Sorry, meine Wut über Gopro braucht Luft!

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
B. Köhler B. Köhler Beitrag 1 von 25
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Ist Sie unkaputtbar? Staub, Stürze, Hitze, Eis und Wasser, alles überhaupt gar kein Problem! Aber schon gewusst? Die Benutzung der Gopro im Wasser, also ein Wasserschaden der bis zu 60 Meter Tauchtiefe dichten Gopro ist nicht in der Garantie abgedeckt! Warum? Weil Gopro nicht ausschließen kann, dass der Anwender sein Gopro Unterwassergehäuse auch richtig abgedichtet hat! Wie man jetzt seinen absolut treuen, oder besser teueren Abenteuerbegleiter Wasserdicht bekommt ist allerdings nur irgendwo in den Tiefen der Gopro Internetseite vergraben, (Gebrauchsanweisung, Seite 62, von 65).
Warum passt teuerer Begleiter besser als treuer Begleiter? Nun die Gopro ist einfach viel zu teuer für das, was sie leisten kann. Sie hat keinen Monitor, keinen Blitz, kaum Bildeinstellungsoptionen, keinen Sucher. Alles das und noch mehr hat zum Beispiel die Nikon AW 12, oder die Panasonic DMC FT 3. Beide Kameras sind sogar billiger als eine Gopro Hero3 black und sie geben sogar eine Unterwassergarantie bis 15m! Einziger Vorteil der Gopro ist es, sie irgendwo an einen Helm schnallen zu können!
Jetzt könnte man denken, bei einer Kamera, deren Zweck es ist durch den Dreck gezogen zu werden und die dabei über 400 Euro kostet, sei ein Reparaturservice seitens Gopro natürlich möglich, oder Gopro hätte eine Adresse einer Vertragswerkstatt, die das gute Stück kostenpflichtig nach einem Fallschirmabsturz, oder Schnorchelausflug wieder in Stand setzen könnte. Aber nein! Bei Gopro scheint man nur auf Erneuerung zu setzen, repariert wird nicht! Auf meine mehrfache Frage warum das so wäre bekam ich keine Antwort. Nur die Gegenfrage ob ich meine Kamera nach meinem Salzwasserschnorchelschaden geöffnet hätte um sie zu retten. Hätte ich die Kamera nicht geöffnet, dann hätte ich ganze 40% auf einen Neukauf bekommen! Aber so! Alles was ich ursprünglich wollte, denn meine Kamera funktioniert nach meiner Führsorge wieder, war ein Tipp, oder das entsprechende Ersatzteil damit mein Focus wieder funktioniert. Aber technische Hilferufe in Hardewarefragen schienen komplett ungehört, oder wurden ignoriert!
Das Thema der Nachhaltigkeit und Produktpflege scheint bei der Firma Gopro keines zu sein, gibt es einfach nicht!
Ich werde mich von meinen Gopro Teilen trennen, der Markt dafür ist groß, und mir eine Nikon 1AW 1 besorgen, denn 40% auf den Neupreis der nächsten Gopro bringt mir im tiefen brasilianischen Dschungel, oder auf dem Mittelmeer im Kajak sitzend einfach nichts! Ich brauche wirklich einen TREUEN Begleiter und nicht eine pflegebedürftige Modeerscheinung, die nicht mal von ihrer eigenen Firma pflegend unterstützt wird! Immer nur neu kaufen kann für mich nicht die Lösung sein!
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 2 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Alle Achtung. Dahin gingen meine Überlegungen auch teilweise. 420€ für ein Stück billigen Kunststoff ausgeben, der mit ein paar Leiterplatten und nem Bildsensor besetzt ist? Andererseits, was gibt es für echte Alternativen? Die Bildqualität und Brillanz ist für so einen Knirps echt beeindruckend. Und genau das nutzt GoPro m.E. in demselben Umfang aus, wie Apple bei seinem iPhone.

11 Monate nach Erscheinen der Hero 3 wurde nun endlich die sehnlichst erwartete brandneue generalüberholte Superlative vorgestellt. Die Hero 3+, bestückt mit dringend nötiger verlängerter Akkulaufzeit, mehr WLAN-Reichweite und ein paar Bildverbesserungen. Ein technisches Äon dämmert.
Folglich wird hoffentlich dieses Jahr noch die Hero 4 pünktlich zu Weihnachten erscheinen, um die bis dato veraltete 3+ dem Gelben Sack zu übergeben und die Wirtschaft anzukurbeln. Immerhin muss man momentan ca. 20€ mehr drauflegen, während das Auslaufmodell der Hero 3 schon 50€ sank. Ich erinnere mich an das iPhone 4s.
Reparieren war gestern.
Aber ernsthaft, allein der Thread von roro ro über seine D5100 spricht doch schon für sich. Dort kam die Frage auf, ob er sich nicht gleich ne neue cam kauft, weil die Nikonreparatur so irrsinnig teuer wäre. Leider ist das der Fakt.
http://www.fotocommunity.de/forum/d-slr ... lag-378866

Bleibt abzuwarten, wie das Marketingmodell bei GoPro auf Dauer aufgeht. Schlechter Kundenservice und Irreparabilität vs. Alternativlosigkeit und eine sehr breite Kundengemeinde und Produktunterstützung auf dem Markt.
Ich habe auch schon mit dem Gedanke gespielt mir eine Hero zuzulegen, werde das aber noch eine Weile beobachten. Man sollte sich eben trotzdem der Folgen bewusst sein. Danke für die Info.
MaiUrb MaiUrb Beitrag 3 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich kann deine Wut absolut nachvollziehen, was die Nachhaltigkeit von Produkten angeht! Das Fachwort dafür heißt: Geplante Obsoleszenz und das ist alles dem Wachstumswahn geschuldet!

Die Alternative zu GoPro heißt: Actionpro X7 Actioncam für ca. 330€
Im Preis enthalten ein Display ;-) Da können deine 2 aufgeführten Modelle leider nicht mithalten!

Technischen Daten:

Sensor: 12 Megapixel Sony Exmor® CMOS Sensor
Objektiv: Lichtstarkes Präzisions-Objektiv, 8 Glaselemente, vergütet, F/2.0
Monitor: 5cm LCD Bildschirm eingebaut
Akku: Lithium Ionen Akku, auswechselbar, 1200mAh Kapazität
LED: Aufnahmeanzeige über 3 LED an verschiedenen Positionen
Speichermedium: Micro SD/SDHC/SDXC bis zu 64GB
eingebautes Mikrofon und Mikrofonanschluss
Micro HDMI: Live-Bild und Wiedergabe
WiFi: Integriertes WiFi (IEEE 802.11 b/g/n)
Video Auflösung: 1080p / 960p / 720p / 480p
Bildraten:
1080p: 25/30/50/60 fps
720p: 25/30/50/60/100/120 fps
480p: 25/30/50/60/100/120/200/240 fps
Zeitraffer: Ein Bild alle 1/3/5/10/30/60 Sekunden, gespeichert in Video mit der gerade eingestellten Bildrate
Fotoauflösung: 12 Megapixel (Sensorauflösung), reduzierte Bildgröße einstellbar mit 5 und 8 Megapixel
High Speed Fotoaufnahme: 11 Bilder in einer Sekunde (auch in voller 12MP Auflösung)

Lieferumfang:
ACTIONPRO X7 Kamera
Wasserdichtes Gehäuse
Skelettgehäuse
Akku
Flache Klebeplatte
Gebogene Klebeplatte
Surf Klebeplatte
Ersatz Doppelklebepads
Standard Befestigungsfuß
Langer Befestigungsfuß
Zwischengelenke
Tripod Adapter
Befestigungsschrauben
USB Kabel
XYniel XYniel   Beitrag 4 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: B. Köhler 25.10.13, 11:58Zum zitierten Beitragdas entsprechende Ersatzteil damit mein Focus wieder funktioniert

welches Ersatzteil ist das?
B. Köhler B. Köhler Beitrag 5 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: XYniel 28.10.13, 17:46Zum zitierten Beitragwelches Ersatzteil ist das?

Naja, ich weiß es nicht. Ich hatte bei Gopro gefragt, welches Teil bei mangelnder Schärfe defekt sein könnte, aber keine Antwort erhalten. Hätte gedacht, es ist die Platine auf der die Linse angebracht ist.
XYniel XYniel   Beitrag 6 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
naja,
ich arbeite mit der gopro, hab sie auch schon zerlegt und an verschiedene aufgaben hin adaptiert, will sagen, hab da ein wenig Erfahrung.

das Hauptproblem ist, dass die gopro derart kompakt zusammengebaut ist, dass ein printplatentausch enorm aufwendig und somit kostenintensiv ist. material und Arbeitszeit für eine Reparatur zahlen sichd a fast nie aus.

das zweite prolem ist, dass bei unschärfe alles mögliche schuld sein kann, selten eine platibe. wahrscheinlich ist wasser ins Linsensystem eingedrungen oder hat eine Verklebung gelösst, oder aufgeschwemmt usw. bei einem ähnlichen fall drang wasser ins Linsensystem ein und machte es taub.... haben wir repariert... dann kam erstd er nächste schaden ans licht, nämlich teile des Chips.... will sagen, eine Reparatur war sinnlos im Endeffekt.

die gopro3 ist derart Hightech auf minimalsten raum bei einem sagenhaften preis, dass man an Reparatur nicht all zu oft aus Kostengründen mehr denken kann...
PeterRo. PeterRo. Beitrag 7 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Erstens: seit wann richtet sich die Preisbildung an dem wahren Wert der Ware?
Zweitens: wenn ich mir so eine Kamera kaufe, dann informiere ich mich vorher was sie kann und was sie hat. Sich später über ein fehlendes Display oder fehlenden Sucher zu ärgern ist sinnlos.
Drittens: meinst du, dass eine Nikon 1AW1 mehr aushält als die GOPRO? Lese dir mal die Garantiebedinungen der Nikon durch, bevor du die Kamera kaufst. Nicht, dass du am Ende enttäuscht bist, dass dir Nikon die Kamera nicht austauscht, weil sie dir aus 20 Meter Höhe runter gefallen ist.

Wenn du wirklich deinem Wutt Luft lassen willst, gehe ins Fitnessstudio, das ist gesünder.
B. Köhler B. Köhler Beitrag 8 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Super Peter!
Natürlich hast du mit deinen Punkten recht, da gratuliere ich recht herzlich. Aber sich so komplett aus der Reparatur auszuklinken (worum es bei meinem Ärgernis ja eigentlich ging) und nicht mal eine Adresse zu haben, bei der das möglich wäre finde ich schon arm!
Die Nikon 1aw1 gewährt ihre Garantie in Wasser, solange der Druck nicht höher als der von 15m Wassertiefe ist. Also nicht in Brandung, Wildwasser, Wasserfall, o.Ä.
Meine Gopro hatte ihren Wassereinbruch beim Schnorcheln, also nichts mit besonderen Belastungen, wie etwa ein Sturz aus 20m.
Mein Entschluss bleibt, ich verkaufe den Ramsch, hol mir was ordentliches und Gopro sieht mich nie wieder!
Lammbock123 Lammbock123 Beitrag 9 von 25
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zum einen muss ich sagen ich schließe mich Peter in allen seinen Punkten an.

Zum eigentlichen Thema muss ich sagen, dass man sagen muss, dass sich eine Reparatur wohl einfach nicht lohnen würde und das ist warum sie keine Anbieten. Erstens ist der Preis zu "niedrig" als das es sich auszahlen würde für die Firma und zweitens ist eine GoPro einfach relativ komplex aufgebaut.
Ich hatte selbst eine und viele meiner Freunde auch. Wir benutzen sie alle regelmäßig im Wasser sei es beim Tauchen (wo ich sie auf 45m mitgenommen habe ohne Probleme) oder beim Klippenspringen. Ich kenne keinen bei dem da jemals Wasser eingedrungen ist. Gut nun ist es dir nunmal passiert insofern verstehe ich den Ärger.
Aber es ist und bleibt nunmal eine Actioncam. Und nur dafür ist sie gemacht. Die Nikon 1aw1 ist sicherlich keine, aber immerhin bis zu einer für Schnorchler akzeptablen Tiefe wasserdicht, stoßfest (wobei das ja ein dehnbarer Begriff ist wie ich finde) und Objektiv kann man scheinds auch wechseln. Plus mehr Einstellungen vornehmen. Kostet halt auch fast das doppelte und ist natürlich auch größer. Es kommt nunmal wirklich aufs Einsatzgebiet an.

Aber ich hoffe, dass dir die Nikon mehr Freude bereitet denn darauf kommt es ja am Ende an :)

Lorenz
DaysOfHeaven DaysOfHeaven Beitrag 10 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die GoPro wird ja fast schon Synoym mit dem Action und Unterwassereinsatz verwendet, auch wenn es um den Lufteinsatz mittels Quadcopter geht. Dabei kann man viele dieser Sachen auch mit einer DSLR regeln (z.B. Oktokopter ( http://fpv-community.de/showthread.php? ... o%DFe-DSLR ) oder verschiedene Gehäuse ( http://www.kameras.net/aquapac-wasserdi ... tgrau-458/ ). Ich denke das gleich eine neue Kamera zu verwenden die Kreativität auch einschränken kann.
Lammbock123 Lammbock123 Beitrag 11 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: DaysOfHeaven 12.11.13, 10:23Zum zitierten BeitragDie GoPro wird ja fast schon Synoym mit dem Action und Unterwassereinsatz verwendet, auch wenn es um den Lufteinsatz mittels Quadcopter geht. Dabei kann man viele dieser Sachen auch mit einer DSLR regeln (z.B. Oktokopter ( http://fpv-community.de/showthread.php? ... o%DFe-DSLR ) oder verschiedene Gehäuse ( http://www.kameras.net/aquapac-wasserdi ... tgrau-458/ ). Ich denke das gleich eine neue Kamera zu verwenden die Kreativität auch einschränken kann.

Ja also bevor ich mir eine neue Cam kaufe nur zum schnorcheln, weil sie bis 5m wasserdicht ist, würde ich auch eher einen Plastiksack nutzen. Aber wenn es tiefer als 5m gehen soll würde ich auf keinen Fall den Sack nehmen. Physikalisch ein absoluter Graus.
Heiko Me. Heiko Me.   Beitrag 12 von 25
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: B. Köhler 08.11.13, 11:35Zum zitierten BeitragMeine Gopro hatte ihren Wassereinbruch beim Schnorcheln, also nichts mit besonderen Belastungen, wie etwa ein Sturz aus 20m.

Aber einfach so ohne Grund kommt ihn ein Gehäuse, das seine Wasserdichtigkeit seit Jahren tausendfach unter Beweis gestellt hat, nicht rein. Was war denn der Grund, eine defekte oder verdreckte Dichtung, Riss im Gehäuse...?

Für das Reinigen der Dichtung von Haaren und Sand benutze ich einen kleinen Streifen Klebeband und dass das regelmäßige Inspizieren so einer Dichtung ein Muss vor dem Wassereinsatz ist, ist bei allen derartigen Geräten mit Dichtungen so und für mich selbstverständlich. Egal wie Deine neue Kamera aussehen wird: Ist sie wasserdicht, kommst Du nicht um diese Tatsache herum.
Und ja, natürlich stehen die Pflegehinweise irgendwo in der BDA, das ist bei den anderen genannten Kameras auch nicht anders.
Bei der 1AW1 findest Du sie auf S.60 und wenn Du Dir das mal durchliest wird klar, dass der Pflegeaufwand mit mehreren Dichtungen, wasserdichtem Bajonett, Dichtungen die gefettet werden müssen usw. noch viel größer ist als bei einem simplen Plastikgehäuse mit einer Deckeldichtung! Du wirst hier also noch viel sorgfältiger und vorsichtiger sein müssen.

Trotzdem wünsche ich natürlich viel Spaß mit der neuen Kamera! Ob Du hier bei einem Salzwasserschaden grundsätzlich andere Erfahrungen bzgl. Reparaturmöglichkeiten usw. hast, ist die große Frage.... Ich habe in 20 Jahren Taucherei schon von genug hochpreisigen Kameras (auch SLR Profimodelle) gehört, die nach Salzwassereinbruch als Totalschaden geendet sind.

Gruß
Heiko
19Freerider97 19Freerider97 Beitrag 13 von 25
1 x bedankt
Beitrag verlinken
ich weis ja nicht für was ihr die gopro benutzt aber ich bin mit meiner hd960 völlig zufrieden. hab sie vor einem jahr für 200€ neu gekauft und nutze sie für meinen helm, also für mountainbike videos. wie man sie richtig ausrichten muss hat man eigtl recht fix raus und ab der hd hero kann man sich ja ein lcd display dazu kaufen. da wir sie während der fahrt aufm kopf haben und eigtl nicht sehen müssen was sie filmt, da wir schon genug beschäftigt sind, uns aufs fahren zu konzentrieren finde ich es nicht schlimm dass sie keinen display hat. sie ist ja auch hauptsächlich für den mountainbike bzw skisport oder was weis ich noch alles konzipiert. klar, wenn man normal filmen will ist das blöd aber dafür kann man eine dslr nehmen. verstehs nicht ganz warum ihr euch dann überhaupt eine kauft wenn ihr sie nicht im richtigen bereich einsetzt..
U - Only U - Only   Beitrag 14 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
By the Way. Es gitb doch auch diese Cams von Rollei. Taugen die denn was?
AndiH. AndiH.   Beitrag 15 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Meiner Meinung nach ist die GoPro perfekt ausgestattet, für den Einsatz für den sie konzipiert wurde. Sucher? Display? Gut, dass sie es nicht eingebaut hat, das würde sie nur schwerer machen. Als Sucher/Display zum Einstellen dient das Handy über Wifi - geht super. Ich habe meine GoPro schon im Salzwasser in der Brandung, sowie im Freizeitbad auf einer Wasserrutsche dabei gehabt: kein Wassereinbruch.
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben