen.
    Immerhin sind deine Makrobilder gar nicht mal so übel.
    wenn man mal von der Tiefenschärfe absieht.
    Da werde ich aber mal bei einem bestimmten Bild nämlich " Lebende steine 2" was dazu schreiben.
    Ich bin Dir nicht auch nicht böse über Deine Bemerkung, sie kam aus dem Bauch heraus.
    Und drückt lediglich aus was dir zu diesem Bild einfällt.

    Schlimmer finde ich diese Pseudofachmännischen Kommentare wo die Leute so tun als hätten sie die Ahnung schlechthin.
    Ihre eigenen Bilder digital nachschärfen bis zum geht nicht mehr, mit destruktiver Kritik nur so um sich schmeißen, aber im Grunde nicht der Lage sind einem zu erklären was man falsch gemacht hat.
    Die können einem den ganzen Tag vermiesen.

  • Sascha Weihönig 22. Mai 2007, 10:16

    hmm mit einem 300mm Tele und einer 1:8 blende ( mehr war um diese Zeit nicht drin, trotz 400 iso) ist es bei der Entfernung und auch bei der kurzen Zeit, sehr schwer alles scharf zu bekommen.
    Ich habe mich deshalb auf die Kücken konzentriert, und die Mutter etwas im Hintergrund gelassen.
    Man kann es als Fehler sehen oder auch als Stilmittel.
    Es muss nicht immer alles schärfer als die Realität sein.