Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
(031) Kassensturz

(031) Kassensturz

1.105 6

Michael K. Trout


Free Mitglied, Lebensfroh

(031) Kassensturz

Der Morgen danach. Ein seltsam, intensiver Geschmack besetzt meinen Mund. Irgendein Pelztier muss über Nacht dort gewohnt haben. Meine Glieder, schwer, bleigefüllt, wollen mir noch nicht gehorchen. Eine Frühstückszigarette und Gedanken an einen Kassensturz machen sich breit.
Ich habe erotische Frauen gefunden, sie haben mich besessen, ich habe ihnen ein Stück von mir geschenkt, einer erotischen Frau sehr viel, der anderen erotischen Frau etwas mehr. Ich habe sie benutzt und bin doch benutzt worden. Ich fühle mich gut. Ich fühle mich leer. Ich weiß, meine Wanderung geht weiter, muss weiter gehen, weil ich weitergehen will.

Der Küchentisch, seit Tagen nicht mehr abgeräumt, bietet mir ein kleines Stückchen Platz. Ich hänge meinen Gedanken nach, Erinnerungen an den Tag vorher und meine Romanhelden scheinen noch zu schlafen. Ich horche in mich, höre nichts und bin zufrieden. Vielleicht habe ich die immergeilen Jünglinge mit ihren gierigen Ehefrauen abgehängt. Vielleicht warten sie an einer Bushaltestelle, wollen zu mir und der Bus kommt nicht. Es soll mir egal sein. Es ist mein Leben, mein neues Leben. Mein Leben, ganz privat.

Die Zigarette schmeckt scharf und doch vertreibt sie das Pelztier, ändert den Geschmack im Mund und macht mich reif für den ersten Espresso des Tages. Zuviel Rotwein am Tag vorher? Nein, diesmal war es kein Rotwein. Es war eine wundervolle, aufreizende, erotische Frau, eine Erfüllung eines Traumes. Aber nur eine Erfüllung von vielen Träumen.

Der Tag beginnt und langsam muss ich überlegen wie ich den neuen Tag überstehe. Ich will nicht mehr meine Haut auf den Markt tragen, will keine Groschenromane mehr schreiben, die den Hausfrauen das Leben versüßen und mir für weitere zwei oder drei Tage ein angenehmes Leben bereiten. Ich will, ich muss mit dem auskommen, was mir das Leben übrig gelassen hat und dann sollte ich mir Gedanken über eine neue Geldquelle machen.
Aber jetzt noch nicht, heute noch nicht. Heute krame ich aus der letzten Ecke meine letzten Geldstücke, heute will ich meine Wanderung erneut aufnehme. Sorge nicht, Lebe, hat ein Buchschreiber einmal zwischen Buchdeckel gepresst und damit soviel Geld verdient, dass er leben konnte und nicht sorgen musste. Meine bisherigen Buchdeckel waren dünner, mein Leben schmaler, meine Sorgen dicker.
Aber heute soll es nicht die Sorge sein, die mein Leben beherrscht, sondern mein Suche nach der erotischen Frau. Kassensturz.

Wie alles begann

(001) Entschluß gefasst
(001) Entschluß gefasst
Michael K. Trout

Vor diesem Tagebucheintrag war
(030) Pflaster
(030) Pflaster
Michael K. Trout

Weiter geht es bei
(032) Gral
(032) Gral
Michael K. Trout

Kommentare 6

  • EM. G. 23. Oktober 2005, 14:07

    dünne buchdeckel, schmales leben, dicke sorgen.....

    *grübel*

    ich mag deine formulierungen, dein jonglieren mit worten ist ästhetik pur gepaart mit den aufnahmen!

    lieben gruß marion
  • Michael K. Trout 22. Oktober 2005, 20:11

    Es ist wunderschön, Anmerkungen von lieben, treuen Freunden hier zu lesen.
    Und ich weiß, es gibt noch viele andere, die lesen, mitreisen und im Stillen genießen.

    Michael ... den Einstieg kannst Du sehr leicht bekommen, wenn Du auf das
    (001) Entschluß gefasst
    (001) Entschluß gefasst
    Michael K. Trout
    klickst.
    Jedes Bild ist mit einem Link zur nächsten Folge versehen.
    Schön, daß Du mit auf die Reise gehst.

    Grüße, Michael
  • Michael Groll 22. Oktober 2005, 19:44

    ein tolles foto! überhaupt, alles was ich von der reihe gesehen habe war großes kino, leider hab ich den einstieg verpasst, hoffe aber, ab jetzt dann dabei zu sein ;o)

    mg
  • Tina Media 21. Oktober 2005, 23:50

    wunderschöne kompsition mit feiner unschärfe und klasse story,
    großartig monsieur trout !
  • Modell Stephan F. 21. Oktober 2005, 20:49

    wieder mal stark....das fesselt..

    lg
    stephan
  • Slow Photo 21. Oktober 2005, 18:33

    Ich will nur kurz rückmelden, dass ich die Fortsetzung gelesen und genossen habe. Ich freue mich auf das Füllen von "Weiter geht es bei",