Welches Objektiv am besten für Anfänger bei EOS-7D zu filmen

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Lichtmaler Köln Lichtmaler Köln Beitrag 1 von 9
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen,

da ich noch nicht all zu viel mit meiner 7D gefilmt habe, dies aber bei Zeiten nachholen möchte, würde mich interessieren, welche Brennweiten/Objektive Ihr für einen Anfänger beim Filmen aus der Hand und mit simplem Drei-oder Einbein emfphlen würdet?

Freue mich auf Eure Meinungen und Efahrungen.

Grüße vom Lichtmaler aus Köln.
Der Fotofutzi Der Fotofutzi Beitrag 2 von 9
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wie beim Fotografiern - kommt auf den Eisatzwunsch drauf an ...
Frieda Linse Frieda Linse Beitrag 3 von 9
0 x bedankt
Beitrag verlinken
M42 Festbrennweiten plus Adapter
Chris Pietsch Chris Pietsch   Beitrag 4 von 9
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Contax/Yashica mit Adapter.
Inzwischen zum Teil billiger als M42.

fokushilfe fokushilfe Chris Pietsch 31.08.09 0

Chris
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 5 von 9
0 x bedankt
Beitrag verlinken
warum sollen die alten objektive dafür besser geeignet sein als die aktuellen objektive?
Frieda Linse Frieda Linse Beitrag 6 von 9
0 x bedankt
Beitrag verlinken
1. Die Fokussierwege (das mechanische Drehen am Objektiv)sind länger als bei aktuellen Objektiven. Also kannst Du feinstufiger/genauer fokussieren.

2. Die Blende lässt sich während der Aufnahme manuell regulieren (z.T. auch stufenlos.

3. Lichtstärke/geringe SChärfentiefe für wenig Geld.

4. Oft bessere Haptik/ Ergonomie für manuelles Arbeiten.

So erscheint es mir...
Alphachannel Alphachannel Beitrag 7 von 9
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Weil bei alten Objektiven oft die manuelle Fokusierung viel weicher und gleichmäßiger läuft, als bei neuen Autofokusobjektiven.
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 8 von 9
0 x bedankt
Beitrag verlinken
das mit der haptik und dem bedienkonzept seh ich ein aber haben diese linsen nicht sehr viele fehler? also CA´s verzeichnung vignettierung (ok an ner crop cam wird nur der bessere teil verwendet aber an einer vollformatcam hat man das dann alles drauf)
Alphachannel Alphachannel Beitrag 9 von 9
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Vor 20 Jahren war an sowas wie gecropte Sensoren nicht zu denken. Ältere Optiken sind auf alle Fälle für volle 35mm auf Film gebaut worden. Und wie haben es die Photographen damals nur geschafft, damit tolle Lichtbilder zu schießen? Es ist nicht gesagt, daß ältere Optiken schlecht abbilden. ;)
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben