Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 
 
 
 

Boxkamera

Boxcameras waren einfache, unkomplizierte, stabile und sehr preiswerte Rollfilmkameras. Sie waren meist aus Stahlblech oder aus Plastik gebaut, waren nicht zusammenklappbar, waren fr Fotos bei Sonnenlicht gedacht, hatten meist nur drei Symbole fr die Entfernungseinstellung wie Landschaft, Personen und Portrait. Kein teueres Objektiv, sondern eine sogenannte "Meniskuslinse" meist Blende 11, Verschlu meist 1/50 oder beliebig, manche dieser Kameras hatten sogar einen X-Blitzanschlu fr Elektronenblitzgerte und - oder einen M-Blitzanschlu fr Blitzgerte mit den Einmal-Blitzbirnchen. Aber fast alle dieser Kameras besaen ein Stativgewinde. Beim Auslsen wurde der Verschlu gespannt und abgeschossen. Gewnschte und unerwnschte Doppelbelichtungen waren mglich. Fr Fotos bei dunkleren bzw. schlechten Wetter oder Licht wurde das Verwenden von hher-empfindlichen Filmen empfohlen. Bei Sonnenschen war der 17-Din Film richtig. Im Gegensatz zur Digitalfotografie heute, hatten damals die SW-Filme einen groen Belichtungsspielraum.





  Letzte nderung: 14:51, 30. Sep 2011 von Christina Schrder . Basiert auf dem Text von Partyreporter-Horst . - Aufrufe: 3578
Der Textinhalt dieser Seite steht unter der Creative Commons License. Alle Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschtzt, wenn nicht anders angegeben. Der Text spiegelt nicht unbedingt die Meinung der fotocommunity wider.