Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
987 10

Tobias Dahlhaus


Free Mitglied, Essen

[010/11]

http://www.tobiasdahlhaus.de


ilford delta 100 | ilfotec dd-x | scan vom negativ

Kommentare 10

  • Ralf J. Diemb 8. Juni 2011, 23:45

    venezianische Höhenlinien ... meine Fußspuren vom Januar sind bereits wieder unsichtbar ;-)

    LG Ralf
  • Thomas Strauss 8. Juni 2011, 13:32

    ich bin mir immer noch unsicher
    hinsichtlich der bildkomposition:
    ich meine die dominanz der treppe in ihren tonwerten,
    vielleicht würde eine leichte abdunkelung der stufe im vordergrund bereits etwas mehr gleichgewicht ins bild bringen;
    ein anderer blickwinkel würde entweder mehr treppe und dafür der verzicht auf die wäsche links oben bedeuten (könnte ich auch nicht drauf verzichten), oder eben weniger treppe zeigen (geht gar nicht für mich) . . .
    auf das bild zu verzichten, wäre ein grosser verlust . . .
    wie du wohl die komposition gewählt hättest im format 6x6 . . .
    so stehe ich voller hinwendung und ratlos vor diesem sujet
    und lasse meinen blick ruhelos wandern
    . . .
    gruss thomas
  • Claudy B. 7. Juni 2011, 23:36

    verheißungsvoll
    alles strebt die Treppen hinauf
    !!
  • SandyBe 3. Juni 2011, 22:31

    kann man überhaupt in der vielzahl der treppen in dieser stadt eine lieblingstreppe haben?
    ich hab sie.
    und zwar diese!!!
    stundenlang am rand stehen und beobachten wie die leute vorüberziehen....
    wenn man darüber nachdenkt, noch mehr aufs bild zu bekommen, dann hätte man ein 35mm-objektiv haben müssen :o)
    wo würde man aber irgendwann innehalten und den moment auf DAS bild beschränken. das fällt bestimmt schwer.
    dir ist wieder einmal gelungen, diese stadt in einem bild festzuhalten, wie sie mir unheimlich gefällt. ruhig, gelassen, verlassen und wegweisend. die wäsche zeugt von leben und in meiner vorstellung gehen morgen früh die läden hoch und man trinkt café im stehen...

  • e.LA 3. Juni 2011, 18:18

    wundervolles bild mit einer geschichte !
    der blick die treppe empor
    an dem alten gemäuer entlang
    noch das hinweisschild gelesen
    weil der magen knurrt
    und dann freue ich mich schon
    auf die wäsche und frage mich ....
    g dani
  • Frank Keller 3. Juni 2011, 16:51

    Ich halte es für ein sehr komplexes Motiv, weil man bei diesem Schnitt ja gerne mehr nach links sehen würde, weil man dann darüber nachdenken müsste, die unterste Stufe zu opfern und dafür mehr nach oben zu sehen - du siehst, wieder ein Motiv von dir, dass mich dazu anregt deine fotografische Idee nachzuerleben - mehr kann ich als Betrachter nicht erwarten :-)


    LG von Frank
  • aLMi 3. Juni 2011, 9:40

    immer wieder diese genaue, melancholische Blick der sich beim Betrachten öffnet. ich mags sehr gerne
    a.
  • Tom Mai 3. Juni 2011, 7:56

    Wieder eine dieser Szenen, von denen man als Venedig-Fan nie genug bekommen kann...
    Sehr fein!

  • sibon 2. Juni 2011, 23:39

    Eine detailreiche Aufnahme, bei der sich mancher (Fotograf/Fotografin) einen anderen Fokus herausgesucht hätte. Du gehst vorüber, hier bestimmt der Weg das Motiv. Und der geht um die Ecke in unbekannte Regionen. Aber mit Zen ... Ein spannendes Bild à la Dahlhaus. Ich mag`s!!!

    LG Sigi
  • Petra K... 2. Juni 2011, 23:16

    Der Bildschnitt gefällt mir. Sieht nach Venedig aus...
    Gruß von Petra

Informationen

Sektion
Ordner analog
Views 987
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Leica M6
Objektiv Leica Summicron-M 50mm f/2 (IV, V)
Blende ---
Belichtungszeit ---
Brennweite 50 mm
ISO ---