Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 
 
 
 

Infrarotfotografie

Inhaltsverzeichnis

Infrarotfotografie

wie in vielen Bereichen der Fototechnik unterscheiden wir zwischen digitaler und klassischer Infrarotfotograife, wobei die Digitale Infrarot Fotografie eben mit digitalen Kameras arbeitet und die Klassische Infrarot Fotografie mit speziellem Film.

Dieser Artikel beinhaltet die allgemeinen Themen zur Infrarot Fotografie, die sowohl die klassische als auch die digitale Infrarotfotografie betreffen. Am Ende des Artikels wird auf die jeweiligen Technologien verwiesen.

Grundlagen - Was ist Infrarot?

Infrarotstrahlung (IR-Strahlung) ist Teil der optischen Strahlung und damit Teil des elektromagnetischen Spektrums. Sie schliet sich in Richtung lngerer Wellenlngen an das sichtbare Licht an. Ihr Wellenlngenbereich reicht von 780 nm bis 1 mm. Infrarotstrahlung wird nochmals unterteilt in die kurzwellige IR-A-Strahlung mit einem Wellenlngenbereich von 780 bis 1400 nm, die IR-B-Strahlung mit einem Wellenlngenbereich von 1400 bis 3000 nm und den langwelligen Teilbereich, die IR-C-Strahlung von 3000 nm bis 1 mm. Bei der IR-Fotografie betrachten wir ausschlielich die IR-A-Strahlung. Bild:DF_spektrum1.jpg
Abb. 1: Lichtspektrum (vgl. Bundesamt f. Strahlenschutz)

Objektiv

Im Prinzip kann man jedes Objektiv fr die Infrarot- Fotografie verwenden solange man einen IR-Filter daran befestigen kann. Ist das nicht mglich so bietet sich die Verwendung des Cokin-Filtersystems an. Hier gibt es Halterungen die an nahezu jede Kamera passen. Die Objektive sind nicht fr den Wellenbereich der IR-Strahlen optimiert und bieten daher nicht die beste Abbildungsleistung. Bei einigen Objektiven kann dies sogar zu einem starken Hotspot fhren (welches an der Beschichtung der Optik, dem Coating, liegt)! Meistens aber wirkt es sich nur in einer etwas verringerten Schrfeleistung aus. Bei den meisten Objektiven mu man aber die Entfernung abweichend von der Skala einstellen. Manche Objektive habe hierzu eine Markierung fr die Infrarot-Entfernungseinstellung (IR-Index - meist ein roter Punkt).
Bild:DF_objektiv_ir_marke.jpg
Ansonsten mu man experimentieren, fr das Nikkor AF3,5-4,5/18-70 DX Objektiv kann man feststellen, da fr Objekte in weiter Ferne (unendlich) das rechte Ende des Unendlich-Symbols die richtige Einstellung ist (bei Weitwinkeleinstellung des Objektivs). Wenn das Objektiv einen IR-Index hat, sollte man diesen verwenden. Ob der Autofokus des Objektivs zuverlssig funktioniert ist abhngig vom Filter und vom Objektiv. Eine gute Mglichkeit stellt das manuelle Fokussieren mit anschlieender Ergebniskontrolle am Kameradisplay (einzoomen) dar.

Hier findet sich eine Liste von angeblich IR- geeigneten und ungeeigneten Canon-Objektiven: Lens Summary for IR (http://forums.dpreview.com/forums/read.asp?forum=1019&message=5460597)


Filter

Um Infrarot-Fotos zu erhalten bentigt man einen geeigneten Filter welcher das sichtbare Licht sperrt und fr die infraroten Wellenlngen durchlssig ist. Hierzu werden im Fachhandel verschiedene Filter verschiedener Wellenlnge angeboten. Mchte man eine Infrarotaufnahme mit einem Restanteil an sichtbarem Licht, so empfiehlt sich ein Filter mit niedriger Wellenlnge. Gleiches gilt fr Kameras mit geringer Infrarot-Empfindlichkeit. Auch hier sollte man es mit einem Filter niedrigerer Wellenlnge versuchen. Fr Farb-Infrarotaufnahmen wird man sicher in jedem Fall einen schwcheren Filter mit niedrigerer Wellenlnge verwenden, um Farbanteile zu erhalten. Je grer die Wellenlnge des Filters umso "dunkler" ist dieser und umso weniger sichtbares Licht wird durchgelassen.

Empfehlenswerte Filter sind z.B. Hoya R72 (720nm) - durchlssig fr einen Rest sichtbaren Lichts - oder ein Heliopan RG 830 (830nm) der sehr dunkel ist und nur mit gut IR-geeigneten Kameras brauchbare Ergebnisse liefert.
Bild:DF_ir_filter.jpg
Abb. 3: Infrarotfilter


Digitale Infrarotfotografie

Klassische Infrarotfotografie


  Letzte nderung: 13:28, 1. Nov 2008 von Franz-Josef Wirtz . Basiert auf dem Text von Hermann Klecker. - Aufrufe: 12703
Der Textinhalt dieser Seite steht unter der Creative Commons License. Alle Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschtzt, wenn nicht anders angegeben. Der Text spiegelt nicht unbedingt die Meinung der fotocommunity wider.