Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

3000 ft above the city

3000 ft above the city

1.291 23

Matthias Moritz


Community Manager, Hambergen

3000 ft above the city

Also, gestern war ich dann mal wieder etwas im Stadtgebiet von El Paso unterwegs.

Standort: Franklin Mountains Peak, 7192 Fuß (2192m) hoch, 3052 Fuß über der Stadt.

Der Blick geht nahezu direkt nach Süden. Zu erkennen ist, wie sich El Paso zu beiden Seiten der Berge ausdehnt.

Es ist gegen die steile Mittagssonne fotografiert, aber es ist kaum anders zu schaffen. Der Aufstieg (920m Höhendifferenz) dauert etwa 2 bis 2 1/2 Stunden (sportlich, sonst länger).
Ich will es aber noch einmal versuchen, früher da zu sein.

Ich dachte, ich zeige es Euch trotzdem mal.

Kommentare 23

  • Hanne L. 6. März 2005, 12:00

    Ein gewaltiges Pano. Mich beeindruckt die riesige Ausdehnung der Stadt. Mir gefiel dein 'El Paso - vom Tag zur Nacht' schon so gut.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Hanne
  • Der Dicke 5. März 2005, 23:38

    *LoL*
    stimmt. das mit der armut hat nach dem urlaub angefangen. ;-))))
  • Matthias Moritz 5. März 2005, 23:34

    @ Jürgen: nach Deiner Armutsserie ist das für mich auch absolut nachvollziehbar.....-))
  • Der Dicke 5. März 2005, 23:31

    war ja klar, dass du über taco bell hier unmut äußerst. bist ja jetzt auch verwöhnt. für meinereiner war das damals in florida ein absolutes erlebnis! ;-)))))
  • My Riam 5. März 2005, 23:14

    jetzt bin ich mittelprächtig sprachlos (geniesse den zustand ;-) - du hast gewaltig eindruck gemacht! nun versteh ich, warum du gerade *den* job in de bekommen hast :-). wieso weisste das alles?

    bez. park: schwarz zelten = sonnenunter- und aufgang *duckundweg

    lgmy
  • Matthias Moritz 5. März 2005, 19:49

    Nun, vom Flüela könntest Du ansonsten auch das Monsteiner mitbringen, zum Geschmacksvergleich. Zum Raclette wähle ich dann den franciacorta, obwohl italienisch und zum Abschluss einen Cappucchino, obwohl auch italienisch. Und wenn schon, bitte einen Sambucca Molinari dazu...:-))

    Kamillentee habe ich geflissentlich überlesen, könnte die Friedensverhandlungen etwas erschweren......

    Der Park öffnet morgens um acht und schliesst nachmittags um fünf. Wenn das Wetter mitspielt, gehen wir am Dienstag früh wieder hoch, d.h. ich bekomme die 10 Uhr Sonne..:-))
  • My Riam 5. März 2005, 19:25

    ...ich weiss, ich sollte auch die "klappentexte" besser lesen :-) (das dritte mal innert, na ja, das musste ja net wissen *g) *sichfürneviertelstundeindieeckestelltundschämt - ich muss allerdings doch noch bermeken, dass mein messerscharfer verstand *damitsichselberaufdieschulterklopft auch nach süden deutete *lach - in dem fall hätt ich gern morgen oder abendsonne :-) *undkeineruhegeb
    el paso weg aus dem bild ist def keine alternative!

    ne reisschüssel als mingvase - herzlichen dank für den lacher des abends :-)! du dürftest damit ein ev. zusammentreffen mit ihm (wenn auch knapp) überleben *schnellwegrennundschutzbeialcaponesucht

    in diesem speziellen fall offeriere ich die getränke der friedensverhandlungen - wahlweise:
    calandabräu (bier aus der bünder hauptstadt)
    einen franciacorta (rotwein)
    einen cappuccino (café *fg)
    einen kamillentee

    lg ins amiland my
  • Matthias Moritz 5. März 2005, 16:29

    "Al Capone" ist immerhin eine Reisschüssel mit dem Charmé einer Ming-Vase.

    *unschuldigindieluftguckund ...flööööt*

    Die Erklärung zum Sonnenstand findest Du übrigens direkt unter dem Foto. Da steht (von Anfang an übrigens):

    "Der Blick geht nahezu direkt nach Süden".

    Damit auch wirklich keine Missverständnisse bzgl. des Sonnenstandes entstehen können (dachte ich jedenfalls) steht dort auch noch:

    "Es ist gegen die steile Mittagssonne fotografiert".

    Fotografiere ich dann also mit der Mittagssonne im Rücken,..... ist El Paso...... wech ausm Bild...:-((

    Zu weiteren Friedensverhandlungen biete ich entweder japanischen Reisschnaps oder Tequila an......


  • My Riam 5. März 2005, 9:26

    wart du nur... reisschüssel *tsetse mein "al capone" wird sich rächen ;-)
    seines zeichens ein toyota und der schiesst scharf! *ggg ausserdem hab ich ne persönliche beziehung zu ihm *verträumtenblickrichtungparkplatzwirft
    das mit der sonne versteh ich immer noch nicht... fotografierst du da richtung süden - mehr oder minder? *kopfkratzundversuchtneerklärungbezüglichsonnenstandzufinden

    *denkdasjetztbesserschnellinalcaponezusteigenundmöglichstschnellwegfahr

    lgmy
  • Matthias Moritz 5. März 2005, 6:48

    @ Myriam: *schnelldieohrenknispelsuch...*

    und außerdem fahre ich Plymouth, Ford und Rover. Bei einer "richtigen" Automarke kann es sich keinesfalls um eine fahrbare, asiatische Reisschüssel handeln.

    "also die Sonne mehr im Rücken" kannst Du haben, dann fehlt aber die Sicht auf El Paso. Sag´ das doch gleich, dass Du meine Stadt nicht mehr sehen kannst.

    *imtiefgangleiseschnelldavonschleich*..............
  • My Riam 4. März 2005, 17:48

    *singan - nichts ist unmööööglich *singausdasonstallewegrennen - man muss nur die richtige automarke fahren ;-)
    wieso geht das nicht? ist doch nicht ein rundherumpano? oder scheint im amiland die sonne pinzipell gegen die fotorichtung? *g
    lgmy
  • Matthias Moritz 4. März 2005, 13:46

    @ all: vielen Dank für Eure Kommentare! Ich freue mich, wenn das Foto so positiv ankommt, auch wenn ich selbst nicht so ganz zufrieden damit bin.

    @ Jürgen: Taco Bell....!!! Würg! Du enttäuschst mich.

    @ Andreas: Orogrande stand bisher nicht auf meiner "to-do-list". Soll ich..:-)) ?

    @ Michael: so sind wir Höhen gewohnt...:-)) Leider muss ich dieses Arbeitsfeld ja nun verlassen. Jetzt gehts dann wohl im metrischen System weiter...:-(

    Der Panoramawinkel beträgt nur etwa 90 Grad. Das kam mir nicht zuviel vor.

    @ Myriam: die Sonne im Rücken.... da stellt Du mich in diesem Fall vor ein wirklich unlösbares Problem...:-))
  • tripleM 3. März 2005, 1:43

    klasse Pano Matthias, sehr saubere Arbeit !
    Gruss
    Michael
  • Herbert Ehmke 2. März 2005, 22:33

    Hi Matthias,
    wundervolle Panoramaaufnahme.
    lg herbert
  • My Riam 2. März 2005, 20:53

    zweieinhalb stunden... hast meine hochachtung - fit! :-)
    denke mal, das ist ein foto, welches für den fotografen nie an das erlebnis ranreicht! aufstieg, mühen, das ganze umfeld, gipfelapéro (?)...
    als aussenstehende: beeindruckend! die sonne mehr im rücken wäre klasse *nochmalrausschickzwinker!
    lgmy