Wie macht Ihr (erfolgreich) Werbung?

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Keri83 Keri83 Beitrag 1 von 24
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Huhu Ihr Lieben,

hab über die Suche nix passendes gefunden und deswegen stell ich die Frage hier rein.:)
Wie habt Ihr (erfolgreich) Werbung für euer Gewerbe gemacht?
Was war bei euch am erfolg versprechendsten?

Ich habe seit 18.07. mein Gewerbe in der Tierfotografie angemeldet. Hatte bis jetzt ein bezahltes Shooting und 2 kostenfreie (zur Werbung in einer HuSchu und einer Züchterin).
Desweiteren habe ich Flyer anfertigen lassen und diese in diversen Supermärkten, Fressnapf und Co., Tierfachmarkt, Tierärzte usw. ausgehangen.

Ein paar Hundezüchter wurden von mir auch angeschrieben aber davon haben sich nicht viele zurückgemeldet. Hatte wirklich nett geschrieben, dass ich immer auf der Suche nach tierischen Modells bin und die Rasse faszinierend finde und blab und kostenfreie Shootings ihrer Zuchthunde angeboten.

Ich weiß das viel über Mund-zu-Mund Propaganda läuft aber ohne Shootings gibts ja auch keine Mund-zu-Mund Propaganda.

Ich habe sehr viel Herzblut, Zeit, Leidenschaft und Elan reingesteckt in mein Gewerbe und werde es auch immer machen aber momentan bin ich in so nem Tief...

So und jetzt bitte eure Tipps und Ratschläge :)

Vielen lieben Dank im Voraus.
Lord Zinker Lord Zinker Beitrag 2 von 24
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Meld Dein Gewerbe wieder ab...
elMatto elMatto Beitrag 3 von 24
1 x bedankt
Beitrag verlinken
nichts für ungut, aber bist du wirklich der meinung, dass für ein paar shootings ein ganzes gewerbe nötig ist?
Keri83 Keri83 Beitrag 4 von 24
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Danke für die konstruktiven Meinungen!

Wenn ich für die paar Shootings ohne Gewerbe Geld verlange, dann ist das illegal!
indeed indeed Beitrag 5 von 24
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Keri83 11.09.12, 06:11Wenn ich für die paar Shootings ohne Gewerbe Geld verlange, dann ist das illegal! Stimmt, aber preiswerter.

Hast du eine gute eigene Internetseite? Die eignet sich gut für Referenzen, damit deine potentiellen Kunden den Unterschied zwischen ihren und deinen Fotos sehen.
Lord Zinker Lord Zinker Beitrag 6 von 24
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Keri83 11.09.12, 06:11Danke für die konstruktiven Meinungen!

Wenn ich für die paar Shootings ohne Gewerbe Geld verlange, dann ist das illegal!


1. So pauschal ist die Aussage nicht richtig.
2. Bei Deiner "Auftragsdichte" wird Dir das FA irgendwann Liebhaberei unterstellen, mit den entsprechenden finanziellen Folgen.
Phasenkontrast Phasenkontrast Beitrag 7 von 24
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Zu einem Gewerbe gehört VIEL mehr, als nur die Dienstleistung an sich.

Und wenn Du schon Probleme hast, die Werbung ansprechend und aufmerksamkeitserregend zu gestalten, solltest Du Dich m.M.n. fragen, ob Du in einem Berufsfeld, was Kreativität voraussetzt, richtig aufgehoben bist.

Zur Werbung nur ein Paar Stichworte:

Online und Offline. Kostenlos und entgeltlich.

Online gibt es etliche Bretter, Foren, Netzwerke und Möglichkeiten, Deine Dienstleistung anzubieten.
Offline hast Du mit Flyern ja schon einen Schritt gemacht. Aber was nützen Dir Flyer, wenn sie den Kunden nicht erreichen ?

Da muss man schon etwas mehr Pfiff mitbringen.

Und generell ist es so, dass der "Beruf" des Fotografen sowieso mehr oder weniger auf dem absteigenden Ast ist, weil heutzutage jeder Hans eine DSLR kaufen und damit fotografieren oder sogar Dienstleistungen anbieten kann.

Zum Großteil werden heutzutage fotografische Dienstleistungen von Werbeagenturen und Medienprofis nebenbei erledigt, die über ein ganz anderes Budget, Equipment und Fähigkeiten in angrenzenden Fachbereichen (Mediengestaltung von Digital/Printmedien, visuelle Kommunikation usw.) verfügen. Allein mit reiner Fotografie kannst Du Dich nur behaupten, wenn Du GUT bist und Dir den Hintern aufreisst.

Dabei nur auf einen unlukrativen Bereich, wie die Tierfotografie zu setzen, ist so, wie als Kfz-Mechaniker nur Bremsschläuche zu wechseln.

Meine Meinung.

LG, Jan
elMatto elMatto Beitrag 8 von 24
0 x bedankt
Beitrag verlinken
ich habe keine erfahrung, was werbung oder gewerbe angeht. aber ich glaube nicht, dass sobald du ein oder vielleicht auch ein paar mal mehr geld für etwas nimmst, gleich ein gewerbe anmelden musst. das ist so, als wenn du auf dem flohmarkt alten kram verkaufst. dafür braucht man auch keine angemeldetes gewerbe als antiquitäten-händler. wenn du jede woche ein shooting hast, ist das natürlich etwas anderes.
was werbung, und insbesondere deine flyer, angeht, warum verteilst du sie nicht bei tierärzten? da kommen früher oder später wahrscheinlich alle tierhalter mal hin.. unter umständen kannst du die ja sogar dazu bringen, dass sie dir beim verteilen helfen.. gibt ja nicht nur schlechte menschen.
Fotobenn Fotobenn Beitrag 9 von 24
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Das betrifft nicht nur Fotografen..
Es geht in jeder Branche bergab !

Auch wenn der Thread etwas älter ist, aber zerstört doch nicht immer gleich Träume !
Wer sich ein Ziel setzt und dafür kämpft "kann" es auch erreichen, aber wer gleich die Flinte ins Korn wirft, wird sich immer damit abfinden müssen seinen Traum nie gelebt zu haben.

Dennoch muss ich zustimmen:
Die Tierfotografie ist einfach abgesehen von ein paar Ausstellungen und Shootings auf diesen, die du selber ins Leben rufen musst oder erst einmal Kontakte knüpfen musst, kein Zweig der Fotografie in dem du dir eine goldene Nase verdienen kannst.. nicht einmal in einem Ballungsgebiet.

Es gibt ein paar millionen Tierhalter,
davon aber nur eine Hand voll die für ein professionelles Bild auch Geld bezahlen würden und anders als bei Personenshootings oder gar der Hochzeitsfotografie beläuft sich das Honorar eines Tierfotografen nur auf wenige Euro, die den Aufwand meist nicht rechtfertigen.
Du hast ein eiegens Studio ? (vorrausgesetzt das hättest du)
Dann biete im Studio Tierportraits an.. das würde noch gehen, denn wie schon erwähnt wurde kann sich heute jeder Depp eine DSLR leisten und Aussenaufnahmen von Hunden z.B. sind alltäglich geworden.. damit lockst du keinem Tierhalter mehr die 50 lächerlichen Euro aus der Tasche.
Und größere Aufträge sind da eher selten..

Dennoch muss man eines anmerken:
Ein Gewerbe aufzubauen bzw. erfolgreich ein solches zu führen dauert einfach seine Zeit.
Nicht umsonst rechnet man ca. 3 Jahre (im Durchschnitt) bis das Unternehmen die ersten schwarzen Zahlen schreibt. Du kannst einfach nicht erwarten das du heute ein Gewerbe anmeldest und nächsten Monat schon 10 Kunden hast !

Geh es locker an als Nebengewerbe.. arbeite ganz normal und mache nebenbei etwas Geld mit deinem Hobby.
Wenn du einen kleinen Kundenstamm hast und sagst (ich hätte schon das letzte Jahr von leben können) Dann such dir als Sicherheit einen Teilzeitjob oder 400 Euro Job und versuch das ganze noch zu steigern bis du eines Tages nur noch von der Fotografie leben kannst (was aber sehr schwer werden dürfte, da es dank Internet immer mehr Deppen gibt die Ihr wissen in dem Bereich kostenlos anderen zu Verfügung stellen.) Denkt immer daran: Ein Zauberer verrät seine Tricks auch nicht.. und das sollte ein Fotograf auch nie tun !
Hegasu Hegasu Beitrag 10 von 24
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,

Ich mache viel über Facebook. Ich bewerbe manche Fotos über Facebook und so habe ich eine größere Reichweite.
NauRich NauRich Beitrag 11 von 24
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Werbung am besten mixen:
Ein wenig über Facebook (hervorgehobene Werbeanzeigen), ein wenig in Foren für deine Seite werben usw.
xxx xxx Beitrag 12 von 24
0 x bedankt
Beitrag verlinken
du sagst es, Facebook ist eines der wichtigsten Kanäle!!
Rush54 Rush54 Beitrag 13 von 24
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich finde die Frage (auch wenn sie alt ist) gar nicht so blöd. Ich denke, dass es viele Fotografen gibt, die das Handwerk und die Kreativität haben, aber sich in Sachen Marketing und Werbung wenig auskennen. Ist auch eine nicht so leichte Sache, denn es gibt mittlerweile wahnsinnig viele Fotografen und mit irgendwas muss man ja rausstechen?!
Hobbyfotografin jbe Hobbyfotografin jbe Beitrag 14 von 24
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Also ich persönlich mache für Ausstellungen auch ab und zu Werbung mit Plakaten, Website, Facebook, Flyer, Foren, Zeitung, verschiedenen Leuten erzählen, Einladungen verschicken, Eröffnungsevent, sonstige Apero's, Visitenkarten.. usw...
Aleksandra Kielreuter Aleksandra Kielreuter Beitrag 15 von 24
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,

ich hab zwar "nur" eine Näh-Facebookseite (verkaufe handgefertigte Hundeartikel), aber auch ich merke, wie wichtig Werbung ist.

Dazu nutze ich meinen Blog, Foren, Hundeschulen und und und..
Aber nichts übertrifft Facebook. In den richtigen Gruppen, bei deiner Zielgruppe, kann man viel erreichen.
Deine Fotos müssen die Allgemeinheit ansprechen, man sollte häufig posten, kreativ sein!

Festivals oder Treffen von bestimmten Rassen sind auch immer wieder gut um Werbung zu machen.
Lass den Kopf nicht hängen :-)

Edit.
Ich seh grad, kenn dich von Facebook.
Hab deine Seite geliked. :D
Ich denke, der Beitrag entspricht nicht mehr der Gegenwart.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben