Yongnuo Blitzberatung

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Google Anzeigen Google Anzeigen
ElCampeon ElCampeon   Beitrag 1 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Liebe FC-User,

ich liebäugel damit, mir einen Blitz für meine nikon d7100 zu kaufen und habe hierzu Verständnis- und Beratungsfragen. Das Durchforsten von Foren und Rezensionen als Blitz-Laie hat mich ziemlich verwirrt und so hoffe ich hier auf freundliche "Entwirrung".

Zunächst mein "Vorhaben":
Meine Favoriten sind die Yongnuo-Blitze YN-565EX und YN-568EX jeweils für Nikon. Um kreativ flexibler zu sein überlege ich am Erwerb eines zusätzlichen Blitzes ohne TTL, dem YN-560 Mark III. Zum entfesselten Blitzen hätte ich ein Set von YN-622N-Funkauslösern miterworben.

Hintergrund ist, dass ich gerade am Anfang als Blitzneuling auch TTL nutzen möchte und für künftige eigene Ideen und Projekte das manuelle Blitzen erlernen will.

Jetzt stellen sich mir folgende Fragen:
- Sind die einzigen nennenswerten Unterschiede zwischen den Blitzen YN-565 und 568, dass der 568 HSS beherrscht und als Masterblitz fungieren kann wohingegen der kleinere das nicht kann?
- Brauche ich einen Masterblitz überhaupt?! (wäre nett, so mir jemand erklären könnte, wann ich einen Masterblitz wirklich brauche bzw. wann dieser zum Einsatz kommt)?
- Brauche ich zum entfesselten Blitzen einen Masterblitz? (ich dachte, das wäre die Kamera?)
- Kann ich den yn-622n-Funkauslöser mit allen genannten Blitzen und meiner Nikon d7100 nutzen?
- Ist die Kombination der oben genannten Geräte sinnvoll oder gibt es meinerseits mögliche Haken an der Sache die ich lieber beachten sollte?
- In Youtube-Videos habe ich gesehen, dass es Blitze gibt die man über die Kamera einstellen kann. Kann man das mit meinen Favoriten und braucht man das?

Haben die vorgeschlagenen Blitze/Funkauslöser Eurer Erfahrung nach Nachteile an die ich vor einem Erwerb denken (oder die ich erst mal wissen) sollte?

Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus!
JSK Photography JSK Photography   Beitrag 2 von 15
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Hier kurz eine Übersicht:

Blitze:

YN 468ex (ca.65€) TTL LZ 33

YN 568ex (ca. 130€) TTL / HSS (1/8000sec.) LZ 58

YN 568ex II (ca. 160€) wie der 568ex + Masterfunktion

YN 565ex (ca. 95€) TTL LZ 58

YN 560 II (ca.50€) rein Manueller Blitz LZ 58

YN 560 III (ca. 65€) wie 560 II + interner Funksender

Funksender:

YN 603 (Set ca. 30€) "Manueller Funksender" löst nur den Blitz aus

YN 622 (Set ca. 60€) Funksender mit voller TTL sowie HSS ( 1/8000 sec) Unterstützung

Yn 622n TX (ca. 50€) Kontroller um die Blitze die auf den YN 622n stecken direkt von der Kamera aus zu steuern



Eine Masterfunktion ist meiner Meinung nach völlig unnötig geworden da Top Funksender wie z.B. der Yongnuo 622n so günstig geworden sind und Funksender nur Vorteile gegenüber dem Master haben.

Ein guter Einstieg im Bereich Blitzen / entfesselt blitzen ist:

1x das Buch " Das Blitz-Kochbuch: Kreative Blitzfotografie in der Praxis" (ca. 39€) EINFACH NUR GENIAL !!!
1x Yongnuo 568
2x Yongnuo 560 II
2 Set´s Yongnuo 622 N (also 4 Stück)
1x Yongnuo 622n TX

Ich würde gleich die 622n Funksender kaufen da der Preisunterschied nicht wirklich so groß ist und Du so bei Bedarf mehrere Blitze im TTL bzw. HSS entfesselt nutzen kannst.

Ich nutze Yongnuo Blitze und Funksender jetzt schon seid Jahren und die Teile haben mich selbst bei den härtesten Outdoor Shootings inkl. Dauerregen und Stürze vom 2m Blitzstativ noch nie Stich gelassen.
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 3 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Einer fehlt: YN 602 , manueller Funksender , löst nur Blitz aus. (wie 603, aber mit Stativgewinde, 25€)
FoxGolf FoxGolf Beitrag 4 von 15
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: ElCampeon 18.10.14, 17:51Zum zitierten BeitragUm kreativ flexibler zu sein überlege ich am Erwerb eines zusätzlichen Blitzes ohne TTL, dem YN-560 Mark III.
Dieser Ansatz erschließt sich mir nicht. Du möchtest TTL nutzen, wieso dann ein Blitz ohne TTL?
Falls mit "flexibler zu sein" grundsätzlich ein zweiter Blitz gemeint ist, würde auch zu einem TTL-fähigen greifen (wenn der Geldbeutel es zuläßt). Die TTL-Blitze kann man manuell einstellen, aber der YN-560 wird niemals TTL können.

Noch ein paar Antworten:
Zitat: ElCampeon 18.10.14, 17:51Zum zitierten Beitrag- Brauche ich einen Masterblitz überhaupt?! (wäre nett, so mir jemand erklären könnte, wann ich einen Masterblitz wirklich brauche bzw. wann dieser zum Einsatz kommt)?
- Brauche ich zum entfesselten Blitzen einen Masterblitz? (ich dachte, das wäre die Kamera?)

Den Masterblitz brauchst du, wenn du AWL nutzen willst (das Nikon Drahtlos-System mit optischer Übertragung, also ohne Funksender/-empfänger).
Im Fall der D7100 kann der interne Blitz der Kamera als Master fungieren.

Zitat: ElCampeon 18.10.14, 17:51Zum zitierten Beitrag- Kann ich den YN-622n-Funkauslöser mit allen genannten Blitzen und meiner Nikon d7100 nutzen?
Nein, der YN-622n kann den YN-560 Mark III nicht ansteuern (außer du packst noch einen YN-622n unter den YN-560, dann brauchst du aber keinen Mk III) .

Zitat: ElCampeon 18.10.14, 17:51Zum zitierten Beitrag- In Youtube-Videos habe ich gesehen, dass es Blitze gibt die man über die Kamera einstellen kann. Kann man das mit meinen Favoriten und braucht man das?

Wenn du über AWL arbeitest, geht das mit allen AWL-fähigen Blitzen, oder du packst den YN 622n TX auf die Kamera, wenn du über Funk arbeiten möchtest.
visualthom visualthom Beitrag 5 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Kleine Randbemerkung: die Kombi aus YN560 II und dem YN622TX beschert SS (=Supersync), also bis 1/8000s ohne Balken!
Selbst ausprobiert,....
Michael Hartenberg Michael Hartenberg Beitrag 6 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: visualthom 21.10.14, 17:32Zum zitierten BeitragKleine Randbemerkung: die Kombi aus YN560 II und dem YN622TX beschert SS (=Supersync), also bis 1/8000s ohne Balken!Selbst ausprobiert,....
Dann aber sicher nur bei Fullpower des Blitzes, weil er dann nur eine Blitzzeit von 1/800 hat, wie ich mal eben nachgelesen habe?
Wie schaut es denn aus wenn man den Blitz runterregelt und der mit 1/20000 blitz, denn irgendwie ist mir diese Randbemerkung ein wenig suspekt, oder denke ich jetzt falsch, dann möge man mich berichtigen? ;-)
LG Michael
Michel le Blanc Chevalier de Montclair Michel le Blanc Chevalier de Montcl... Beitrag 7 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Warum muß man eigentlich dieses Chinesenzeug kaufen wenn wir hier in Deutschland
einen äußerst renommierten Hersteller von Blitzgeräten haben??

Die Metz Blitzgeräte sind sehr hochwertig und kosten kaum mehr als die Geräte
von YN.

Bis auf den Typ 36 für 89 Euro werden die Geräte in Deutschland gefertigt, in
Zirndorf bei Nürnberg.

Ihr wollt doch mit Sicherheit auch eure Arbeitsplätze behalten, warum unterstützt
ihr nicht einen heimischen Hersteller?
Herr Langer Herr Langer   Beitrag 8 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
weil der heimische hersteller beim Thema "einfacher manueller blitz mit integriertem funkempfänger" völlig gepennt hat.
DigitalerFotoUndBilderService DigitalerFotoUndBilderService Beitrag 9 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Leute
Ich arbeite mit Metz und Powerpack, doch seit ich YN incl. W-Lan habe (3 Stück), ist alles möglich, bis 8000/s.
Fast nichts was fehlt bei YN-Blitzen außer einem Powerpack und das zu einem super Preis.
Michael Hartenberg Michael Hartenberg Beitrag 10 von 15
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Mit W-Lan kann ich dann direkt aus meinem Netzwerk oder Router heraus blitzen, oder geht das auch manuell über ein entsprechendes W-Lan Kabel, vielleicht auch ne Handy App, ich glaub ich werd langsam zu alt für diese immer neuere Technik? ;-)

LG Michael

Sorry, der musste jetzt sein (ein verwirrter Elektriker)*g*
Herr Langer Herr Langer   Beitrag 11 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
blitz mit w-lan?
geil.
hast mal nen link dazu?
frank0711 frank0711 Beitrag 12 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Michel le Blanc Chevalier de Montclair 22.10.14, 20:11Zum zitierten BeitragWarum muß man eigentlich dieses Chinesenzeug kaufen wenn wir hier in Deutschland
einen äußerst renommierten Hersteller von Blitzgeräten haben??

Die Metz Blitzgeräte sind sehr hochwertig und kosten kaum mehr als die Geräte
von YN.

Bis auf den Typ 36 für 89 Euro werden die Geräte in Deutschland gefertigt, in
Zirndorf bei Nürnberg.

Ihr wollt doch mit Sicherheit auch eure Arbeitsplätze behalten, warum unterstützt
ihr nicht einen heimischen Hersteller?



Chinesenzeug hört sich irgendwie abwertend an, dabei scheint die Qualität bei Yongnuo zu stimmen.

Die Chinesen kaufen im Gegenzug ja unsere deutschen Autos, tragen also sehr viel zum Erhalt deutscher Arbeitsplätze bei.
Pixelduo Pixelduo   Beitrag 13 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ni hao,
und der riesen Witz ist, dass die Chinesen Yongnuo kaum kennen. Ich war im Mai unter anderem in Peking und Schanghai in einigen Fotoläden. Yongnuo hatten und kannten sie nicht, aber im Regal lagen Metz-Blitze :-).
Gruß,
Michael
ElCampeon ElCampeon   Beitrag 14 von 15
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen,

vielen Dank für die bisherigen - dem Thema zugewandten - Antworten!

Zitat: Stephan Korte 18.10.14, 18:07Zum zitierten BeitragEine Masterfunktion ist meiner Meinung nach völlig unnötig geworden da Top Funksender wie z.B. der Yongnuo 622n so günstig geworden sind und Funksender nur Vorteile gegenüber dem Master haben.

Danke! So in die Richtung dachte ich ebenfalls bereits. Das "Blitz-Kochbuch..." werde ich mir vormerken. Die Rezensionen zu dem Buch sind vielversprechend!

Zitat: FoxGolf 18.10.14, 20:42Zum zitierten BeitragDieser Ansatz erschließt sich mir nicht. Du möchtest TTL nutzen, wieso dann ein Blitz ohne TTL?
Falls mit "flexibler zu sein" grundsätzlich ein zweiter Blitz gemeint ist, würde auch zu einem TTL-fähigen greifen (wenn der Geldbeutel es zuläßt). Die TTL-Blitze kann man manuell einstellen, aber der YN-560 wird niemals TTL können.


Da habe ich mich im Vorfeld wohl unglücklich ausgedrückt. Gemeint habe ich, dass es auf Dauer sinnvoller sein wird, mehr als einen Blitz zu haben und dass dies die gestalterischen Möglichkeiten erweitert. Der Yongnuo 560-iii ist inklusive Diffuser für wenige Euro mehr als der 560-ii-er erhältlich so dass ich dachte, gleich den 560-iii-er zu erwerben.

Zitat: FoxGolf 18.10.14, 20:42Zum zitierten BeitragDen Masterblitz brauchst du, wenn du AWL nutzen willst (das Nikon Drahtlos-System mit optischer Übertragung, also ohne Funksender/-empfänger).
Im Fall der D7100 kann der interne Blitz der Kamera als Master fungieren.


Danke für die Information, das war mir bisher unklar und so habe ich wieder was gelernt!

Zitat: Michel le Blanc Chevalier de Montclair 22.10.14, 20:11Zum zitierten BeitragWarum muß man eigentlich dieses Chinesenzeug kaufen wenn wir hier in Deutschland
einen äußerst renommierten Hersteller von Blitzgeräten haben??


Es werden bereits so viele Dinge über China erworben, dass der Nischenmarkt der Blitze für die Fotografie hier kein Kräfteungleichgewicht in die Weltwirtschaft bringen dürfte. Dieses Thema könnte trotzdem gerne im Hinblick auf etwaige Auswirkungen und VWL in separatem Thread behandelt werden.

Bisher sind mir in Youtube-Videos kaum Fotografen mit Metz-Blitzen begegnet, jedoch recht häufig welche die Yongnuo-Blitze benutzen. Dabei wurde regelmäßig auf die für China-Produkte überraschend hohe/gute Qualität und das hervorragende Preis-/Leistungsverhältnis hingewiesen. Für mich als Foto-/Blitz-Neuling sind solche Informationen wichtig und sie dienen mir als Anhaltspunkt bzw. Referenz für einen etwaigen Kauf.

Wenn nun Fotografen vermehrt auf Yongnuo-Produkte zurückgreifen und diese empfehlen, ist das für mich ein noch besseres Kaufargument. Insbesondere da diese Produkte eine gute Alternative zu den Nikon-Blitzen darstellen die teils das dreifache kosten aber nicht so viel besser sind, als das der Preisunterschied gerechtfertigt wäre.

Wenn in den div. Tutorials etc. häufiger z. B. Metz-Blitze benutzt worden wären, dann wäre ich vermutlich bei diesen hängen geblieben und würde nun nach einer Blitzzusammenstellung von Metz Eure Meinung/Feedback erbeten. Das war bei mir nicht der Fall und so ist es eben Yongnuo. Ich bin offen für Alternativen anderer Hersteller sofern diese im ähnlichen Leistungsumfang und Preis-/Leistungsverhältnis sind.

Zitat: Pixelduo 23.10.14, 14:27Zum zitierten BeitragNi hao,
und der riesen Witz ist, dass die Chinesen Yongnuo kaum kennen.


Das hätte ich nicht erwartet. Es dürfte zwar nicht überraschend sein, dass nicht jedes Produkt überall gleich bekannt ist, selbst dann nicht wenn es dort produziert wird, aber das die Marke dort nicht verbreitet ist, kommt dann schon etwas überraschend.

Andererseits, so Dinge wie "Glückskekse" etc. die man hierzulande bei einem Besuch beim Asiaten gerne zur Rechnung dazu bekommt, sind scheinbar in Asien auch nicht bekannt obwohl sie (angeblich) dort produziert werden.

Nochmals vielen Dank für die Antworten!

[Edit: Doppelten Inhalt korrigiert]
Olenizole Olenizole Beitrag 15 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: ElCampeon 23.10.14, 18:17Zum zitierten BeitragDanke! So in die Richtung dachte ich ebenfalls bereits. Das "Blitz-Kochbuch..." werde ich mir vormerken. Die Rezensionen zu dem Buch sind vielversprechend!
Ich lese das gerade. Es öffnet Horizonte. Für Anfänger (wie mich) beim Blitzen auf jeden Fall.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Nach
oben