Auslöser

(Unterschied zwischen Versionen)
Version vom 17:24, 10. Aug 2011
samthy ( | )

← Zum vorherigen Vergleich
Version vom 21:19, 11. Aug 2011
Petrosilius Krallemann ( | )

Zum nächsten Vergleich →
Zeile 1: Zeile 1:
Der Auslöser ist eins der wichtigsten Teile einer Fotokamera. Der Auslöser ist eins der wichtigsten Teile einer Fotokamera.
Er setzt im Prinzip den Vorgang der Bildaufnahme in Gang. Er setzt im Prinzip den Vorgang der Bildaufnahme in Gang.
-Bei einer Spiegelreflexkamera, wird nach betätigen des Auslösers der Spiegelmechanismus in Gang gesetzt, so das sich der Spiegel öffnet und Licht auf den Sensor, bzw. Film fällt. Nach der Belichtungszeit schließt sich der Spiegel wieder und alles kann von Vorne beginnen.+Bei einer Spiegelreflexkamera, wird nach betätigen des Auslösers der Spiegelmechanismus in Gang gesetzt, sodass sich der Spiegel öffnet und Licht auf den Sensor, bzw. Film fällt. Nach der Belichtungszeit schließt sich der Spiegel wieder und alles kann von vorne beginnen.
-Es gibt verschiedene Arten von Auslösern, elektronische oder mechanische. Mechanische Auslöser funktionieren meist in dem ein Knopf oder ein Zug betätigt wird, so das die weiteren Kamerafuntkionen ausgelöst werden. Beim elektronischen Auslöser kann eventuell sogar eine Zeit eingestellt werden, so das der Auslöser, wie bei der Selbstauslösefunktion, von selber auslöst und die Kamerafunktionen abruft.+Es gibt verschiedene Arten von Auslösern, elektronische oder mechanische. Mechanische Auslöser funktionieren meist, indem ein Knopf oder ein Zug betätigt wird, sodass die weiteren Kamerafunktionen ausgelöst werden. Beim elektronischen Auslöser kann eventuell sogar eine Zeit eingestellt werden, sodass der Auslöser, wie bei der Selbstauslösefunktion, von selber auslöst und die Kamerafunktionen abruft.
-Bei modernen Spiegelreflexkameras kurz DSLR, wird der Auslöser oft auch dafür benutzt die Belichtungsmessung auszulösen, ein leichter nicht all zu starker Druck auf den Auslösetaster setzt diese Funktion in Bewegung,+Bei modernen Spiegelreflexkameras, kurz DSLR, wird der Auslöser oft auch dafür benutzt die Belichtungsmessung auszulösen, ein leichter nicht allzu starker Druck auf den Auslösetaster setzt diese Funktion in Bewegung,
erst beim vollständigem drücken wird das Bild ausgelöst und fotografiert. erst beim vollständigem drücken wird das Bild ausgelöst und fotografiert.

Version vom 21:19, 11. Aug 2011

Der Auslöser ist eins der wichtigsten Teile einer Fotokamera. Er setzt im Prinzip den Vorgang der Bildaufnahme in Gang. Bei einer Spiegelreflexkamera, wird nach betätigen des Auslösers der Spiegelmechanismus in Gang gesetzt, sodass sich der Spiegel öffnet und Licht auf den Sensor, bzw. Film fällt. Nach der Belichtungszeit schließt sich der Spiegel wieder und alles kann von vorne beginnen. Es gibt verschiedene Arten von Auslösern, elektronische oder mechanische. Mechanische Auslöser funktionieren meist, indem ein Knopf oder ein Zug betätigt wird, sodass die weiteren Kamerafunktionen ausgelöst werden. Beim elektronischen Auslöser kann eventuell sogar eine Zeit eingestellt werden, sodass der Auslöser, wie bei der Selbstauslösefunktion, von selber auslöst und die Kamerafunktionen abruft. Bei modernen Spiegelreflexkameras, kurz DSLR, wird der Auslöser oft auch dafür benutzt die Belichtungsmessung auszulösen, ein leichter nicht allzu starker Druck auf den Auslösetaster setzt diese Funktion in Bewegung, erst beim vollständigem drücken wird das Bild ausgelöst und fotografiert.