Monitor für Bildbearbeitung

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
JohannesWiedemann JohannesWiedemann Beitrag 1 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem Monitor für meine Bildbearbeitung (Lightroom).

Sollte haben:
- 24 Zoll
- 4k
- 99% sRGB Abdeckung
- IPS Panel
- Display Port
- Preis bis 400 EUR

Der Bildschirm soll an meinem MacBook Pro 2015 angeschlossen werden.

Da es unzählig viele Monitore gibt, erhoffe ich mir ein paar nützliche Tipps bzw. Ratschläge.


Vielen Dank schon mal.
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 2 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
- 24 Zoll - warum so klein?
- 4k - gibt es das bei 24" überhaupt?
- 99% sRGB Abdeckung - warum nicht RGB?
- IPS Panel - ist standard
- Display Port - ist standard
- Preis bis 400 EUR - wird knapp, wenn noch das nötige kalibriergerät zu ca 150€ dazu kommt

schau mal unter www.prad.de und grafikmonitor.
JohannesWiedemann JohannesWiedemann Beitrag 3 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Vielen Dank für deine Antwort.

Ja, es gibt ein paar 4k. Allerdings von 300€ - Open end. Ich hätte gerne einen guten Preis-Leistungs-Monitor.

Wenn ich mich nicht irre fotografiere ich eh nur mit sRGB. DisplayPort ist leider nicht bei allen Standard.

Ich arbeite in der Arbeit an einem 23 Zoll. Meine Mutter hat einen iMac 27 Zoll. Ich finde den 27 Zoll viel zu groß, als ob man Tennis schaut - deswegen 23 Zoll.
A.F. - Fotodesign A.F. - Fotodesign Beitrag 4 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
einen guten Preis Leistungs Monitor
oder doch einfach nur einen billigen???

https://www.idealo.de/preisvergleich/Pr ... 38578.html
RMKraemer RMKraemer Beitrag 5 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Eine weitere Alternative für Information über Monitore ist: https://www.prad.de
A.F. - Fotodesign A.F. - Fotodesign Beitrag 6 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
da findet er aber auch keinen billigen Monitor für EBV
(wenn es so etwas überhaupt gibt)...


https://www.prad.de/top10/top-10-besten ... kmonitore/
JohannesWiedemann JohannesWiedemann Beitrag 7 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wenn ein guter Preis-Leistungs Monitor mehr als 400 EUR kostet, bin ich auch bereit mehr zu zahlen. Was bedeutet EBV?
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 8 von 14
1 x bedankt
Beitrag verlinken
EBV - elektronische bildverarbeitung.

leistung bekommst du nur über den preis! ich rate dir, und andere werden mir sicherlich zustimmen: weg von 4k, 2k reichen. 27" ist wirklich ein guter kompromis. betrachtungsabstand vorausgesetzt, bestenfalls noch flexibel. bei 4k werden die icons so klein - nöö, braucht man nicht. ich habe meinen 2k auch auf 115% scalieren müssen. dann kannst du dir vorstellen, was bei 4k passiert.

mein rat: nimm einen eizo 2730. ob cs oder cg - was man will. ein cs 2730 kommt so um die 1200, ein cg 2730 etwa 1500. der hat aber das auf ihn abgestimmte colorimerter zur kalibrierung schon mit eingebaut. und ne lichthaube gibt es auch noch drauf, die beim cs wohl nicht im lieferumfang drin ist und sonst 150 kostet. beim cs brauchst du einen spyder x oä. geräte noch mal dazu, was auch noch mal 150 kommt. will sagen: mit dem cs 2730 spart man zum cg 270 nichts, hat aber den besseren monitor.

und bitte bedenken: einen monitor hat man lange. meiner ist jetzt 10 jahre alt und tut es noch. der kommt bald raus. aber dann ist es ein cg 2730. mein dell U2711 kam damals 1100€. der hat mehr als sein geld gebracht. rechne dir die ersparnis vom guten und teuren produkt zum günstigen über laufzeit selber aus! das ist pro jahr betrachtet ein witz! in der zeit hast du für allerlei niffnaff wesentlich mehr geld ausgegeben, dessen freude nur kurz währte. und bedenke auch, dass sich u.u. deine ansprüche ändern. dann kommt irgendwann man der farbraum P3 oder wenigstens RGB ins spiel. und dann? auf den schrott mit dem 24"er?

denk dran: auflösung ist nicht alles. innere werte zählen. ist wie bei menschen.
anfaenger2015 anfaenger2015   Beitrag 9 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe aktuell den

Samsung U28E590D Monitor
(HDMI, 28 Zoll, 71,12cm, 1ms Reaktionszeit, 60Hz Aktualisierungsrate, 3840 x 2160 Pixel)

und bin damit mehr als zufrieden. Liegt aktuell bei Amazon bei 231,74 €
A.F. - Fotodesign A.F. - Fotodesign Beitrag 10 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
einen Gaming Monitor mit TN Panel
würde ich nicht meinem ärgsten Feind für EBV empfehlen!!!
anfaenger2015 anfaenger2015   Beitrag 11 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: A.F. - Fotodesign 10.10.19, 14:12Zum zitierten Beitrageinen Gaming Monitor mit TN Panel
würde ich nicht meinem ärgsten Feind für EBV empfehlen!!!


Ich kann absolut nicht klagen. Klar kräftige Farben. Sehr realitätsnah. Sicherlich nicht mit einem EIZO oder sonstigem Vergleichbar, aber für mich persönlich reicht der absolut.
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 12 von 14
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: anfaenger2015 10.10.19, 15:06Zum zitierten BeitragZitat: A.F. - Fotodesign 10.10.19, 14:12Zum zitierten Beitrageinen Gaming Monitor mit TN Panel
würde ich nicht meinem ärgsten Feind für EBV empfehlen!!!


Ich kann absolut nicht klagen. Klar kräftige Farben. Sehr realitätsnah. Sicherlich nicht mit einem EIZO oder sonstigem Vergleichbar, aber für mich persönlich reicht der absolut.


wenn es persönlich reicht - bitte. aber auflösung, größe und bunt kann jeder. das ist nämlich nicht alles. das zauberwort heißt: farbkonsistenz. und das ist mit einem bildwinkelinstabilen TN-panel nicht gewährleistet. von farbraumabdeckung will ich gar nicht erst anfangen. das ist lotterie. es hat schon seinen grund, warum grafikmonitore so teuer sind.
Sören Spieckermann Sören Spieckermann   Beitrag 13 von 14
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Photonenbändiger 01.10.19, 19:26Zum zitierten Beitragbei 4k werden die icons so klein - nöö, braucht man nicht.

Ich habe 4k auf 17 Zoll auf dem Laptop. Da ist nichts klein wenn die Software (Anwendung und Betriebssystem) auch mit HighDPI Monitoren umgehen kann.
Bei MAC kein Problem. Windows gibt es da leider noch Lücken.

Zur Ausgangsfrage:
https://www.prad.de/top10/top-10-besten ... kmonitore/

Die Bestplatzierten liegen deutlich über dem Budget. Aber z.B. der ASUS PA24AC oder der Dell U2417H liegen innerhalb.

Allerdings treffen diese nicht die Auflösung die im Ausgangspost formuliert wurden. jedoch muss man sich tatsächlich die Frage stellen ob man eine 2k oder 4k Auflösung braucht oder ob nicht FullHD ausreichend ist.

Gruß
Sören
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 14 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Sören Spieckermann 11.10.19, 09:28Zum zitierten BeitragIch habe 4k auf 17 Zoll auf dem Laptop. Da ist nichts klein wenn die Software (Anwendung und Betriebssystem) auch mit HighDPI Monitoren umgehen kann.
Bei MAC kein Problem. Windows gibt es da leider noch Lücken.


genau das meinte ich: die bekannten skalierungsprobleme unter win. selbst bei 2k hat man da am 27"er schon probleme. nicht alle programme und auch nicht bei allen funktionen. bsp: die stapelverarbeitung unter PS CS xx. das eingabefeld für den quellordner ist derartig klein .... grauenhaft.

wenn mac das besser macht, als win, spricht natürlich nichts gegen hohe auflösungen.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben