Datacolor Spyder 4 Pro

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
M- P- M- P-   Beitrag 1 von 5
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich will mir eine Monitorkalibrierung kaufen.
An den "Datacolor Spyder 4 Pro" würde ich günstig "neu & ovp" ran kommen.
Jetzt ist der aber nicht für Win10 sondern nur von XP bis Win7.
Läuft der unter Win10 oder hat den jemand unter Win10 zum laufen gebracht?
Und was musstet ihr machen dass er unter Win10 geloffen ist?
Stefan Bar. ² Stefan Bar. ²   Beitrag 2 von 5
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Lt. Datacolor ist der 4Pro kompatibel zu Win 10: https://support.datacolor.com/index.php ... 59-windows (ganz unten)

Mal etwas anderes: Es gibt Kalibrierungsgeräte, die physisch altern. Ich weiß nicht, ob das beim Spyder4 der Fall war / ist. Da würde ich eher noch das "Problem" sehen, bzw. den möglichen Grund für's Schnäppchen.
Christian Gigan Weber Christian Gigan Weber   Beitrag 3 von 5
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Stefan Bar. ² 18.11.19, 09:39Zum zitierten BeitragMal etwas anderes: Es gibt Kalibrierungsgeräte, die physisch altern. Ich weiß nicht, ob das beim Spyder4 der Fall war / ist. Da würde ich eher noch das "Problem" sehen,Ja, das tun sie. Sogar bei Nichtbenutzung. Schuld sind die verbauten Gelatinefilter. Der Spyder 4 hat schon einige Jährchen auf dem Buckel. Also Vorsicht.
LG, Christian
Stefan Bar. ² Stefan Bar. ²   Beitrag 4 von 5
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich mag nicht glauben, dass die Geräte nicht für Veganer geeignet sein sollen. Ob die wirklich noch Gelatinefilter benutzen? Ich glaube ja eher, dass es alther genannte „Gel Filters“ sind, die in der professionellen Beleuchtungstechnik benutzt werden, die aber schon Ewigkeiten keine Gelatine mehr enthalten und unter Lichtausschluss quasi unbegrenzt haltbar sind.
Michael B. Rehders Michael B. Rehders   Beitrag 5 von 5
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Stefan Bar. ² 18.11.19, 09:39Zum zitierten Beitrag Es gibt Kalibrierungsgeräte, die physisch altern. Ich weiß nicht, ob das beim Spyder4 der Fall war / ist.
Ich habe hier noch einen alten Spyder 4 herumliegen. Der hat bis heute nur etwa 1 % an Rotmessgenauigkeit eingebüßt. Damit beträgt die aktuelle Messabweichung gegenüber einem X-Rite i1 Pro2 rund 4 %.
Damit kann man sicherlich noch leben. Für Hobby- und Übungszwecke ist der Spyder 4 sicherlich brauchbar, aber für mehr würde ich ihn nicht mehr verwenden.

Darüber hinaus wundert es mich schon, dass es noch OVP/Neue Spyder 4 gibt. Selbst deren Nachfolger (Spyder 5) ist ausverkauft, weil EOL (End of life).

Warum nicht besser einen Spyder X zulegen? Die Pro-Version kostet um 120,- Euro und überzeugt auf meinem BenQ SW271 mit tadellosem Messergebnis.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben