iPad oder MacBook?

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
TI SENTO TI SENTO Beitrag 1 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Zusammen,

da mein MacBook langsam zur Ausmusterung gelangt meine Frage. was macht ihr geht ihr auf ein iPad Pro oder wieder auf MAcBook ?
Im Offline zu Hause ist ein Mac Plus EIZO im Einsatz nur für Reisen möchte ich mal sehen was so auf der Kamera ist.
Dankeschön für die Meinungen
Baturalp Baturalp Beitrag 2 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich bin kein Mac-User, deshalb würde sich mir die Frage stellen, soll ich mein Laptop durch ein Tablet ersetzen. Die Frage wäre aus meiner Sicht, was möchte ich mit einem Tablet machen. Ich nutze ein Tablet ähnlich wie ein Laptop, ich kann damit schreiben, Bücher lesen, PDF nutzen, Fotos ansehen. Das sind Funktionen, die auch mit einem Smartphone möglich sind, allerdings auf einem größeren Bildschirm. Mehr verlange ich einem Tablet nicht ab. Wenn man viel Design macht, ist ein Tablet, bzw. IPad sehr nützlich, da man es gut als "Zeichenmappe" einsetzen kann.
Trotzdem würde ich persönlich ein Laptop vorziehen, weil der Umgang damit anders ist, ein Tablet ist eher zweitrangig, bedeutet, gut, wenn man eines hat.
Jupp Kaltofen Jupp Kaltofen   Beitrag 3 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Baturalp 25.10.19, 20:45Zum zitierten BeitragTrotzdem würde ich persönlich ein Laptop vorziehen, weil der Umgang damit anders ist, ein Tablet ist eher zweitrangig......
Den Teil würde ich auch genauso sehen. Ich benötige ein Notebook etwa zweimal im Jahr - hab mir aber dennoch eines mit i7, SSD und 32GByte RAM angeschafft. Kein noch so teures Pad würde das Notebook ersetzten. Das Tablett folgt einen ganz anderen Ansatz als der eines Laptop/Notebook. Das fängt damit an, dass Notebooks mehr Power haben, universeller einsetzbar sind und oft auch ein besseres Display haben, denn die Dinger sind entspiegelt. Das ist die haben-Seite. Auf der anderen Seite ist ein Notebook größer, unterwegs unhandlicher und nicht so einfach nur aus de Hand zu betreiben.

Ich nutze ein mini-iPad zum Verbinden mit der Kamera. Leider ist man hier durch Apples Politik etwas eingeschränkt und man kann dies nur per WLAN machen. Die Displays der Apple-Pads sind über jeden Zweifel erhaben. Da kommt kein Android oder Surface dran - von Preis schon gar nicht.
Bei allen Geräte hat man draußen die "A"-Karte. Es ist zu hell um was erkennen zu können.
Ich habe mich ganz bewusst für eine ThinkPad mit 4k Oled Display entschieden.Die Dinger halten ewig. Ein Macbook kann erst am "Pro" mit i9 punkten. Das ist einfach zu teuer - 3200 Euronen - völlig übertrieben. So gut ist MacOS nun auch wieder nicht und mehr als rechnen macht so ein Mac auch nicht.
Baturalp Baturalp Beitrag 4 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Jupp Kaltofen 26.10.19, 03:14Zum zitierten BeitragDen Teil würde ich auch genauso sehen. Ich benötige ein Notebook etwa zweimal im Jahr - hab mir aber dennoch eines mit i7, SSD und 32GByte RAM angeschafft. Kein noch so teures Pad würde das Notebook ersetzten. Das Tablett folgt einen ganz anderen Ansatz als der eines Laptop/Notebook. Das fängt damit an, dass Notebooks mehr Power haben, universeller einsetzbar sind und oft auch ein besseres Display haben, Ja, Zustimmung.Zitat: Jupp Kaltofen 26.10.19, 03:14Zum zitierten BeitragIch habe mich ganz bewusst für eine ThinkPad mit 4k Oled Display entschieden.Die Dinger halten ewig. Ein Macbook kann erst am "Pro" mit i9 punkten. Das ist einfach zu teuer - 3200 Euronen - völlig übertrieben. So gut ist MacOS nun auch wieder nicht und mehr als rechnen macht so ein Mac auch nicht. Eben, ein Thinkpad ist recht robust, ein Mac wohl auch, aber wie Du schon sagst, für das gesparte Geld ist noch ein gutes Objektiv drin ;-), Mac ist ist aus meiner Sicht so etwas wie eine Leica, sieht gut aus, kostet viel, rechtfertigt aber nicht den Anschaffungspreis. Soll jetzt keine Grundsatzdiskussion werden, soll jeder für sich entscheiden.
Jupp Kaltofen Jupp Kaltofen   Beitrag 5 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Baturalp 26.10.19, 20:39Zum zitierten BeitragMac ist ist aus meiner Sicht so etwas wie eine Leica, sieht gut aus, kostet viel, rechtfertigt aber nicht den Anschaffungspreis.
Ich will ja nicht behaupten, dass so ein MacPro für 20K-Euro nichts taugt, aber er ist eben auch nichts anderes als ein Intel-PC. Er kann auch nicht mehr oder weniger als eine Workstation von HP oder DELL.

Wenn es nur darum geht, mal was von der Kamera anzuschauen, reicht ein einfaches Notebook aus.
Baturalp Baturalp Beitrag 6 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Jupp Kaltofen 26.10.19, 23:58Zum zitierten BeitragIch will ja nicht behaupten, dass so ein MacPro für 20K-Euro nichts taugt, aber er ist eben auch nichts anderes als ein Intel-PC. Er kann auch nicht mehr oder weniger als eine Workstation von HP oder DELL. Ohne Zweifel, ein Mac-User, oder jemand, der sich bewusst eine Leica kauft, wird eher aus einer Überzeugung heraus zu solchen Geräten greifen, sicher nicht aus ökonomischen Überlegungen.
Baturalp Baturalp Beitrag 7 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Jupp Kaltofen 26.10.19, 23:58Zum zitierten BeitragWenn es nur darum geht, mal was von der Kamera anzuschauen, reicht ein einfaches Notebook aus. Dafür sollte auch ein IPad reichen, das war wohl die Frage von TI Sento
Jupp Kaltofen Jupp Kaltofen   Beitrag 8 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Baturalp 27.10.19, 18:43Zum zitierten BeitragDafür sollte auch ein IPad reichen,Ich traute mich nicht zu erwähnen, dass ich zum anschauen hin und wieder auch das iPad-Mini nutze. Die Kameras haben alle WLAN damit mache ich schon mal Belichtungsreihen. Die Canon-App ich gut geeignet und funktioniert tadellos. Die Display-Qualität des iPad Mini (9.7") ist besser als bei vergleichbaren Androiden. So ein Surface würde auch gehen, ist aber erheblich teurer und auch schwerer.
Bei allen Geräten wird es allerdings mit dem Anschauen problematisch, wenn man bei Sonnenlicht Outdoor arbeiten will. Im Wald geht das allerdings gut und für Makros ist es sehr hilfreich. Die Software für iOS ist oft besser - im Sinn von zuverlässiger.
Ich will niemandem seinen Mac madig reden - er ist ja nicht schlecht und sein Klientel benutzt ihn scheinbar gern.
TI SENTO TI SENTO Beitrag 9 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Danke erst mal für die vielen Infos und Meinungen. Ob Mac oder PC ist hier nicht relevant
für mich. Wenn man lange am Mac arbeitet hat man damit seine Erfahrung im System. Ich werde mein System so belassen wollen auch wegen den Anwendungen .Mittlerweile gibt es das iPad Pro in der Version auch für USB Anschlüsse, dass bedeutet eben auch Tethering über Kabel, in wie weit das brauchbar ist wäre für mich Erfahrungswert. Bitte keine weiteren Diskussionen über Mac oder PC das sollte nicht Gegenstand sein. Dankeschön Euch allen.
Jupp Kaltofen Jupp Kaltofen   Beitrag 10 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: TI SENTO 28.10.19, 09:17Zum zitierten Beitrag iPad Pro in der Version auch für USB Anschlüsse, dass bedeutet eben auch Tethering über Kabel, in wie weit das brauchbar ist wäre für mich Erfahrungswert. nein, das funktioniert nicht. Apple hat nur die Verbindung wegen der Ladefähigkeiten geändert. Sie unterstützen keine anderen Dienste als die Klassischen. Würde Tethern funktionieren, hätte ich sofort so ein Ding.
Klaus Reinke Klaus Reinke Beitrag 11 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Fürs Ipad hat sich Einiges getan.
Mit dem neuen IpadOS wird auch Tethering mit Kabel,möglich werden.
Ich würde ganz klar zum Ipad greifen.
Hier mal ein kurzes Video,was sich ändert.
Es gibt auch ausführlichere Infos aber für einen kurzen Überblick
ist das ein gutes Video.

https://youtu.be/Kf5yOzpz-pg
Baturalp Baturalp Beitrag 12 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Das Video hab ich angesehen. Es gibt in der Tat gute und nützliche Funktionen. Wenn man ausschließlich soetwas wie Office betreibt, sind diese Funktionen wertvoll.
Ist das Gerät aber ein Ersatz für ein MacBook? Kann man damit uneingeschränkt PS ausführen, PS, wie es auf einem Laptop verfügbar ist?
Was mich betrifft, könnte ich ein CAD-Programm im vollen Umfang, wie auf einem Desktop/Laptop ausführen?
Wenn in beiden Fällen Ja, dann natürlich klare Kaufempfehlung für das IPad.
Was das Tethering anbelangt, wünschen würde ich mir eine direkte Anbindung an das Ethernet mit einem Kabel, also kabelgebunden, Wlan ist keine Neuerung, kann mittlerweile jedes mobile Gerät. Die Umwege über ein Smartphone, um ein Hotspot zu erreichen, kann zwar schön sein (bezieht sich das Tethering darauf?), sollte ein Gerät dieser Art nicht selbst dazu in der Lage sein, irgendwelche Spots zu finden?
Wie auch immer, wenn ich auf einem IPad den möglichen Umfang an Software ausführen kann, wie auf einem Laptop/Desktop, ich meine Hotspots finde, ohne Umwege, ist es eine klare Kaufentscheidung.
Jupp Kaltofen Jupp Kaltofen   Beitrag 13 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Den Enthusiasmus der Filmautors teile ich gar nicht. Ich habe nichts bei Apple gefunden, was auf eine baldige PTP via USB Unterstützung schließen lässt. Da ist wohl mehr der Wunsch, Vater des Gedankens.
Tethering ist also passe am iPad. Wünschen würde ich mir dies auch - aber es ist nicht zu erwarten.

Zitat: Baturalp 29.10.19, 19:29Zum zitierten BeitragWas das Tethering anbelangt, wünschen würde ich mir eine direkte Anbindung an das Ethernet mit einem Kabel, also kabelgebunden, Wlan ist keine Neuerung, kann mittlerweile jedes mobile Gerät.
Vergiss es - Apple wird keine Kabelanbindung implementieren. Dass sie SD-Karten lesen können ist ein Nebeneffekt, der aus der externen Medienunterstützung herrührt.
Juri Bogenheimer Juri Bogenheimer   Beitrag 14 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich arbeite zuhause mit PC und Photoshop CC und stand kürzlich vor einer ähnlichen Frage.
Habe mich dann für ein IPad Air entschieden, da mir das IPad Pro noch nicht genug zu bieten hatte um vollwertig mit Photoshop zu arbeiten. Mit dem IPad Air komme ich unterwegs sehr gut zurecht und mache auch Bildbearbeitung. Im Urlaub habe ich meistens nur die Fuji x100t dabei und zusammen mit dem IPad Air brauche ich nicht mehr Technik.
Jupp Kaltofen Jupp Kaltofen   Beitrag 15 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Auf meinem iPad mach ich keinerlei Bearbeitung. Es ist einfach zu unhandlich und zu klein. Anschauen ist damit aber sehr gut möglich. Per WLAN Tethern geht auf oft genug.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben