Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
)) | ( - 07/01/09

)) | ( - 07/01/09

1.278 6

Stefan Rohloff


Free Mitglied, Wangen im Allgäu

)) | ( - 07/01/09

Ich war erstaunt, wie schnell sich der Wasserfall mit der Temperatur verändert.
Der helle Schnee in der Mitte ist eine Art natürlicher Kunstschnee.
Bei den kalten Temperaturen Anfang Januar fiel die Gischt als Schnee
und türmte sich über 3 Meter hoch auf.

EOS 20D, 2.8/11-16, 11mm





gleicher Ort:

\ | /  - 31/12/08
\ | / - 31/12/08
Stefan Rohloff

/ ) / - 01/02/09
/ ) / - 01/02/09
Stefan Rohloff

Kommentare 6

  • Stefan Rohloff 24. Februar 2009, 18:19

    Ist vom 7. Januar, also noch vor dem Regen.

    Liebe Grüße, Stefan
  • Helmut Schweiger 20. Februar 2009, 11:00

    ..da fällt mir ein, da gab´s ja mal den großen Regen (bei Euch regnete es alles weg - bei mir hier oben entstanden in den Senken Eislaufflächen) das dürfte aus der Zeit danach sein ?
  • Helmut Schweiger 20. Februar 2009, 10:45

    Klasse - sehr interessant auch, dass durch die Gischt bedingt, sich scheinbar auch andere Eiszapfenformen bilden können - rechts sieht ja sehr interessant aus. Ich dachte zuerst, die wären abgebrochen -Wärme oder Wasserstandsbedingt (aber extreme Wetterverhältnisse gab´s ja in der Zeit nicht)

    lg Helmut
  • Chris Waikiki 20. Februar 2009, 7:38

    Da hast du echt eine Goldgrube an klassen Motiven gefunden. Deine Aufnahme gefällt mir ausgesprochen gut, da sie nicht gleich erkennen lässt, um welche Dimensionen es sich hier handelt. Super gemacht!

    lg Chris
  • Frank Mühlberg 19. Februar 2009, 20:20

    Das sieht aber sehr frostig aus !
    Frank
  • RMFoto 19. Februar 2009, 16:32

    Beeindruckend! LG Roland