Dies ist eine Bezahl-Funktion
Bezahlende User knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos / Woche hochladen
> Jetzt Bezahl-Mitglied werden
 
ad ad ad
 
 
 
spacer.gif

AJAX

AJAX, kurz fr Asynchronous Javascript and XML, steht fr ein Konzept, um Daten zwischen einem Server und dem Webbrowser auszutauschen, ohne dass die Seite mit jeder Anfrage komplett neu geladen werden muss. Der Name Ajax wurde zum ersten Mal in dem Essay Ajax: A New Approach to Web Applications von Jesse James Garrett von der Agentur Adaptive Path verwendet, welches am 18. Februar 2005 verffentlicht wurde. Das Vorgehen war aber bereits vorher bekannt und wurde generell mit der verwendeten Technik XMLHttpRequest beschrieben.

Der Browser ldt zunchst eine Webseite bestehend aus HTML, CSS und JavaScript. Wenn der Benutzer dann eine Aktion ausfhrt, beispielsweise auf einen Link klickt, wird im Hintergrund eine HTTP-Anfrage an den Server geschickt. Dieser antwortet zumeist mit einem XML-Dokument, aus dem die Daten ber das DOM gelesen und ebenfalls ber das DOM in das bestehende HTML-Dokument eingefgt werden.

AJAX-basierte Webanwendungen sind im Unterschied zu klassischen Webanwendungen asynchron: Der Benutzer kann weitere Aktionen durchfhren, whrend die HTTP-Anfrage noch bertragen bzw. bearbeitet sowie die Antwort bertragen wird. Bei traditionellen Webanwendungen hingegen muss der Anwender nach einer Aktion warten, bis eine komplette neue HTML-Seite dynamisch generiert und bertragen wurde. Durch AJAX bleibt der Benutzer immer auf einer Seite, die mittels JavaScript/DOM verndert wird.

Durch AJAX sind Anwendungen im WWW mglich, die Desktop-Anwendungen hneln. Der Benutzer erhlt unmittelbar Rckmeldung auf seine Eingaben und es gibt keine Pausen, in denen die Anwendung nicht ansprechbar ist.

Das Framework Ruby on Rails bietet bereits von Haus aus eine sehr gute Untersttzung von AJAX, die dem Programmierer den automatisierbaren Teil des Programmierens abnimmt.

Weblinks


  Letzte nderung: 13:57, 26. Dez 2013 von Kai Uhlemeyer . Basiert auf dem Text von Stephan Tijink und Franz-Josef Wirtz und anderen. - Aufrufe: 6125
Der Textinhalt dieser Seite steht unter der Creative Commons License. Alle Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschtzt, wenn nicht anders angegeben. Der Text spiegelt nicht unbedingt die Meinung der fotocommunity wider.