Rainer Körner


kostenloses Benutzerkonto, Stein
[fc-user:787530]

Über mich

Edit am 10.06.2019:
Hier in der Fotocommunity wird es in Zukunft keine Bilder mehr von mir geben, da mein zuletzt hochgeladenes Bild "Auf der Treppe" von den Administratoren in den Bereich Akt verschoben wurde.
Jahrelang war ich zahlendes Mitglied und konnte noch nicht mal Aktbilder sehen, weil ich nicht die teuerste Art der Mitgliedschaft gewählt hatte.
Zudem war der Umgangston unter den Mitgliedern, sagen wir mal, sehr rau. Der eine wollte mir erzählen, dass ich aus einer Lichtsituation doch viel mehr rausholen hätte können, ohne dass er dabei war und die Lichtverhältnisse vor Ort gesehen hätte, der andere hat meine Porträts kritisiert und war selbst noch nicht in der Lage seine morbide Puppe, sein meist fotografiertes Objekt, ordentlich abzulichten.
Deswegen habe ich meine bezahlte Mitgliedschaft beendet, habe aber die alten Bilder hier stehen lassen.
Vor zwei Monaten habe ich der Fotocommunity eine zweite Chance gegeben, aber das Verschieben ist der Auslöser dafür, dass die Fotocommunity für mich gestorben ist.
Selbst auf Instagram, die ich in dieser Hinsicht für rigoroser im Umgang mit solchen Bilder sehe, wurde dieses Bild nicht beanstandet. Und ich dachte, ich lebe in einem liberalen Deutschland.
Auf jedem Titelbild einer Fernsehzeitung gibt es mehr Nacktheit zu sehen, als in diesem beanstandeten Bild.
Zudem habe ich Dessousbilder hier in meinem Profil, die genauso viel oder auch mehr Haut zeigen, als das beanstandete.
Ich als Portrait- und Aktfotograf kann die Fotocommunity als Präsentationsplattform nicht gebrauchen, wenn ich nur als zahlendes Mitglied das Portfolio sehen kann.

Eines kann ich aber noch sagen: Der Umgangston hier in der Community ist auf jeden Fall viel besser geworden, als früher.

Vielen Dank an alle die sich an meinen Bildern erfreut haben, ich bin unter meinem realen Namen auch auf Youpic und 500px zu finden.

Der alte Profiltext:
Tja, ich finde es schwer, etwas über mich zu schreiben. Geknipst habe ich schon sehr lange, mal mehr und mal weniger. Mit meiner ersten digitalen Kamera, die ich mir im April 2001 zugelegt habe, begann ich mich mit der Fotografie intensiver zu beschäftigen. 2005 legte ich mir meine erste Kamera zu, die manuelle Einstellungen ermöglichte. Ich konnte das Potential noch nicht ausschöpfen, also besuchte ich einen zweisemestrigen Kurs bei uns an der Volkshochschule, der vom lokalen Fotoclub gehalten wurde. Ich legte mir eine analoge Spiegelreflexkamera zu, die aber nicht lange genutzt wurde. Da ich aus der Technik komme, war mir die digitale Welt näher. Ich konnte die Bilder ohne Chemie beeinflußen, das liegt mir einfach mehr. Als ich das erste Mal Menschen einigermaßen professionell ablichten konnte, hatte ich Blut geleckt. Das sollte meine Passion werden. Ich liebe es, Menschen abzulichten. Dabei soll alles möglichst natürlich bleiben. Kleine Makel entferne ich natürlich ;-) Aber der Mensch steht im Mittelpunkt nicht die Bearbeitung.
  • 102 3
  • 120 23
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse

  • Fotograf (Fortgeschritten)