Cleopfoto


kostenloses Benutzerkonto, Frankfurt
[fc-user:1684820]

Über mich

Mit einem freundlichen Gruß an die Gemeinde der Hobby-Fotografen möchte ich mich kurz vorstellen.
Ich fotografiere seit über 35 Jahren, etwas ernsthafter wieder seit ca. 10 Jahren.
In dieser Zeit hat sich die Fotografie stark verändert aber nicht unbedingt verbessert.
Ich fotografiere ausschließlich auf chemischen Film, die Weiterverarbeitung
erfolgt bei Farbe hybrid. Meine Leidenschaft aber ist die s/w-Fotografie.
Von der Aufnahme bis zum Abzug konsequent in bewährter analoger Technik.
Wenn ich mich hier so umschaue fällt auf, dass die Bildbearbeitung am PC wohl mittlerweile den Teil des Fotografier - „work flows“ darstellt, dem am meisten Aufmerksamkeit gewidmet wird. Wirklich gut komponierte Bilder mit Aussage sind selten anzutreffen, stattdessen wird mit allen möglichen Tricks versucht der Aufnahme nachträglich eine halbwegs erkennbare Aussage aufzuzwingen.
Man sollte sich wieder mehr auf die noch immer geltenden Grundregeln der Fotografie besinnen und die Bildbearbeitung am PC als den abschließenden Feinschliff betrachten.
Am Ende spielt die gewählte Aufnahmetechnik nur eine untergeordnete Rolle, denn das Bild entsteht zunächst mal im Kopf hinter der Kamera.
Ich freue mich natürlich über die eine oder andere Anmerkung zu meinen Bildern. Sie sollte aber ehrlich und konstruktiv sein und mehr beinhalten als „gefällt mir oder gefällt mir nicht“.

C.

Kommentare 3

  • Namex92 1. Juni 2011, 21:04

    Moin. Ich wollte mich bedanken für deinen Tipp.. Werde ich demnächt mal versuchen und mein Ergebniss reinstellen..

    LG Christian
  • artec2007 20. Mai 2011, 13:45

    ...außer selber nur "rumzumeckern" sind die Kommentare an den Leistungen und dem Können anderer alles andere als kreativ, schade das ich meine Zeit mit solchen Kommentaren vergeuden muss - oftmals ist schweigen besser als unkreativen Sumpf rauszulassen.
  • Cleopfoto 6. Mai 2011, 14:56

    Mit einem freundlichen Gruß an die Gemeinde der Hobby-Fotografen möchte ich
    mich kurz vorstellen.
    Ich fotografiere seit über 35 Jahren, etwas ernsthafter wieder seit ca. 10 Jahren.
    In dieser Zeit hat sich die Fotografie stark verändert aber nicht unbedingt verbessert.
    Ich fotografiere ausschließlich auf chemischen Film, die Weiterverarbeitung
    erfolgt bei Farbe hybrid. Meine Leidenschaft aber ist die s/w-Fotografie.
    Von der Aufnahme bis zum Abzug konsequent in bewährter analoger Technik.
    Wenn ich mich hier so umschaue fällt auf, dass die Bildbearbeitung am PC
    wohl mittlerweile den Teil des Fotografier - „work flows“ darstellt, dem am meisten
    Aufmerksamkeit gewidmet wird. Wirklich gut komponierte Bilder mit Aussage sind selten
    anzutreffen, stattdessen wird mit allen möglichen Tricks versucht der Aufnahme nachträglich eine halbwegs erkennbare Aussage aufzuzwingen.
    Man sollte sich wieder mehr auf die noch immer geltenden Grundregeln der Fotografie besinnen und die Bildbearbeitung am PC als den abschließenden Feinschliff betrachten.
    Am Ende spielt die gewählte Aufnahmetechnik nur eine untergeordnete Rolle, denn das
    Bild entsteht zunächst mal im Kopf hinter der Kamera.
    Ich freue mich natürlich über die eine oder andere Anmerkung zu meinen Bildern.
    Sie sollte aber ehrlich und konstruktiv sein und mehr beinhalten als „gefällt mir oder
    gefällt mir nicht“.

    C.
  • 0 0
  • 8 18
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse