Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

5000 Tonnen westwärts

5000 Tonnen westwärts

1.843 6

Thomas Reitzel


Premium (World), Fountain, RP

5000 Tonnen westwärts

...in den Sonnenuntergang!

14.3.2007:

Ein 5000t-Erzzug quält sich nach einem Signalhalt durch einen engen Abschnitt der Moselstrecke bei Löf westwärts.
Sein Ziel ist das Stahlwerk Dillingen an der Saar.

Wegen des Zuggewichts von 5000t sind alle Fahrzeuge mit automatischen Kupplungen ausgerüstet, die erheblich höhere Zugkräfte aufnehmen können.
Ebenso können sie bei Bedarf auch leicht getrennt werden.

Man muß es sehr bedauern, daß es die Europäischen Bahnen nach einem vergeblichen Anlauf bisher logistisch wie auch finanziell nicht geschafft haben, das automatische Kupplungssystem einzuführen.

Natürlich muß man begreifen, daß es eine logistische Meisterleistung darstellen würde, innerhalb weniger Tage ALLE europäischen Eisenbahnfahrzeuge mit der neuen Kupplung auszurüsten. Allerdings ist die Einführung nicht etwa an der Undurchführbarkeit dieses Ansinnens gescheitert, sondern nur an finanziellen Erfordernissen, die einige Bahnen nicht aufbringen konnten.

Seitdem ist es um die automatische Kupplung still geworden, obwohl ihre Einführung wünschenswerter wäre denn je, schon um die Flexibilität des Systems Bahn entscheidend nach vorn zu bringen und sie im Konkurrenzkampf schlagkräftiger zu machen.


__________________________________________________________________________________

Kommentare 6

  • Georg Stephan Lochner (2) 27. März 2020, 19:40

    DIe Idee ist noch nicht tot: https://www.youtube.com/watch?v=gcAEfSRKc4Y

    VG
    GSL
  • Roni - raildata.info 27. März 2020, 13:59

    Hallo!

    Wunderbar! :-)

    lg,
    Roni
  • Sigbert der Eisenharte 27. März 2020, 12:24

    Eine gepflegte 151 sieht man immer gerne. Auch wenn man dafür schon in den Archiven wühlen muß.
    Das steile Licht schafft eine gute Plastizität!
    VG Dirk
  • Heinz Hülsmann 26. März 2020, 16:22

    Titel und Foto gefallen mir sehr gut!

    VG Heinz
  • makna 26. März 2020, 15:57

    Der Körperschall, den diese "bombastische" Fuhre ausübt, ist schon enorm und "spürbar":
    Die Power des Doppelpacks mit den Erzwagen hast Du hier überzeugend dargestellt !!!

    Was die Automatische Kupplung  angeht, gebe ich Dir absolut Recht: Ihre Einführung wäre wünschenswerter denn je, um das System Bahn insgesamt konkurrenzfähiger zu machen !

    "Gerade zeigt sich der Vorteil der Schiene sehr deutlich," sagt DB-Cargo-Chefin Nikutta:
    Ein Zug könne 52 Lkw ersetzen ... und vor allem: Er kommt an den Grenzen durch !!!

    https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/coronavirus-versorgung-bahn-1.4854597

    Hoffen wir, dass Nikuttas Appell erhört wird und jetzt und dauerhaft (!!!)
    mehr Güter auf die Bahn kommen ... :-)

    ... das ist doch eine einmalige Chance !

    BG Manfred
    • Thomas Reitzel 26. März 2020, 16:33

      Als ich vorhin das Bild zur Diskussion freigab und mir den Text nochmal durchlas, dachte ich spontan, daß der jetzige Zeitpunkt mit seinem geringen Personenverkehr doch ein sehr geeigneter Zeitpunkt wäre, die AK einzuführen. Aber, klar, solch eine logistische europaweite Großübung braucht Vorbereitung, nicht zu knapp!

      Hoffen wir, daß trotzdem wichtige Erkenntnisse auch bald und dauerhaft umgesetzt werden. manche Lobbyisten werden das ihre dazu (oder meist dagegen!) tun...

Informationen

Sektionen
Ordner Die Moselbahn
Views 1.843
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D80
Objektiv AF-S DX Zoom-Nikkor 18-70mm f/3.5-4.5G IF-ED
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 38.0 mm
ISO 160

Gelobt von