Shotcut - Qualitätsverlust beim Rendern

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Google Anzeigen Google Anzeigen
ElisabethL ElisabethL Beitrag 1 von 2
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Guten Tag,

ich möchte meine Filme mit Shotcut bearbeiten und stoße dabei auf folgendes Problem:

Wenn ich Filme in Shotcut rendere in den Werkseinstellungen (qualitätsbasiert 60%), habe ich den Eindruck, dass das Bild weicher/unschärfer wird, obwohl die durchschnittliche Datenrate zunimmt. Z. B. bei einer Mp4-Datei 6,20 min lang 1280x720p, 10009 Kb/s 25pps, 460 MB nimmt nach dem Rendern (ohne Veränderung) die Datenrate und -größe bei 60%iger Qualitätsbezogenheit zu, aber das Bild wirkt eine Nuance unschärfer.

Ich möchte aber gern schneiden ohne Qualitätsverlust.

Beim Schärfen gibt es nun die Möglichkeit, zwischen 50 - 100 % einzustellen. Hat jemand Tipps für empfehlenswerte Einstellwerte, um ein sinnvolles und natürliches Nachschärfen zu erreichen?

Ich arbeite mit aktuellen 6- und 8-Kern-Prozessoren und würde beim Rendern gern die Prozessorleistung auf 70 - 80 % wirkungsvoll begrenzen, damit bei langen Rendervorgängen der Prozessor und Chipsatz keinen Schaden nehmen. Mit Temperaturkontrolle ist es zwar noch weit von 90 - 100 °C entfernt, fängt aber wie eine Heizung an zu knacken und entspannt sich auch nach dem Rendern wieder durch Knacken. Wie kann ich das machen?

Wie lange dauert bei Euch das Rendern von 15 min Filmen?

Vielen Dank und liebe Grüße

Elisabeth
R. Leininger R. Leininger   Beitrag 2 von 2
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Elisabeth,
auch hier kommt meine Antwort wahrscheinlich viel zu spät.
Aber um die Größe des Exportfiles oder die Render-Dauer zu berechnen braucht es viel mehr an Informationen.
Jeder Filter, jeder Cut und jede Spur braucht Zeit und viele Export-Parameter beeinflussen die Filegröße.
Da geht ausprobieren viel einfacher.
Schneiden ohne Qualitätsverlust geht am einfachsten wenn Eingangs- und Ausgangsfile die gleichen Parameter haben. Aber grundsätzlich muss man sagen, dass MP4 nicht gleich MP4 ist. Darin gibts große Unterschiede.

Wie du deinen Prozessor bremsen kannst muss du in deinem Betriebssystem suchen.
VG Robert
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Nach
oben