Reisestativ gesucht für DSLR

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Harald Biebel Harald Biebel Beitrag 1 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen,

welches Reisestativ für eine DSLR würdet ihr empfehlen? Es sollte nicht über 500 Euro kosten...

VG, Harald
TLK TLK   Beitrag 2 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Das wird auf Größe bzw. Gewichtsklasse der DSLR inclusive Objektiv ankommen.
Ist die DSLR relativ leicht - z.B. eine dreistellige Canon - und ist zudem auch mit keinem schweren Objektiv verbunden, dann genügt mitunter bereits ein Stativ, welches nicht einmal 150€ kostet...
Harald Biebel Harald Biebel Beitrag 3 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Achso, hatte ich vergessen ... es ist eine 5d Canon
Roman F. Hümbs Roman F. Hümbs   Beitrag 4 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Harald,

die sogenannten "Reisestative" stellen alle nur einen wirklich schlechten Kompromiss dar. Ich nehme grundsätzlich ein Manfrotto 055 mit. Was hilft ein Stativ wenn es nicht entsprechend stabil ist? Richtig, es hilft nichts. Wenn du komplett auf das tragen von einem Stativ verzichten möchtest oder gar musst je nach Tour, dann suche dir einen Untergrund als Stativersatz oder nimm einen "Bohnensack" mit.
Du musst das Stativ ja nicht immer dabei haben - du kannst es im Leihwagen stationieren und bei Bedarf holen. Auf Wanderungen klemme ich das einfach mit an den Rucksack, da stört es mich kaum vom Gewicht.

Gruß Roman
Harald Biebel Harald Biebel Beitrag 5 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Roman,
das Manfrotto 055 habe ich auch. Es ist mir aber oft zu schwer und ich nehme es nicht mit. Aber du hast wohl recht, richtig stabil scheinen die sog. Reisestative nicht zu sein... mir fällt das z.B. bei Langzeitbelichtungen von 3 bis 4 Minuten auf... dazu habe ich bisher ein Feisol benutzt, aber viele der Aufnahmen werden dann einfach unscharf... auf Bergtouren nehme ich manchmal ein Ministativ von Berlebach mit ...
VG, Harald
TLK TLK   Beitrag 6 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wenn ein Stativ wie das 055er Manfrotto bereits zu schwer und/oder unhandlich erscheint - ansonsten hätte ich auch an etwas in dieser Klasse gedacht -, dann stimme ich für KB/VF plus Objektiv Roman zu, die "einfache" Lösung zu wählen und einen Bohnensack mitzunehmen.
Als einzige Herausforderung bleibt dann, sich einen passenden Untersatz dafür zu suchen bzw. zu wählen...

Nachtrag (EDIT): Und für 500€ könntest Du übrigens recht viele Bohnensäcke kaufen... ;)
Harald Biebel Harald Biebel Beitrag 7 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ja, ich weiss was ihr meint, in manchen Situationen auch eine sehr gute Alternative...
wenn man jedoch z.b. in einer Stadt Langzeitbelichtungen auf Augenhöhe oder hinauf an Häuserfassaden fotografieren möchte, nicht wirklich praktisch... aber danke für eure Tipps.
mww schmidt mww schmidt   Beitrag 8 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Vielleicht ein Leofoto Ranger LS-284CVL Explorer Carbon-Stativ.
Bin sehr damit zufrieden.
h.g.michael
Roman F. Hümbs Roman F. Hümbs   Beitrag 9 von 21
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: mww schmidt 20.01.20, 20:56Zum zitierten BeitragVielleicht ein Leofoto Ranger LS-284CVL Explorer Carbon-Stativ.
Bin sehr damit zufrieden.
h.g.michael


Hallo Michael,

das Stativ ist auch nicht wirklich leichter als das Manfrotto in Carbon. Zudem ist dein genanntes Stativ kürzer, wenn man es ohne Mittelsäulenauszug betreibt. Hier bleibt nur es im einzelnen auszutesten, denn für größere Personen empfinde ich es als untauglich, da man dann nicht bequem aufrecht dran stehen kann. Ich nutze allerdings nur die Stative mit nicht ausgezogener Mittelsäule, da sind mir alle Stative ansonsten zu beweglich. Kann sich Harald mal im Vergleich anschauen und das Handling im Fotogeschäft XY testen.

Gruß Roman
pzinken pzinken Beitrag 10 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Als "vollwertiges" Reisestativ hat sich bei mir über Jahre (auch gegenüber z.B. Feisol Carbonstativen) das Velbon Ultra Rexi (mittlerweile Modell 655) aus Alu durchgesetzt. Unschlagbar kompakt im Verhältnis zur Auszugshöhe und auch voll ausgezogen erstaunlich solide, ohne Mittelsäule. Carbon ist in der Regel schwingungsärmer, aber mit Spiegelvorauslösung und Fernauslösung hatte ich nie Verwackelungsprobleme bei Brennweiten bis ca. 200 mm. Das Teil hat seinerzeit rund 100 Euro gekostet, ein echter Schnapper finde ich. Ohne Kopf natürlich.

Einziger Nachteil: im Wasser würde ich das Ding nicht einsetzen, da die Beine nicht demontierbar sind zur Reinigung. Das Gewicht ist außerdem ein wenig höher (Alu), ich meine etwa 1,3 Kilo.
Harald Biebel Harald Biebel Beitrag 11 von 21
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen!
Vielen Dank für eure Tipps! Das Leofoto Ranger LS-284CVL ist mir zu kurz und das Velbon Ultra Rexi lässt mich an der Stabilität zweifeln... Ich werde in den nächsten Tagen einfach einmal ein Geschäft aufsuchen und mich dort umsehen... VG, Harald
SP3.2 SP3.2 Beitrag 12 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
schau dir doch mal die gitzo traveller an.
ich nutze das gt1541t seit vielen jahren.
wiegt unter 1kg (mit kopf dann 1,2kg), ist schnell aufgestellt, und damit ist mir noch nie etwas verwackelt, auch keine lzb.
das habe ich auch öfter bei bergtouren dabei - klein & leicht.
der wirklich einzige "nachteil", die gitzo traveller sind halt keine "schnäppchen".
dafür macht so ein stativ nur "freude" ;-)

gl
stefan
Harald Biebel Harald Biebel Beitrag 13 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: SP3.2 21.01.20, 17:55Zum zitierten Beitragschau dir doch mal die gitzo traveller an.
ich nutze das gt1541t seit vielen jahren.
wiegt unter 1kg (mit kopf dann 1,2kg), ist schnell aufgestellt, und damit ist mir noch nie etwas verwackelt, auch keine lzb.


klingt sehr gut! Doch das gt1541t gibt es anscheinend nicht mehr ... weisst du, ob es einen nachfolger gibt?
Jupp Kaltofen Jupp Kaltofen   Beitrag 14 von 21
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich befürchte dass man mit 500 Euro wohl nicht wirklich stabiles bekommt. Meine Feststellung ist bisher, dass es wohl kein Stativ gibt, dass Standfest ist und bleibt, gleichzeitig leicht, kompakt und preiswert ist.
Man muss oft zugunsten der Stabilität auf die Mittelsäule verzichten und dies schränkt den Einsatz ein.
Ich habe bisher auch keine universale Lösung gefunden. Ich nutze daher ein Stativ-Kit von Novoflex.
Was ich nicht benötige, nehme ich nicht mit. Das Novoflex ist echt teuer - aber nur auf den ersten Blick.
Es ist ein Kit, also ein aus mehreren Teilen bestehendes System, welches sich so bauen lässt wie man es benötigt.
Ich nutze die Kohlefaserbeine (3Bein) und habe drei unterschiedliche Bein-Sätze. Für den Urlaub ein 1.5m
5-Segment Bein - sehr leicht, klein, kompakt und dennoch nicht hinderlich. Man muss aber die Stabilität über ein Dreieckstuch mit Gewicht, herstellen. Mit den C2830 Beinen bewegt sich nichts mehr. Ausgefahren sind die 3 Rohre allerdings standfest und noch immer sehr leicht, aber eben nicht mehr so kompakt.

Als Stativkopf verwende ich unterschiedliches. Novoflex miniBall, Manfrotto Kopf, oder auch mal einen kleineren Rollei Kugelkopf - mit oder ohne Fokusschiene.
Für Bodennahe Aufnahmen schraube ich die 20cm Füße mit den Kugeln am Ende an die Stativbasis. Tiefer geht's nur noch mit einem Bohnensack.
Ich habe mir auch ein paar kurze Beine selber gebaut - es ist ja metrisches Gewinde an der Stativbasis.
Insgesamt hat man immer nur Das mit, was man braucht und kann alle Beine von der Basis zum Transport abschrauben.
Die Novoflex-Schiene ist sicherlich nicht günstig, aber man ergänzt gewünschtes und kauft nicht jedes mal wieder was neues.
Ich plane die größere Stativbasis wegen der optionalen uns sehr stabilen Mittelsäule anzuschaffen. Beine habe ich ja schon. Der Preis dafür ist allerdings echt heftig - daher mein Widerstand :-)
SP3.2 SP3.2 Beitrag 15 von 21
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Harald Biebel 21.01.20, 19:00Zum zitierten Beitragweisst du, ob es einen nachfolger gibt?gibt es - such mal nach gitzo traveller
https://www.gitzo.com/de-de/stative/traveler/
der nachfolger dürfte das gt1545t sein.

gl
stefan
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben