4K (UHD) BlueRays mit HD10+ und Windows 7 ?

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
EccoBravo EccoBravo   Beitrag 1 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,
Meine Frage: Komme ich hier mit Windows7 Ultimate weiter?

Ich möchte meine Fotos und Urlaubsfilme am PC (Win7) in 4K HD10(+) auf BlueRay brennen (hochauflösend mit bester Bildqualität, RAW Daten liegen vor).

Hardware ist vorhanden.
Geht das oder muss ich auf Windows10 umsteigen?

Wenn ja, welche Software wäre auf Windows7 zu empfehlen?

Vielen Dank und ein schönes Wochenende
EB
Markus Hack Markus Hack Beitrag 2 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Für Windows7 (64-Bit) gibt es genug Software zur Bearbeitung und Kodierung von Videos (auch 4K).

Da der Support von Wiondows7 allerdings ausgelaufen ist wäre es ratsam aus Sicherheitsgründen ein Update auf Windows 10 zu machen. Also erst eine Datensicherung vornehmen und anschließend das noch immer kostenfreie Update auf Windows 10 durchführen.

Da Hardware nicht gleich Hardware ist und 4K sehr viel Leistung fordert stellt sich hier die Frage was vorhanden ist. Eine CPU mit vier Kernen und dazu 16GB-Ram wären schon mal eine brauchbare Basis.

Davinci Resolve wäre zum Beispiel eine gute Software die es in einer kostenfreien Version gibt. Es gibt aber auch andere Produkte zu überschaubaren Preisen die für die Aufgabe geeignet sind. Allerdings muss man immer ein wenig Zeit in Kauf nehmen sich in das jeweilige Programm einzuarbeiten.
EccoBravo EccoBravo   Beitrag 3 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Danke für die Antwort, die bedauerlicherweise nicht meine Frage trifft!
Um es vorweg zu sagen, ich wechsele aus Prinzip nicht zu Windows10 und bleibe bei Windows 7
Meinen Rechner habe ich auch nicht im Netz. Die Gründe sind unter "Windows10 Bedenken" zu ergoogleln.
Deswegen meine Frage, ob sich da was mit Windows 7 machen lässt!
Verstehen Sie bitte dieses nicht als Kritik sondern als Tipp!
Ich freue mich auf weiterhelfende Antworten!
Grüße aus dem Norden
EB
Markus Hack Markus Hack Beitrag 4 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Deine Frage habe ich im ersten Satz bereits beantwortet ;-)

Ja, mit Windows 7 (64-Bit) lässt sich all das machen was du möchtest, wenn die Hardware das hergibt.

Bezüglich der Hardware gilt auch oben geschriebenes:
CPU: mindestens 4 Kerne
RAM: mindestens 16 GB
Graphikkarte: Radeon/NVidia mit min. 2 GB dediziertem Video-RAM.

Festplatten:
Betriebssystem und Applikationen auf einer SSD (optimal auf einer M2).
Für die Videodaten reicht eine normale Festplatte in ausreichender Größe (4 TB oder größer)
Besser ist hier natürlich eine entsprechend groß dimensionierte SSD.

Software: (64-Bit-Version!!!)
- Davinci Resolve
- Lightworks
- VideoProc
- etc.


Deine Bedenken bezüglich Windows10 kann ich verstehen. Warum fragst du dann aber ob du auf Windows10 umsteigen musst/sollst? Die wirklich konsequente Entscheidung wäre es in diesem Zusammenhang auf Linux zu wechseln. Auch unter Linux gibt es gute Schnittsoftware.

P.S. Nimmt man ein Windows Pro konfiguriert dieses gut und hängt es sowieso nicht ins Internet, dann sind die Vorbehalte meist etwas übertrieben.
T ST T ST Beitrag 5 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Windows 10 und Windows 7 sind weitestgehend kompatibel. Solange Du nicht eine Software aus dem Win10-Store verwenden möchtest, sollte jede Video-Bearbeitungssoftware auf Win 7 laufen.

Zu Frage 2: Die Frage ist ähnlich müßig, wie bei der Fotobearbeitung oder welche Automarke du fahren sollst. Es gibt diverse Software dazu, wo jede ihre Stärken und auch Schwächen hat. Letztlich muss du selbst definieren, was dir als Features wichtig ist, was für Formate du verwendest und wie das "nach der Produktion" aussieht.
Pragmatisch ist also, sich etwas Zeit zu nehmen, die Features der einzelnen Programme zu vergleichen, mal eine Testversion installieren und probieren, ob du gut zurecht kommst und der Output deinen Vorstellungen entspricht.
Als Bezahlsoftware bist du mit Adobe Premiere in der neuesten Version sicher gut bedient, es kann aber sein, dass da mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird. Ein mögliches freies Programm ist Shotcut.

Grüße Thomas
Michael B. Rehders Michael B. Rehders   Beitrag 6 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: EccoBravo 22.02.20, 10:24Zum zitierten BeitragIch möchte meine Fotos und Urlaubsfilme am PC (Win7) in 4K HD10(+) auf BlueRay brennen (hochauflösend mit bester Bildqualität, RAW Daten liegen vor).
Warum willst du auf einen Datenträger brennen und nicht auf einer externen Festplatte speichern?

Wenn du die Fotos weitergeben möchtest, macht RAW meiner Erfahrung nach keinen Sinn. In diesem Fall solltest du die Bildwerke zumindest in einen Arbeitsfarbraum einbetten (via RAW-Konverter) und alle wichtigen Parameter einstellen.
Das bearbeitete Bild würde ich dann als TIFF speichern - falls der Empfänger die Bilder weiter bearbeiten soll - oder für die reine Wiedergabe (zum Beispiel Print) als JPG.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben