Analog-Freak


kostenloses Benutzerkonto, Munich
[fc-user:1826086]

Über mich

Hallo!

Ich fotografiere seit etwa 26 Jahren mit wenigen Ausnahmen ANALOG.

Als Freund der analogen Photographie schätze ich hier meine KONICA "Autoreflex T3" oder NIKKORMAT "EL" aus den '70er, die gute Optik der Hexanon-Objektive oder die non/Ai-Nikkore. Sowie eine KONICA "FS-1", NIKON "F-801" und für Schnappschüsse eine OLYMPUS "XA-2".

Sofern ich IR-Aufnahmen nicht auch mit einem ILFORD SFX 200 "Radarfallen-Film" ANALOG mache, verwende ich eine selbst umgebaute OLYMPUS C-4100Z mit 560nm oder für S/W einen 720nm-Filter.

EBV setzte ich absichtlich recht "soft" ein, nicht mangels Kenntnis oder fehlender Software, sondern dem ANALOGEN nicht durch die Hintertür einen digitalen Charakter aufzudrängen.

Detailmindernde Rauschreduzierung und Linsenkorrektur ist heute eine allgemeine Praxis, um billige Optik und hohes Rauschen kleiner CCD's in digitalen Kameras zu ansehnlichen Ergebnissen zu bewegen.

Diese Technik ist typisch digital - analog wollen wir gute Ergebnisse nicht digital am PC erzielen, sondern mit guter Optik und entsprechendem Filmmaterial. Die Körnung gehört hier dazu!

Die Möglichkeiten der EBV sind groß und verführerisch, aber die Bildbearbeitung sollte schon bei der Aufnahme geschehen, mit entsprechender Optik und Belichtung, Filtern und fotografischen Techniken, die man über viele Jahre in der "guten analogen Zeit" erlernt hat - und leider mit der digitalen "Auto-Klick-Generation" verloren geht.

Heute sind bei DSLR's mehr Computer-Kenntnisse als fotografisches Geschick gefragt: Mindestens 30 Motiv-Programme, Dumm-Schau-Gesichtserkennung und der interne "Ultra-Multi-Matrix-Prozessor IV" wird's schon richten...

In der Regel verwende ich keine exotischen Filme mehr, sondern hauptsächlich NoName aus der Drogerie - das Filmmaterial stammt heute bei den Colorfilmen ohnehin nur noch aus Japan (Fuji) oder USA (Kodak).

Bis vor gut 10 Jahren habe ich im eigenem Fotolabor noch ausschließlich S/W-Filme und Fotos selbst entwickelt - heute bin ich silberfreier Hybrid und scanne meine Filme mit einem professionellen SCSI-Scanner (Hardware ICE), gesteuert durch VueScan, ein.

Mein Motto: Fotografieren soll Spaß machen - ich fotografiere weil mir der Umgang mit den GUTEN alten Kameras und ausgezeichneter Optik Freude macht und experimentiere gerne.

Das Festhalten von allen Motiven, die sich gerade anbieten, auch wenn sie noch so banal erscheinen, gehört genau so dazu, wie Sehenswürdigkeiten, Menschen und Tier, sowie bestimmte Themen.

Nacht wie Tag - Sommer wie Winter!

Immer gut' Licht oder eine ruhige Hand, sowie die Hoffnung, dass es noch lange gutes Filmmaterial gibt!


Viele Grüße!

Kommentare 3

  • J.D.Picture 11. Juni 2012, 12:34

    Hallo und Herzlich Willkommen bei uns
    in der FC-Welt.
    Ich wünsche Dir viele nette Kontakte und konstruktive Anregungen.


    Viele Grüße und weiterhin viel Freude beim fotografieren.
    Tschüß
    Jörn
  • Hagen H. 11. Juni 2012, 11:04

    Hey...

    ...herzlich Willkommen im Club der Fotoverrückten und Selbstdarsteller.
    Ich wünsche dir immer ein tolles Motiv, im richtigen Licht !!!

    Mfg Hagen H.
  • Manfred Bleyer 10. Juni 2012, 14:40

    Herzlich willkommen hier in der Fotocommunity. Viel Spaß und nette Kontakte wünscht Dir

    Manfred
  • 1 1
  • 12 5
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse

Ausrüstung

KONICA:
Autoreflex T3 und T4, FS-1
24/2.8 - 35/2.8 - 50/1.4 - 135/2.5 - 200/3.2

NIKON:
Nikkormat EL
28/2.0 - 50/2.0 - 200/2.8

MIRANDA:
Sensorex II
28/2.8 - 50/1.8 - 135/3.5