ALDI LED Baustrahler ...

<123>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
roro ro roro ro Beitrag 31 von 40
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich denke das Thema hoch technisch in der tausende Euro Region anzusiedeln hilft uns für die Praxis nicht so viel.

Ich sage mal was ich erfahre, also vor allem auch was ich mit dem Auge und auf dem Bild sehe.
Ich nutze leistungsstärkere Videoleuchten von Yognuo für die Indoor-Fotografie und draußen in nächtlichen Langzeitbelichtungen kompakte Videoleuchten von Sunwayfoto.

Eine feste Farbtemperatur würde meinen Anforderungen nicht gerecht, da ich sie nie als alleinige Lichtquelle einsetze. Man kennt es vom Blitz, die ca. 5500K wollen in vielen Situationen nicht richtig passesn und es gehört Erfahrung dazu, mit Blitz dennoch gute Bilder zu erzeugen. Die Methoden kennen wir und brauchen sie hier nicht zu diskutieren.

Viele moderne Videoleuchten sind flexibler. Sie haben meist eine Matrix aus LEDs zweier unterschiedlicher Farbtemperaturen. Bei meinen sind das 5500K und 3000K. Bei hohem CRI (Herstellerangabe CRI95 oder höher je nach Leuchte). Die beiden LED-Arrays lassen sich für sich dimmen und in der Überlagerung lässt sich auch wärmeres Licht als die vom Blitz gewohnten 5500K erzeugen. Wie hoch der CRI dann ist, ist für mich nicht entscheidend. Erstmal gehe ich davon aus, dass ein hoher CRI für unterschiedliche Farbtemperaturen möglich ist.

Maßgeblich ist, was ich sehe und dann hinterher auf dem Bild zu sehen ist. Bei 5500K ergibt sich i.a. eine recht natürlich wirkende Farbwiedergabe, so etwa wie ich sie mir bei Tageslicht vorstelle. Den direkten Vergleich habe ich natürlich nicht. Entweder ist die Belichtung und Farbwiedergabe subjektiv gut oder nicht. Für diese Bewertung brauche ich kein Messgerät. Meine Augen sind ja nicht kalibriert, aber ich denke ziemlich gute Instrumente für die Beurteilung. Das reicht für meine Fotopraxis.

Je nach Sztene stelle ich eine tagestlichtähnlichen oder wärmeren Farbton ein. Die Szene ergibt sich aus Motiv und ganz unterschiedlichem Umgebungslicht oder Raumbeleuchtung. Über das Trimmen der Videoleuchte (Farbtemperaturanteile und Intensitäten) stelle ich mir ein Licht ein, das meiner Erwartung entspricht. Dabei würde mir ein Meßgerät nicht viel helfen. Ich kann die Szene ja sehen und Helligkeiten, Farben und Gesamtwirkung direkt beurteilen. Was könnte ich mehr wollen?

Die mir zur Verfügung stehenden Videoleuchten der preisgünstigeren Kategorie und variablen Lichtanteilen halte ich für besonders praxisgerecht. Sie erfüllen in der Farbreproduktion meine Erwartungen. Möglicherweise würden High-End-Leuchten ja noch ein wenig was rauszukitzeln. Sicher bin ich mir da aber nicht. Der Weißabgleich in der Raw-Entwicklung gibt mir im Post-Capturing noch einen gewissen Spielraum.

Im Wohnbereich habe ich nur Leuchten mit hohem CRI installiert, so dass das resultierende Mischlicht aus trimm- und dimmbaren Videoleuchten und Raumbeleuchtung sich sehr gut für meine Zwecke sehr gut eignet.

Draußen ist es genauso. Für meine nächtlichen Langzeitbelichtungen ("Astroscapes" u.ä.) brauche ich vor allem in Neumondnächten immer wieder dezente Vordergrund-Aufhellung. Die üblichen Videoleuchten lassen sich zwar schön von der Wirkung auf die Szene abstimmen, in der Langzeitbelichtung sind sie meistens auch in der niedrigsten Dimmstufe noch viel zu hell: Ich dunkle sie über ND4 oder ND8 Graufilter nochmal ab. Den Rest macht der Weißabgleich und Farbbalance in der Raw-Entwicklung.
Visual Pursuit Visual Pursuit Beitrag 32 von 40
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Stefan Bar. ² 17.10.19, 21:42Zum zitierten BeitragZitat: Visual Pursuit 17.10.19, 21:15Zum zitierten Beitraghttps://www.nefal.tv/de/aputure-ls-c300 ... ount-12878
Die Farbtemperatur ist aber nicht verstellbar, wenn ich das richtig sehe. Fest bei 5500K +/-200K
Von Farbwechseln und gleichzeitiger Beibehaltung von hohen Ra-Werten sprechen wir hier aber auch nicht, richtig?


Richtig, die sind fest.

Aputure hat auf der IBC jedoch die 300X vorgestellt,
die regelbar ist. Wie gut die ist, weiss ich noch nicht,
weil die Lampe noch nicht verfügbar ist. Ich werde
sicher eine beschaffen.
Günter7 Günter7   Beitrag 33 von 40
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Habe mir nach einigem Überlegen und Suchen doch mal ein Videolicht bestellt.
Ich bin begeistert.
Stufenlose Farbtemperatur, stufenlose Leuchtstärke, wechselbarer Akku, Ladegerät,
Akku und Netzbetrieb, 1000 Lux. CRI >95
Wens interessiert:
https://www.amazon.de/dp/B07JFWWR38?ref ... E_DDE_dt_1
Stefan Bar. ² Stefan Bar. ²   Beitrag 34 von 40
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Gut, wenn Du begeistert bist.
Ist ja keine allzu große Investition gewesen.

Ich halte den Großteil der Rezensionen dieses Produktes für Fakes. Amazon Händler mit Sitz in China, so klingen auch teilweise die Texte. Typisch chinesische Redewendungen und Adjektive.
Keine deutsche Steuernummer, keine WEEE-Registrierung, Akku wahrscheinlich auch nicht beim Batterieregister angemeldet, etc. Mutmaßlich macht sich der Händler rund einem halben Dutzend Ordnungswidrigkeiten und strafbaren Handlungen schuldig.
roro ro roro ro Beitrag 35 von 40
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Günter7 20.10.19, 18:10Zum zitierten BeitragHabe mir nach einigem Überlegen und Suchen doch mal ein Videolicht bestellt.
Ich bin begeistert.
Stufenlose Farbtemperatur, stufenlose Leuchtstärke, wechselbarer Akku, Ladegerät,
Akku und Netzbetrieb, 1000 Lux. CRI >95

Für Tabletop dann doch geeigneter als ein Baustrahler. Sieht von den Bedienelementen her durchdacht aus.

Meine große Leuchte von Yongnuo ist äußerlich ziemlich ähnlich. Bin damit auch zufrieden. Sehr praktisch ist in meinen Anwendungen, dass sie sich über Bluetooth vom Smartphone aus fernsteuern lässt. Das einzige was mich stört ist, dass sie sich manchmal unbeabsichtigt einschaltet. Das liegt daran, dass das Helligkeits- und Farbtemperatur-Potentiometer griffig übersteht und auch als Druckschalter ausgelegt ist. So nehme ich den Akku im Transport und bei Lagerung vorsichtshalber raus.

Meine wichtigsten Leuchten sind kleiner von Sunwayfoto. Der Akku ist integriert und sie sind teurer. Die Qualität des Lichts ist für Fotozwecke passend und die Farbtemperatur einstellbar. Zwei davon passen wie Smartphones in eine Männer-Hosentasche. Laufzeit je nach Leistung und Farbtemperatur zwischen 60 Minuten und 15 Stunden. Sofern jemand auch eine kleine Leuchte sucht, kann ich die Sunwayfoto FL-96 (96 LEDs) empfehlen. Die nächst größere wäre die FL-120 (8x15LEDs).
K.G.Wünsch K.G.Wünsch Beitrag 36 von 40
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Stefan Bar. ² 21.10.19, 09:02Zum zitierten BeitragIch halte den Großteil der Rezensionen dieses Produktes für Fakes. Amazon Händler mit Sitz in China, so klingen auch teilweise die Texte. Typisch chinesische Redewendungen und Adjektive.

Vor allem da einige der praktisch baugleichen von Amazon selbst verkauft werden...
Stefan Bar. ² Stefan Bar. ²   Beitrag 37 von 40
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: K.G.Wünsch 23.10.19, 15:47Zum zitierten BeitragVor allem da einige der praktisch baugleichen von Amazon selbst verkauft werden...
Ist ja nicht unüblich, dass aus einer Fabrik in China diverse gelabelte Produkte kommen, manchmal mit kleinen Modifikationen im Gehäuse.
Manchmal sind es aber halt auch nur Kopien der Geräte von erfolgreichen Herstellern, die eben beispielsweise direkt an Amazon verkaufen. Allerdings bin ich mir sicher(er), dass Amazon, wenn sie selbst als Verkäufer auftreten, einen etwas schärferen Blick auf die Einhaltung der notwendigen Productcompliances hat. Dafür steht Amazon selbst ja unter zu scharfer Beobachtung. Ich kenne zwar die Einkaufsbedingungen von Amazon nicht, gehe aber davon aus, dass die Verkäufer für die notwendigen Zertifizierungen und Anmledungen zu sorgen und diese nachzuweisen haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich Amazon in jedem Fall selbst zum Hersteller gemäß ElektroG oder den Entsorgungsrichtlinien für Batterien registriert. Dafür ist der Aufwand zu hoch, wenn es um Nischenprodukte geringeren Wertes geht. Alles andere würde mich überraschen. Ob Amazon die Einhaltung in jedem Einzelfall pro Lieferant / Hersteller prüft oder es überhaupt muss, ist eine andere Sache. Das ist ein sehr weites Feld.
K.G.Wünsch K.G.Wünsch Beitrag 38 von 40
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Stefan Bar. ² 23.10.19, 23:14Zum zitierten Beitrag Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich Amazon in jedem Fall selbst zum Hersteller gemäß ElektroG oder den Entsorgungsrichtlinien für Batterien registriert.

Jetzt atme erst einmal durch und schau Dir die Produkte an, dann wirst Du feststellen, dass die keine eingebaute Batterie haben...
Stefan Bar. ² Stefan Bar. ²   Beitrag 39 von 40
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Verbaut nicht, aber das oben verlinkte Teil kommt mit einem Akku. Das macht aber keinen Unterschied, was das ElektroG oder das Äquivalent bzgl. des Akkus angeht. Übrigens sehe ich auch keine CE-Kennzeichnung auf den Bildern bei Amazon, etc.
roro ro roro ro Beitrag 40 von 40
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Auf den Sunwayfoto-Produkten ist das CE Zeichen drauf. Auf meiner Sony-Kamera wiederum nicht.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben