Zeitraffer-Welches Programm?

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Jouzu Jouzu Beitrag 1 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Community,
In den Ferien habe ich so ziemlich jeden Moment genutzt um verschiedene Zeitraffer aufzunehmen.....nun ist mein Archiv voll von einzelnen Bildern die ich gerne zu Zeitraffern zusammenfügen möchte. Jetzt habe ich natürlich überhaupt keine Ahnung mit welchem Programm das am besten geht.Deswegen meine Frage an euch:
Welches Programm benutzt ihr um Zeitraffer zu erstellen?
Am besten wäre es wenn es kostenlos wäre ich würde dafür aber auch ein bisschen Geld springen lassen :D

Ich freue mich auf eure Antworten......LG Jakob
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 2 von 22
1 x bedankt
Beitrag verlinken
LRTimelapse brachte mal Gunther Wegner raus. Ich glaube, die aktuellste Version kostet etwas, die älteren (die das auch beherrschen) nicht.
http://gwegner.de/lrtimelapse/
Das Programm scheint sehr interessant zu sein.

Kostenlos ist Movie Maker. Hab ich aber nie benutzt. Ansonsten Testversionen von Sony Vegas, Adobe Premiere u.a.
Chris Pietsch Chris Pietsch   Beitrag 3 von 22
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Da gibt es reichlich kostenlose Software.
Panolapse
http://www.panolapse360.com/#download
Dann wäre da noch picture to avi
http://www.picture2avi.com/
oder VirtualDub Mod
http://www.netzwelt.de/download/3621-vi ... b-mod.html
und noch Images to video
http://en.cze.cz/Images-to-video
Ansonsten geht auch Lightroom.
ach ja, und apps für smartphones gibt es auch noch :)

LG, Chris.
Jouzu Jouzu Beitrag 4 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Danke für die Antworten,genau solche habe ich gebraucht :D
fatchief derGrosse fatchief derGrosse Beitrag 5 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich mache das ganze mit Magix Video Deluxe. Klappt einwandfrei, bietet viele Möglichkeiten, erfordert aber auch ein bisschen Einarbeitungszeit
MaiUrb MaiUrb Beitrag 6 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Adeon 23.10.13, 20:11Zum zitierten BeitragLRTimelapse brachte mal Gunther Wegner raus. Ich glaube, die aktuellste Version kostet etwas, die älteren (die das auch beherrschen) nicht.
http://gwegner.de/lrtimelapse/
Das Programm scheint sehr interessant zu sein.


LRTimelapse ist für Anfänger nicht zu gebrauchen und man benötigt dafür Adobe Lightroom.

"...ist ein Werkzeug, welches es Euch erlaubt, die Möglichkeiten von Adobe Lightroom (ab Version 3), Adobe Camera RAW oder After Effects noch kreativer bei der Erstellung von Zeitraffer-Filmen nutzen zu können."
user084 user084 Beitrag 7 von 22
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Im Grunde funktioniert das doch auch mit windows movie maker! die bilder der reihe einfügen und eine kurze wiedergabezeit pro bild einstellen. als video speichern und fertig!
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 8 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Welches Programm in Frage kommt hängt ganz stark von den Erwartungen ab, die an einen Zeitraffer-Film gestellt werden. Wer sich ernsthaft mit diesem Thema beschäftigt (auch Anfänger), wird feststellen das ein Zeiraffer-Film nicht erst am Computer entsteht. Ich selbst verwende LRTimelapse und Adobe Lightroom und kann diese Programme empfehlen. Lightroom kostet zwar was, ist aber gut investiertes Geld für alle fotografischen Stilrichtungen. LRTimelapse kann für Sequenzen bis 500 Bilder kostenfrei verwendet werden.
https://www.e-junkie.com/ecom/gb.php?ii ... &cl=220796
Jedem, der sich für Zeitraffer interessiert, kann ich auch das Buch von Gunter Wegner empfehlen.
http://www.amazon.de/gp/product/3826694 ... sborder-21
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 9 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Stephan Towli 04.02.14, 14:47Zum zitierten BeitragLRTimelapse kann für Sequenzen bis 500 Bilder kostenfrei verwendet werden.
Es sind 400 Bilder pro Sequenz mit der unlizensierten Version von LRTimelapse - Sorry für den Fehler.
Die Neuauflage des eBooks von Gunther Wegner ist noch aktueller als das gedruckte Buch.
http://gwegner.de/know-how/ebook-zeitra ... earbeiten/
Marion Ruthardt Marion Ruthardt Beitrag 10 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Also die Antwort von Chris Pietsch hat mir jetzt gar nicht geholfen

Hab die ersten 3 versucht , herunterzuladen -- außer Malware war das nicht erfolgreich. Habe gestern abend 4 Stunden damit verbracht, "www.trovi.com. " wieder aus meinem Computer zu entfernen, aber einen Zeitraffer hab ich immer noch nicht.
Trau mich nun kaum , Lightroom zu testen.
Mit Movie Maker funktioniert nicht so gut, weil die kürzeste Sequenz 1 Sekunde ist, das ist etwas zu langsam.
Ich würde auch gerne dafür bezahlen, aber dazu finde ich auch nicht die richtigen Ratschläge
FBothe FBothe   Beitrag 11 von 22
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Marion Ruthardt 15.07.14, 17:07Zum zitierten BeitragAlso die Antwort von Chris Pietsch hat mir jetzt gar nicht geholfen

Hab die ersten 3 versucht , herunterzuladen -- außer Malware war das nicht erfolgreich. Habe gestern abend 4 Stunden damit verbracht, "www.trovi.com. " wieder aus meinem Computer zu entfernen, aber einen Zeitraffer hab ich immer noch nicht.
Trau mich nun kaum , Lightroom zu testen.
Mit Movie Maker funktioniert nicht so gut, weil die kürzeste Sequenz 1 Sekunde ist, das ist etwas zu langsam.
Ich würde auch gerne dafür bezahlen, aber dazu finde ich auch nicht die richtigen Ratschläge


So etwas kann frustrieren...

Ich habe einen - eher unkonventionellen - Tipp: Kauf dir eine Kamera, die diese Funktion integriert hat. (Ist natürlich mit einem großen Augenzwinkern zu verstehen.)

Aber mit meiner Lumix G6 kann ich - schon in der Kamera - innerhalb von 1min bis 2 min aus den Einzelbildern das fertige Zeitraffer-Video erstellen.

Wenn also bei dir bei Gelegenheit ein Kamera-Neuerwerb anstehen sollte ... ;-)
Chris Pietsch Chris Pietsch   Beitrag 12 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hm, ich würde es sehr bedauern wenn durch meine links etwas passiert sein soll.
Ein kurzes Überprüfen hat jetzt bei mir auch nichts gefunden.
Wo kam das trovi.com her? Ich würde dann gerne den link oben löschen.

LG, Chris.
pzinken pzinken Beitrag 13 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Kombi Lightroom und LRtimelapse ist meiner Meinung nach das genialste Werkzeug. Die Software ist, gemessen am Gebotenen, finde ich absolut erschwinglich. Nicht nur wegen der 400-Bilder Begrenzung lohnt m.E. die Vollversion, die sehr gute Bearbeitungsmöglichkeiten bietet und Ausgabe bis zu 4K. Kombiniert mit der "Holy Grail" Aufnahmetechnik, optimaler Weise per qDSLRdashboard, ist da sehr viel möglich.
Henríquez007 Henríquez007 Beitrag 14 von 22
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ein gutes Tool zum Entfernen ist Malwarebytes
Und noch eine Anleitung zur Entfernung: http://soft2secure.com/knowledgebase/trovi
FZ-Klaus FZ-Klaus Beitrag 15 von 22
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Marion Ruthardt 15.07.14, 17:07Zum zitierten BeitragMit Movie Maker funktioniert nicht so gut, weil die kürzeste Sequenz 1 Sekunde ist, das ist etwas zu langsam.


Ich schätze, Du kannst da auch zwischen Sekunden und Frames umschalten. Alles andere würde mich sehr wundern. Und bei 25 Frames/sek hast Du nen schönen Film
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben