Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
597 6

Andreas Bierlich


Free Mitglied, Erfurt

488

August 1985
EXA 1b, NP 20, Scan vom Papierabzug (1985)
Wagen 488 der Erfurter Verkehrbetriebe
aufgenommen von der Brücke kurz vor Melchendorf
nicht ganz gelungenes Bild aber ich will es der großen Straba-Gemeinde zeigen

Kommentare 6

  • Mike HY 23. März 2008, 21:58

    Interessant auch das Schild "Linienabweichung" da die 3 ja normalerweise Bukarester Str. (heute Europaplatz) fuhr. Die Leute schauen nämlich meist nur auf die Liniennummer und nicht auf den Zielfilm und das weiße Schild auf dem schwarzen Pult "stach gewissermaßen ins Auge". Trotzdem gab es immer wieder Fahrgäste denen dies entging und zu heftigen Diskussionen führte.
    VG.Mike
  • BjoernPfeiffer 23. März 2008, 20:16

    Das zusätzliche Anbringen der Wagennummer auf dem Dach diente dem Dispatcher zur Identifizierung des Wagens/Zuges. Hintergrund dieser Massnahme war die Einführung eines auf Monitortechnik basierenden "Leitsystems" ab Ende der 1970er Jahre zunächst in Erfurt. An wichtigen Knotenpunkten (z.B. Anger, Haupt-/Busbahnhof, Domplatz, Gothaer Platz, ...) waren Aussenkameras angebracht worden, die in der Dispatcherzentrale mit den Monitoren verbunden waren. Der diensthabende Dispatcher konnte so sehen, ob der Fahrplan eingehalten werden konnte, oder ob es im Netz zu Störungen kam, die den Einsatz von zusätzlichen Zügen erforderlich machten. Auch konnte so die Auslastung der Züge kontrolliert werden. Waren die Züge überfüllt, wurden Zusatzzüge eingefädelt. Waren die Züge eher menschenleer, konnten die Taktzeiten der jeweiligen Situation angepasst und wieder ausgedünnt werden. Um zu wissen, zwischen welchen regulären Zügen ein weiterer Zug eingesetzt werden musste oder welcher Zug z.B. wegen eines Defektes durch einen E-Zug ersetzt werden musste, war es erforderlich, den jeweiligen Zug genau identifizieren zu können. Das geschah dann immer mit Hilfe der Wagennummer auf dem Dach. Erst durch den Ersatz und Ausbau eines rechnergestützten Funksystems war diese mittlerweile veraltete Technik überflüssig geworden. Damit verschwanden nach und nach auch die Dach-Wagennummern wieder.
    Beim Anblick dieses Bildes kommen bei mir jede Menge Erinnerungen auf... Schönes Bild.

    Gruß Björn
  • Steffen°Conrad 23. März 2008, 7:55

    auch so ein altes ( wengleich den Ansprüchen hier als missglücktes geltend) hat seine Wirkung- eine Aufnahme von oben auf die Wagennummer hab ich zum Beispiel nicht gesehen...
    VG Steffen
  • Andreas Bierlich 23. März 2008, 0:37

    @ Uwe: leider ist das das einzige Bild in Sachen EVB

    @ T. : das hatten damals so ziemlich alle öffentlichen Fahrzeuge (wie z.B. Polizei usw.)
  • T. Conrad 23. März 2008, 0:32

    Die Wagennummer auf dem Dach ist ja auch interessant.

    VG Thomas
  • Uwe Fligge 23. März 2008, 0:18

    Die 488 geistert ja inzwischen in Tallinn rum.
    Vielleicht hast Du ja noch mehr in Deiner Schatzkiste.
    Würde mich freuen.

    VG Uwe