Aus Lightroom drucken --> farbeinstellungen

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Aaron Lier Aaron Lier Beitrag 1 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo liebe Community,

ich habe genaugenommen 2 Fragen:

1) Kürzlich habe ich Fotos von mir bei Pixum.de ausdrucken lassen. Die Farben kommen relativ nah an das heran, was ich auf meinem Monitor sehe, allerdings ist der Ausdruck deutlich(!) dunkler, als das, was ich auf meinem Monitor sehe (habe Helligkeit 45% eingestellt). Habe Pixum gewählt, weil die gute Bewertungen hatten. Könnt ihr was besseres empfehlen?

2) ich habe einen Fotodrucker (EPSON WF-3520) und würde gerne ab und zu auch zuhause einige meiner Fotos drucken. Wenn ich aus Lightroom 6 heraus drucken will, dann sehe ich schon in der Druckvorschau, dass das Bild zu rötlich wird (siehe Screenshot). Der tatsächliche Druck auf Fotopapier sieht der Druckvorschau auch ziemlich ähnlich. D.h. für mich, ich muss den Drucker irgendiwe einstellen. Weiß jemand, wie ich den Drucker kalibrieren/einstellen kann, damit der Druck dem Original näher kommt? In den Druckoptionen habe ich nichts gefunden...

https://s19.directupload.net/images/200105/st3lfypi.png

Mein Monitor (BenQ SW240) ist von Werk vorkalibiriert, und laut dem Test von Prad.de ist diese Vorkalibrierung so gut, dass man daran erstmal nichts ändern muss. Im Prad-Test hat die nachträgliche Kalibrierung sogar zu einem schlechteren Ergebnis geführt, wenn ich das richtig verstanden habe. Deshalb sollte der Monitor nicht der Kern des Problems sein.

Danke :)
Sören Spieckermann Sören Spieckermann   Beitrag 2 von 7
1 x bedankt
Beitrag verlinken
zu 2)
Das hier ist eine ganz brauchbare Anleitung für das Drucken mit LR.
https://www.datacolor.com/wp-content/up ... -in-LR.pdf

Wichtig ist das nur eine Komponente das Farbmanagement übernimmt. Entweder LR oder der Drucker. Wichtig is5 halt das man ein gescheites Profil für den Drucker/Papier hat.

Zu 1)
Der Druckdienstleister sollte sich halt an das Farbmanagement halten und auch entsprechende Profile für einen Softproof bereitstellen.

lg Sören
Aaron Lier Aaron Lier Beitrag 3 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Sören Spieckermann 05.01.20, 20:17Zum zitierten Beitrag
Wichtig ist das nur eine Komponente das Farbmanagement übernimmt. Entweder LR oder der Drucker. Wichtig is5 halt das man ein gescheites Profil für den Drucker/Papier hat.

lg Sören


Danke erstmal! :)
Weißt du, wo ich so ein Profil herbekomme?

Ich habe, wie gesagt, einen EPSON WF-3520 und dazu benutze ich dieses EPSON Ultra Glossy Photopapier: https://www.amazon.de/Epson-Glossy-Phot ... X9JXY9FYHA

Ich kann da im Netz nichts passendes finden, und bei LR kann ich auch nichts entsprechendes auswählen :(
Danke :)
Sören Spieckermann Sören Spieckermann   Beitrag 4 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Aaron Lier 06.01.20, 00:26Zum zitierten BeitragZitat: Sören Spieckermann 05.01.20, 20:17Zum zitierten BeitragDanke erstmal! :)
Weißt du, wo ich so ein Profil herbekomme?


Im Grundsatz gibtves drei Möglichkeiten
#Mit entsprechendem Equipment und Wissen selber erstellen
#(Kostenpflichtig) Bei einem Dienstleister erstellen lassen
#Beim Papier/ Druckerhersteller (wenn er es anbietet)

Nicht selten werden die Profile für die Herstellereigenen Papiere zusammen mit dem Druckertreiber installiert.

Da ich deinen Drucker nicht kenne, kann ich leider nichts zur Verfügbarkeit der icc Profile sagen. Bei meinem StyluscPro 3880 waren die passenden dabei.
Michael B. Rehders Michael B. Rehders   Beitrag 5 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
In der Regel sind bei Epson die passenden Treiber (ICC-Profile) dabei.
Diese funktionieren nach meiner Erfahrung aber nur, wenn Epson-Druckerpapier und vor allem Epson-Tinte/Toner verwendet werden.
Mit (preiswerterer) Fremd-Tinte können Druckergebnisse unpräzise Farben erhalten.

Da aber Druckvorschau und Druckergebnis sich annähern, gehe doch mal in Lightroom auf "Drucken".
Wähle den "Drucker" aus und "Druckeinstellungen" und "Druckprofile" - hier kannst du nun das passende Druckerprofil laden.
Michael B. Rehders Michael B. Rehders   Beitrag 6 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Aaron Lier 05.01.20, 17:29Zum zitierten BeitragDie Farben kommen relativ nah an das heran, was ich auf meinem Monitor sehe, allerdings ist der Ausdruck deutlich(!) dunkler, als das, was ich auf meinem Monitor sehe (habe Helligkeit 45% eingestellt).

Lade dir mal das Testbild herunter und stelle die Helligkeit (Hintergrundbeleuchtung des BenQ SW240) so ein, dass unter deinen Umgebungslichtbedingungen die Werte +1 und +1 nahe Schwarz und Weiß gerade noch erkennbar sind.
Ich vermute laut den von dir gemachten Angaben, dass dein Raum bei der Bildbearbeitung relativ "dunkel" ist. Da dürfte die Helligkeit optimal weit unter 45 % liegen.
https://www.dropbox.com/s/xu4vvsn6l2m3o ... 6.jpg?dl=0

Ich gebe das Testbild gerne meinem Druckdienstleister vor Ort, um davon einen Print machen zu lassen, den ich natürlich auch bezahle. Wenn das Druckergebnis der Vorlage entspricht, dann "darf" der Druckdienstleister meine anderen Dateien printen.
Sören Spieckermann Sören Spieckermann   Beitrag 7 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zum Thema Helligkeitseinstellung / Farben etc. hatte ich mir mal diese beiden Fotos hier als Favorit gespeichert.
Das Bild hier zum Thema Helligkeitseinstellung

Wer findet die Einser? Wer findet die Ei… Henricus Magnus 31.08.05 231


Und das hier zum Thema Farben / Farbmanagement

Mysterien... Mysterien... Henricus Magnus 21.09.08 27


Insbesondere mit dem 1er Bild könntest du mal deine Helligkeitseinstellung prüfen. (da der Ausdruck zu dunkel war steht die Option im Raum das dein Monitor zu hell ist)
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben