Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 
 
 
 

Firewire

Siehe auch: USB 2.0


Es gibt zwei Firewire Standards.

  • zum einen das ltere und verbreitete "klassische" Firewire 400 (IEEE 1394a, iLink) mit einer bertragungsrate bis 400Mbit/s (ca 50MByte/s)
  • das neuere Firewire 800 (IEEE1394b) mit einer derzeitigen bertragungsrate bis zu 800Mbit/s (ca 100MByte/s). In Zukunft soll die IEEE1394b Schnittstelle sogar bis zu 1.600Mbit/s und 3.200 Mbit/s bertragen knnen.

Firewire ist wie USB "hot-plug" fhig. Das bedeutet dass die Gerte im laufenden Betrieb mit dem Computer verbunden oder getrennnt werden knnen.

Auf dem Papier ist USB 2.0 (im High Speed Modus) mit max 480MBit/s schneller als Firewire 400 (400MBit/s). Praktisch ist die max Geschwindigkeit im gnstigsten Fall etwa gleich.

Firewire hat gegenber USB den Vorteil, das es im Gegensatz zu USB fr einen kontinuierlichen Datenstrom ausgelegt ist. Daher hat Firewire 400, trotz nominell hherer Datenbertragungsrate von USB 2.0 (High Speed), den gleichen oder sogar hheren Datendurchsatz.
Ausserdem kann man an einen Firewire Port bis zu 17 Firewire Gerte einfach (wie bei SCSI aber ohne manuelle Adressierung) ber ihre zwei Firewirebuchsen in Reihe schalten.

Teure Hubs, wie bei USB, sind also meist unntig. Das ist gerade bei Notebooks mit ihren wenigen (meist nur zwei bis drei USB- und einer Firewire-) Anschlssen von Vorteil.


Weblink



  Letzte nderung: 13:03, 15. Sep 2006 von Marc Schlueter . Basiert auf dem Text von H.-M. M.. - Aufrufe: 13509
Der Textinhalt dieser Seite steht unter der Creative Commons License. Alle Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschtzt, wenn nicht anders angegeben. Der Text spiegelt nicht unbedingt die Meinung der fotocommunity wider.