2. Corona-Jahrestag

2. Corona-Jahrestag

35.267 59

T. Schiffers


Premium (World), Heinsberg

2. Corona-Jahrestag

https://www.swr.de/wissen/zweiter-jahrestag-corona-in-deutschland-100.html

... ist heute, am 27.01.2022
... absolut kein Grund zu feiern
... und weiter geht der Corona-Wahnsinn
... und weiter geht auch das Kneipensterben
... denn der letzte macht das Licht aus ... !!! ;-(((

Café-Restaurant zur Post ... an einem trist-trüben Tag in der Eifel / Simmerath-Einruhr im März 2021

http://www.cafe-zur-post.de/

alles zum Thema "Corona" hab ich mal per Schlagwort so zusammengefasst:

https://www.fotocommunity.de/photos/corona%20tino?

VILLA WAHNSINN
VILLA WAHNSINN
T. Schiffers

Lockdown
Lockdown
T. Schiffers

Stars ohne Manege
Stars ohne Manege
T. Schiffers

Frisches Obst & Junges Gemüse
Frisches Obst & Junges Gemüse
T. Schiffers

ADAC TOTAL 24 h Rennen 2021
ADAC TOTAL 24 h Rennen 2021
T. Schiffers

Kommentare 59

Bei diesem Foto wünscht T. Schiffers ausdrücklich konstruktives Feedback. Bitte hilf, indem Du Tipps zu Bildaufbau, Technik, Bildsprache etc. gibst. (Feedbackregeln siehe hier)
  • Lutz Bittag 12. Februar 2022, 18:29

    Das wir nach zwei Jahren noch immer nicht weiter sind, hat sicherlich keiner gewagt zu denken. Es ist schon irre und kein Ende abzusehen. So viele Länder haben Corona bereits für beendet erklärt, aber Deutschland macht diesen Blödsinn immer weiter. Es wird sicherlich sehr viel Geld damit verdient und das bekommen natürlich die Falschen. :o(
    Gruß LUTZ
  • Gelo Charro 7. Februar 2022, 13:35

    Me gustaría conocer y probar algún plato de ese sitio.....
  • aeroclock 3. Februar 2022, 20:59

    So eine Schei...., einen Tag nach meinem Geburtstag gings los und ein Ende ist (trotz aller Anstrengungen, Impfungen und Beteuerungen der Politiker (Schwätzer!) ) nicht in Sicht.
  • thomson w 1. Februar 2022, 8:02

    Man kann auch sagen WelleWahnsinn , Davon erholen wir uns nie wieder .Trotzdem Kopf hoch Thomas
  • aposab1958 31. Januar 2022, 18:53

    Gaststätten, restaurants, Kunst, Kultur haben es richtig schwer..uns bleibt nur die Hoffnung...
    lg Sabine
  • Trautel R. 31. Januar 2022, 7:25

    wie schnell ist die zeit vergangen und noch immer kein licht am ende des tunnels zu sehen.
    ich möchte nicht in die stadt gehen, jedesmal entdecke ich ein weiteres geschäft, das schließen musste.
    lg trautel
  • smokeonthewater 30. Januar 2022, 22:02

    Meine Gedanken zu Deinem SWR-Link, Tino.

    Ich erinnere mich auch noch, wie es vor zwei Jahren anfing. Die Gefahr wurde anfängliche vom RKI und von der Regierung unterschätzt. Als das RKI merkte, es wird ernst, hat die Regierung immer noch gezögert. BILD fragte als Erster: "Wann kommt endlich der Lockdown?" Dann kam der Lockdown, die Umsätze des Einzelhandels, der Gastronomie/Hotellerie und der Kultur fielen in den Keller. Und wieder fragte BILD als Erster: "Wann hört dieser Lockdown-Wahnsinn endlich auf?"

    Und schon formierte sich Querdenken-711 – um aus der Wut einfach gestrickter Bürger ein fettes Geschäftsmodell zu generieren. Das tägliche Spendenvolumen für Ballweg & Co. beläuft sich bis heute auf über 20.000 Euro, und der Schwabe hat inzwischen Stress mit Finanzamt und Verfassungsschutz. Andere Protagonisten fliehen gelegentlich oder dauerhaft ins Ausland, um sich der Strafverfolgung für unzählige Hygieneregelverstöße über falsche Atteste bis hin zur Volksverhetzung zu entziehen.

    Den Rest kennen wir: Auf, zu, auf, zu, daher wurde die Impfung sehnsüchtig erwartet. Es war übrigens derselbe SWR, der schon vor Impfbeginn Stimmung gegen das Impfen machte und das Verschwörungsmärchen verbreitete, an Impfungen wie etwa der gegen Grippe verdiene nur die Pharmaindustrie. Das Video ist heute nur noch in Querdeppen-Kanälen abrufbar, aber der Vorwurf an Pharma hat sich in deren Hirnen verfestigt.
    https://www.mediarebell.com/watch/LsdqMT5OBPg6Viu
    Dazu muss man wissen, dass der beatmete Tagesaufenthalt eines Ungeimpften auf der Intensivstation fünfstellig kostet.

    Beim Impfen ruckelte es dann immer mehr, weil der heiße Sommer 2021 wie schon 2020 wenige Infektionen zuließ. Zudem stellte sich heraus, dass die Impfung nicht so lange halten würde, wie erhofft. Dass das nicht vorhersehbar, kann man niemandem vorwerfen. Es gibt leider nichts anderes als diese Impfstoffe.

    Aber seit die Maßnahmen wieder anziehen mussten, macht die Randgruppe der Impfgegner Radau und stellt gleich mal die ganze freiheitlich-demokratische Grundordnung in Frage. Das ist nichts anderes als Pegida 2.0. Neonazis treten als Redner in Erscheinung und vergleichen die Ereignisse mit dem Holocaust. Die Hirnis blockieren Krankenhauseinfahrten, belästigen Impfärzte und fordern zum Mord gegen Lauterbach, Drosten und anderen Politikern auf.

    Die Studie von 2012 ist ein Worst-Case-Szenario des RKI, das vom damaligen Gesundheitsminister (Daniel Bahr, FDP, alles, nur kein Medizinexperte, heute bei der Allianz PKV) in die Schublade gesteckt wurde. Wenn man das Papier beachtet und die Lehren gezogen hätte, wäre die Impfstoffforschung viel früher und massiver unterstützt worden.

    Nun muss man hoffen, dass das Ende der Maßnahmen mit einer deutlich höheren Impfquote kommen kann. Aber in Deutschland, wo man alles totdiskutiert, die Datenschützer neurotisch sind und die Digitalisierung der PKW-Maut geopfert wurde, sehe ich die allgemeine Impfpflicht nicht kommen. Stattdessen dürfen wir uns bis zum Sanktnimmerleinstag auf weitere Wellen freuen und viele Genesene auf Long-Covid-Invalidität.

    LG Dieter
  • Willi W. 30. Januar 2022, 17:04

    Ist schade und es wird noch viel schlimmer werden.
    Liebe Grüße Willi
  • W.H. Baumann 30. Januar 2022, 13:23

    Wer ein zweites Standbein - z.B. Spitzenklöppeln - in Notzeiten hat, besitzt Überlebenschancen. Ein wenig Galgenhumor muß sein...
    VG Werner
  • Christof Hannig 29. Januar 2022, 18:18

    Eingeflatterte Lokale habe ich noch nicht mal gesehen, dauerhaft geschlossene aber leider sehr viele :-( Ein gutes Symbolbild für diese Zeiten ist es auf jeden Fall!!!
    Viele Grüße
    Christo f
  • Howie Munson 29. Januar 2022, 16:30

    Hier gibt´s Wild, aber nicht in diesen wilden Zeiten.
    Das Flatterband ist sicher nicht zum Einkreisen des Wildes bei der Jagd gedacht. 
    Man kann jetzt nicht erkennen oder erfahren ob es noch was gibt in der Post. Ich hoffe doch für die Leute das es so ist.
    Bei uns ist eigentlich das große Sterben bis jetzt ausgeblieben, allerdings war bei manchen schon vor Corona eine Überschaubarkeit der Gäste zu erkennen.
    VG Howie
    • T. Schiffers 29. Januar 2022, 19:56

      ... guckst du bitte den link...howie...!!! es ist wohl aktuell "corona-winterpause" angesagt...kampf ums überleben...schwere zeiten...! tino
  • Kova- a 29. Januar 2022, 12:24

    Da bleibt einem die Luft weg ja.Hier in CZ ist wenigstens keine Impfpflicht und lt. Regierung soll an 01.03.2022 alles gelockert werden.
    Hier interessiert sich langsam keiner mehr für das Thema,denn die Leute haben die Schnauze gestrichen voll.Auch hier vor den Kneipen fast keine Autos geschweige denn Publikumsverkehr.
  • mb-sportpictures 28. Januar 2022, 23:17

    Ja es gibt immer weniger dieser besonderen Orte....leider....
    Corona hat es bei vielen einfach nur beschleunigt......lg mb
  • smokeonthewater 28. Januar 2022, 23:02

    Die Impfgegner wollen das so, weil sie sonst nichts mehr zu demonstrieren hätten.
    LG Dieter
    • martha-ka-fotografie 30. Januar 2022, 16:21

      @ smokeothewater. interessant: mir ist neu, daß die "impfgegner" angeordnet haben,  daß lokale geschlossen werden müssen - kann es sein, daß da die "pferde mit dir durchgegangen" sind?
      lg
      martha
    • smokeonthewater 30. Januar 2022, 18:22

      Nee, Martha, die Impfgegner sind die Ursache, dass wir in der Endlosschleife festhängen. Dann bräuchte man auch nicht mehr so krasse Maßnahmen.
    • martha-ka-fotografie 30. Januar 2022, 18:27

      Na gut. wenn du meinst, daß die verbote und einschränkungen durch die impfgegner iniziiert wurden, kann dir wohl niemand helfen. Und ich dachte immer die ver- und gebote hätten die regierung erlassen....
      lg und get sane
      martha
    • smokeonthewater 30. Januar 2022, 20:17

      So ein Quatsch. Die Impfgegner "initiieren" nicht die Maßnahmen, sondern sind die Ursache, dass die Regierung diese Maßnahmen ergreifen muss. Leider nicht selten ungerechte und zu pauschal verordnete Maßnahmen trotz vorhandener Hygienekonzepte. Aber die Restaurants, Bars und Geschäfte leiden zuerst unter dem Wegbleiben der Ungeimpften, denen das Testen zu teuer und umständlich ist, und nicht unter dem unproblematischen Besuch der Geimpften und Geboosterten.
      Wären alle geimpft oder genesen, hätten wir nur noch eine kontrollierbare Endemie und könnten alles ohne Probleme öffnen. Aber solange Leute wie du nur die Existenzprobleme in der Wirtschaft sehen wollen und nicht die Hilferufe der Pflegekräfte in den Krankenhäusern hören, wird sich nichts ändern, und wir haben spätestens im kommenden Herbst die nächste Welle. So sieht's aus.
      Lerne und werde vernünftig
      Dieter
  • Günter68 28. Januar 2022, 22:00

    Nun, ein Bilddokument welches in der Zukunft bestimmt eine unschöne Erinnerung bereitet. Jedenfalls bei den Großen Zeitgenossen.
    Das Kneipensterben war vor Corona ein Thema.
    Viele mussten aufgeben weil eben die Kundschaft sich verändert hat.
    Dann kam Corona. In meiner Stadt Köln geht´s rauf und runter. Die eine macht zu, die andere auf. Als wieder geöffnet werden durfte, war das Personal fott. Kurios.
    Jetzt geht der Trend eher wieder zu geschlossen.
    Nur die größeren geben alles, mit Kurzarbeit und allen Schikanen.
    Ich laufe fast täglich durch die Stadt und geh auch hin und wieder die Wirtschaft unterstützen. Erschreckend wie leer alles ist, da brauchste dir keine Sorgen machen wegen Corona. Man hat Platz!
    Und noch ein Problem, die Preise. Gepflegtes, betreutes Betrinken? Hammer Preise!
    Essen? Natürlich aber Holla die Waldfee! Jetzt wird Energie auch richtig teuer.....
    Ohne Worte alles.
    So, jetzt hab ich wieder ne Menge Gedanken verkündet.
    Zum Bildchen von dir, Zeitdokument als Schnapper, gut so dass du mit offenen Augen durch die Welt gehst und so Szenen festhältst!
    Viele Grüße
    Günter

Schlagwörter

deutschland europe nordrhein- westfalen architektur eifel und region aachen gratulation und feiertage geburtstag nationalpark eifel kneipensterben tino t. schiffers t.schiffers pixxler schiffi globetrotter weltweit worldwide unterwegs on tour fc fotocommunity gemeinschaft leidenschaft die mischung machts macht es macht's foto fotos photo photos bild bilder foddo foddos die welt tino's tinos mit anderen augen sehen welttag welttage zweiter 2 2. corona jahrestag corona-jahrestag covid 19 pandemie epedmie & und kein land in sicht never ending story heftig politik gesundheit gesellschaft der pleitegeier kreist schon rum herum kneipe cafe restaurant café gastro gastronomie gastrosterben trist düster bonjour tristesse dark regenwetter rain rainy day days wetterstimmung wetter weather rolladen runter tafel bitburger früh kölsch hach werbung tami tamara zenz im märz march 21 2021 wsv rückblickend betrachtet alles muss raus leider aus aktuellem anlass anlaß nrw ac kaffee zur post in simmerath simmerrath ruhr einruhr am ruhrsee brisante lage es wird ernst rursee rur haus am see outdoor ausflug trip flatterband der letzte macht immer das licht aus ende micky mickey maus nachtschicht die hoffnung stirbt zuletzt das leben war mal bunt dorf ort ortschaft ehemalige eifelidylle laterne hier gibt's gibt es gab's gab es mal wild traurig aber wahr schild schilder schilderwald angebot armes deutschland unglaublich drama dramatik wachrütteln am ende des tunnels bildbotschaft message bildaussage versagen unvorstellbar brd spezial world youth

Informationen

Sektionen
Ordner Kneipensterben
Views 35.267
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera SM-G950F
Objektiv ---
Blende 1.7
Belichtungszeit 1/512
Brennweite 4.2 mm
ISO 40