Frage zu Nahlinsen

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
FBothe FBothe   Beitrag 16 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Norbert Bormann 23.03.20, 22:13Zum zitierten BeitragDann nimm Zwischenringe, ist die bessere Alternative. Mit nahlinsen habe ich keine guten Erfahrungen gemacht.
Die Bildqualität war sichtbar schlechter. Allerdings schlucken Zwischenringe ca. eine Blende Licht.
Norbert


Das kann ich so aus eigener Erfahrung voll bestätigen.
El Ge El Ge   Beitrag 17 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Habe ziemlich viel Kram womit man Macro´s machen kann.
3 Macro objektive 1X Micro Nikkor 2,8/60mm, 1X Micro Nikkor 2,8/105 D, 1X Sigma Macro 3,5/180. Dazu Zwischenringe 1X 12mm, 1X 20mm, 1X 36mm, 1X Sigma AF Tele Converter X 1,4, 1 X Sigma APO Tele Converter 1,4x EXDG, 1X Canon Close-Up Lens 500 D von 72 mm, mit Reduzierringen bis 58 mm, bei zu wenig Licht gibts noch 3 Macro Blitze von Nikon. Man kann mit allen Objektiven Macros machen, das geht auch mit ZWRingen aber auch mit einer hochwertgen Vorsatzlinse. Für die Canon 500 D Vorsatzlinse muss man um die 250 € berappen.
Ich warte jetzt auf Blümchen und Insekten wenn dann der Corona Zirkus vorbei ist.
Leo
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 18 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: El Ge 03.04.20, 14:54Zum zitierten Beitrag Für die Canon 500 D Vorsatzlinse muss man um die 250 € berappen.

Naja, das ist schon obere Preisgrenze für einen guten Achromaten.
Als bessere Alternative finde ich ein gebrauchtes f2.8 Macro.
Funzt von 1:1 bis unendlich, ohne Schrauberei und Technikgedönse.
El Ge El Ge   Beitrag 19 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: effendiklaus 03.04.20, 17:53Zum zitierten BeitragZitat: El Ge 03.04.20, 14:54Zum zitierten Beitrag Für die Canon 500 D Vorsatzlinse muss man um die 250 € berappen.

Naja, das ist schon obere Preisgrenze für einen guten Achromaten.
Als bessere Alternative finde ich ein gebrauchtes f2.8 Macro.
Funzt von 1:1 bis unendlich, ohne Schrauberei und Technikgedönse.


Das ein Macro Objektiv ohne Schrauberei und Technikgedönse einfacher geht und bessere BQ bietet ist für mich keine Frage. Ich habe vor ca. 5 Jahren noch mit den 3 oben angegebenen Macro Objektiven und 3 Stck. Crop dSLR von Nikon alles mit mir rumgeschleppt. Heute mach ich das, wenn überhaupt, mit nur 1 dSLR und 2 Objektiven.
Nochmal zum Canon 500 D Achromaten: Es ist ein 77mm Achromal, (nicht 72mm) und der Kostet incl. Adapterringen von 77-52mm rund 250,00 €.
LG Leo
RMKraemer RMKraemer Beitrag 20 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Eigentlich ist die Antwort zur Fragestellung nach Nahlinse recht einfach:

Lässt es die Kamera zu die Optik zu wechseln, ist eine Nahlinse zur Vergrößerung die optisch schlechteste aller Lösungen. Hier ist die preiswerteste Lösung ein Umkehr/Retro Adapter.

Kann man die Optik nicht wechseln, bekommt man mit einer Nahlinse in Telestellung genügend Abstand und Vergrößerung.

Gruß und wech
Christian Gigan Weber Christian Gigan Weber   Beitrag 21 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: El Ge 03.04.20, 14:54Zum zitierten BeitragIch warte jetzt auf Blümchen und Insekten wenn dann der Corona Zirkus vorbei ist.Warum warten?
El Ge El Ge   Beitrag 22 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Christian Gigan Weber 07.04.20, 11:16Zum zitierten BeitragZitat: El Ge 03.04.20, 14:54Zum zitierten BeitragIch warte jetzt auf Blümchen und Insekten wenn dann der Corona Zirkus vorbei ist.Warum warten?

Kannst Du dir vorstellen das es Menschen gibt, welche wegen Corona, nur sehr eingeschrängt in die Natur dürfen.
Christian Gigan Weber Christian Gigan Weber   Beitrag 23 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: El Ge 09.04.20, 12:28Zum zitierten BeitragKannst Du dir vorstellen das es Menschen gibt, welche wegen Corona, nur sehr eingeschrängt in die Natur dürfen.Eigentlich nicht. Aber ich weiß natürlich, daß es etliche Menschen gibt, für die es besser ist sich nicht unter Menschen zu begeben. Und ich verstehe natürlich auch, daß es Leute gibt, die besonders vorsichtig sind (sein müssen). Dennoch spricht nichts gegen den Aufenthalt in der Natur an sich. Im Gegenteil.
LG, Christian
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben