Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
4 Minuten nach dem Beil.

4 Minuten nach dem Beil.

1.419 8

Pierre Schauwecker


Free Mitglied, Zürich

4 Minuten nach dem Beil.

Nach dem ersten Schreck in Ruhe nochmals geknipst. Will jemand wissen, wie es nach 3 Stunden und 3 Tagen aussieht?

Kommentare 8

  • Tim Rieger 10. Januar 2004, 13:17

    ich finds cool :)
  • Piculus Wondermaker 10. Januar 2004, 13:10

    willkommen in der fc :-)
    wenn du auffallen wolltest : du hast es geschafft
    nein, toll find ich dein bild nicht unbedingt, durch den blitz ist es zu flach geworden der kopf queer durch den mund abgeschnitten.
    entweder du machst ein bild von der wunde : dann weniger kopf, nur wunde mit macro-objektiv oder
    du versuchst das dramatische in dieser sceene zu dokumentieren, dann aber mit mehr mensch, also nicht nur kopf sondern auch der "raum" in dem das ereigniss statt fand, eventuell die "tatwaffe" und das ganze dann atmossphärisch beleuchtet ( nur die vorhandenen lichtquellen)
    schwarz/weiss wäre dann noch eine letzte idee ( wegen denen die kein blut sehen können *fg*)

    also mach weiter so ... versuch den weiteren "heilungsverlauf" zu dokumentieren

    fg p.
  • Piroska Baetz 10. Januar 2004, 9:45

    wunderschön dokumentiert geworden, zu Dokufoto klasse, aber so sehen es ist nicht unbeding schön für mich. Gute Besserung!
    lg. piri
  • Sarah Tustra 10. Januar 2004, 1:25

    Hallo Pierre,
    Erst einmal herzlich willkommen in der fc.
    Geht ja direkt ein wenig hitzig los hier.
    Ich versuch mal die Wogen ein wenig zu glätten - wenn ihr mögt.
    Also das Bild hat für einen Aussenstehenden etwas reisserisches, hier mit Schwachsinn umschrieben.
    Für deine Familie war es sicher ein heftiges Erlebnis und ich kann verstehen, wie froh ihr seid, dass es so glimpflich abgelaufen ist.
    Hier in der fc geht es ( oder sollte es ) aber doch eher um die technische und künstlerische Auseinandersetzung mit Fotografien. Das ist sicher auch bei deiner Serie möglich, aber das Sensationsmoment scheint mir doch im Vordergrund zu stehen.
    Zudem ist es einfach nicht jedermans Sache, in eine offene Wunde zu schauen.
    Täglich werden wir mit solchen Sensationsbildern konfrontiert, was viele Menschen stört und ganze Medienkonzerne leben davon.
    Ich wünsche Yannis gute Besserung und bin neugierig auf dein weiteres fotografisches Schaffen.
    MaV
  • Gerd A. 10. Januar 2004, 1:11

    @Pierre
    jeder macht sich halt so seine Gedanken zu einem Bild!
    Ich habe mir meine Gemacht und stimme Mike zu.
  • Pierre Schauwecker 9. Januar 2004, 23:56

    Was ist an einer Dokufoto schwachsinnig? Yannick der Glückspilz ist stolz auf dieses Foto. Er sieht täglich wie messerscharf der Tod ihn angeritzt und verfehlt hat.
  • Gerd A. 9. Januar 2004, 23:44

    ... dito!
  • Mike Peuker 9. Januar 2004, 23:43

    ....schwachsinn

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 1.419
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz