Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
531 12

#1

Bild 1 der Serie
«Zwischen Bahnhof
und Schrottplatz»

gekünstelt: auf einem Bahnwagen,
wie und von wem auch immer.......

nicht gekünstelt: die EBV aufs
Nötigste beschränkt...............

_________
Canon G2

Kommentare 12

  • Ulla Kulcke 5. Mai 2003, 23:30

    das Schöne an diesen abstrakten Fundstücken ist, daß man ins Bild eintritt und je nach innerer Befindlichkeit sich nun mit einem Piratenschiff mit roten Segeln auf Abenteuer begibt oder bunte Badelaken am Strand vorfindet, von Sand und Meer träumt... Ich mag diese Deine Bilder sehr.
    Gruss, ulla
  • Christian Kreuzer 5. Mai 2003, 17:27

    wie chris schon richtig vermutet, ist die fläche (tankwagenähnlich) nicht plan...
    die "geknickte" ecke unten rechts sollte dabei dem betrachter einen gewissen
    «perspektivischen halt» geben; was scheinbar mehr irritiert als nützt ;-))

    @dirk: "die mehr oder weniger unnatürlichen lebenszeichnungen eines güterwagens" beschreibt das bild prima, merci!
    @lene: ;-)
    @roland: deine "diskussion" mit dem angeschnittenen fleck fand auch in mir statt *g*

    danke an alle.

    gruss christian
  • Roland Zumbühl 5. Mai 2003, 17:24

    Ich sage wenig. Du weisst, dass ich solche Foto-Grafiken mag. Der kleine Einwand von Rudi stimmt auch aus meiner Sicht. Der angeschnitte Fleck rechts diskutiert noch mit mir. Erzeugt er so Spannung? Wäre das Bild harmonischer, wenn er ganz eingebettet wäre?
  • Elisabeth Schiess 5. Mai 2003, 9:02

    Ein Künstler muss das erfinden, ein Fotograf findet das!
    Sehr gut!
    LG ES
  • Chris Waikiki 5. Mai 2003, 8:20

    Hier fehlt noch der Lichtspot ... den Ausschnitt hast du echt sehr gut gesetzt. Der untere Teil des Bildes verläuft etwas nach hinten. War die Fläche nicht plan, die du aufgenommen hast oder ist das jetzt ne optische Täuschung?

    lg Chris
  • Lene Busch 5. Mai 2003, 8:09

    ... also das wäre ein Bild, das ich mir aufhängen würde, Klasse... mehr brauch ich gar nicht dazu schreiben!
    Lene
  • 6 6 1 4. Mai 2003, 23:09

    Also ich hätte jetzt glatt gedacht, du warst mal im Wald. Bisschen frische Luft schnappen. Und das wäre eine Birke, wo der Förster lustige Markierungen angebracht hat. Vielleicht für seinen Hund, wenn der sich mal wieder verläuft. Oder so.
    Aber es sind natürlich die mehr oder weniger unnatürlichen Lebenszeichnungen eines Güterwagens. Ein abstraktes Kunstwerk.
    Die Ecke rechts mag ich allerdings auch nicht so recht.
    lgd
  • Rudi Gauer 4. Mai 2003, 22:36

    Die Wahl des Ausschnittes ist entscheidend,
    ich könnte mir vorstellen daß 10 verschiedene Fotografen einen anderen gesehen hätten, ohne das jetzt zu werten.
    Aber der von dir ausgesuchte gefällt mir bis auf die eine Knickkante recht unten sehr gut
    Gruß
    Rudi
  • Christian Kreuzer 4. Mai 2003, 21:40

    danke euch vieren...

    @steffen: gerne stelle ich meine fotografische eigenleistung etwas zurück,
    wenn dafür wenigstens das bild entschädigt.
    hier war es vor allem die wahl des ausschnittes, welche mich beim fotografieren
    eine zeit lang beschäftigte...

    es ist ja auch nicht ein kunstwerk im eigentlichen sinne -
    ich nehme an, das mir gegebene motiv ist im laufe der zeit
    und vor allem recht zufällig im "leben des güterbahnwagens" entstanden.

    viele grüsse, christian
  • Detlef Nerstheimer 4. Mai 2003, 21:34

    @Steffen
    :-))
  • Steffen Lauterbach 4. Mai 2003, 21:30

    Gut, ich denke die Kunst bestand darin das Motiv zu erkennen...
  • Ute Allendoerfer 4. Mai 2003, 21:08

    ein Gemälde, eines unbekannten Künstlers, und vermutlich war er sich der Wirkung nicht sonderlich bewußt, gefällt mir .-)

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 531
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz