Bitte um Empfehlung für eine Kamera

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
alphs alphs Beitrag 1 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo liebe Community!

Ich bräuchte bitte eure Hilfe beim Kauf einer neuen Videokamera.

Ich benötige sie für meinen YouTube Vlog und Indoor Nahaufnahmen von farbenfrohen Objekten wie z.B. Blumen, Bildern von Landschaften etc. Bisher nutzte ich lediglich meine Smartphone Kamera. Und da ich ein recht günstiges Handy habe (Honor 5x), waren auch die Aufnahmen dementsprechend nicht sehr prickelnd. Jetzt bestellte ich mir zwar gestern ein neues Handy (Samsung Galaxy m30s), das angeblich bessere Videos machen soll, aber ich bin mir trotzdem nicht so sicher ob die Aufnahmen so viel besser sind als mit meinemalten Handy und die Qualität meiner Videos eine deutlich sichtbare Steigerung erlebt. Heute soll es geliefert werden, ich bin gespannt auf die Testaufnahmen.

Ich sah bei Amazon einige günstige Camcorder im Preisbereich zwischen 70 und 150 Euro. Was haltet ihr von solchen Kameras? Machen sie bessere Videos als ein Mittelklasse Smartphone? Wie gesagt, es geht bei mir um Indoor Aufnahmen bei künstlichem Licht (ich benutze zwei extra dafür gekaufte LED Strahler mit je 10 Watt).

Ich danke euch im Voraus für Tipps und Ratschläge!
LG
Markus Hack Markus Hack Beitrag 2 von 6
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Finger weg von günstigen Camcordern auf Amazon, die sind meist schlechter als ein durchschnittliches Handy.

Die ersten beiden Fragen sind, welche Qualität du erreichen willst und was du dafür bereit bist auszugeben.

Ein typisches Handy steuert die Belichtung gerade im Filmbereich etwas unorthodox mit teils sehr gutem Ergebnis. Statt über Sensorempfindlichkeit und Blende wird beim Handy über die Empfindlichkeit und die Belichtungszeit gesteuert, da die Blende nicht veränderlich ist. Das hat für die Gestaltung eine Reihe von Auswirkungen, die aber nur dann zum Tragen kommen, wenn man wirklich Bildgestaltung beim Filmen betreibt.

Fazit aus dem was du geschrieben hast: bleibe beim Filmen mit dem Handy und nutze ein Stativ, ein Gimbal und noch etwas stärkere sowie flächigere Leuchten.

P.S.
Solltest du tatsächlich eine andere Qualität wollen, so wird das schnell deutlich teurer als 150 Euro.
alphs alphs Beitrag 3 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Markus Hack 08.03.20, 14:49Zum zitierten BeitragFinger weg von günstigen Camcordern auf Amazon, die sind meist schlechter als ein durchschnittliches Handy.

Die ersten beiden Fragen sind, welche Qualität du erreichen willst und was du dafür bereit bist auszugeben.

Ein typisches Handy steuert die Belichtung gerade im Filmbereich etwas unorthodox mit teils sehr gutem Ergebnis. Statt über Sensorempfindlichkeit und Blende wird beim Handy über die Empfindlichkeit und die Belichtungszeit gesteuert, da die Blende nicht veränderlich ist. Das hat für die Gestaltung eine Reihe von Auswirkungen, die aber nur dann zum Tragen kommen, wenn man wirklich Bildgestaltung beim Filmen betreibt.

Fazit aus dem was du geschrieben hast: bleibe beim Filmen mit dem Handy und nutze ein Stativ, ein Gimbal und noch etwas stärkere sowie flächigere Leuchten.


Vielen Dank für wertvollen Tipps! Ich habe mir aus Neugier zum Testen die Kamera Panasonic HC-V180EG-K für aktuell 170 Euro bestellt, sie soll angeblich die beste sein in dieser Preisklasse. Wollte einfach mal vergleichen mit dem Handy. Und habe ich noch einen Tipp bekommen für die Panasonic HC-777-K für 340 Euro. Diese soll schon ordentliche Videos machen.
Michael B. Rehders Michael B. Rehders   Beitrag 4 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: alphs 06.03.20, 09:38Zum zitierten BeitragJetzt bestellte ich mir zwar gestern ein neues Handy (Samsung Galaxy m30s), das angeblich bessere Videos machen soll, aber ich bin mir trotzdem nicht so sicher ob die Aufnahmen so viel besser sind als mit meinemalten Handy und die Qualität meiner Videos eine deutlich sichtbare Steigerung erlebt. Heute soll es geliefert werden, ich bin gespannt auf die Testaufnahmen.
Wie fällt Dein Fazit zur Videoqualität des Samsung aus?
alphs alphs Beitrag 5 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Michael B. Rehders 29.03.20, 16:46Zum zitierten BeitragWie fällt Dein Fazit zur Videoqualität des Samsung aus?

Für private Zwecke halte ich sie auf jeden Fall für ausreichend. Für meine Bedürfnisse mangelt es leider etwas an Farbtreue und Stabilität der Autofunktion. Bei Nahaufnahmen und Bewegung vor der Kamera kommt es oft vor, dass die Belichtung und Farbe sich ständig ändern, teilweise sehr stark. Auf manuell kann man sie leider nicht stellen. Vor allem sind Aufnahmen bei künstlicher Beleuchtung betroffen.
Helmut Bahr Helmut Bahr   Beitrag 6 von 6
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich benütze seit einigen Jahren Sony HDR-CX130E (kostet derzeit ca 500E)
Diese ist klein und hat ein großes opt Zoom. Ich habe immer ein kleines Stativ mit.
Ich nehme, obwohl höhere Auflösung möglich, im HD-Format auf - kann jedoch derzeit meine
Videos nur in SD-Format bearbeiten, da mein Computer zu langsam ist.
Liefert ausreichende Qualität für DVD. Ich mache aber auch Youtubevideos daraus.
In meinem ca 8 Jahre alten Computer habe ich dazu die alte Harddisk durch SSD ersetzt.
Mit Format Factory lasse ich von HD auf SD umformen.
Auf unseren Reisen (Grönland, Alaska) hat sie sich wegen der geringen Größe schon super bewährt.
Man sollte jedoch gleich einen größeren Akku mitkaufen und ein kleines Solarpaneel (mit eingebauten Akku) mit haben (oder einen großen Akku zum Nachladen).
Auf diesen Touren hatte ich keine Lademöglichkeiten, da wir mit dem Zelt unterwegs waren.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben