Sony A7 M3 sehr staubempfindlich ?

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Skorpionmann Skorpionmann   Beitrag 16 von 22
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Dass der Verschluss bei einer Spiegellosen im abgeschalteten Zustand geschlossen ist, finde ich gut. Leider ist er bei Sigma und Sony offen. Dadurch ist auch mehr Staub auf dem Sensor.
ChristianD74 ChristianD74 Beitrag 17 von 22
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Skorpionmann 10.06.19, 08:23Zum zitierten BeitragDass der Verschluss bei einer Spiegellosen im abgeschalteten Zustand geschlossen ist, finde ich gut. Leider ist er bei Sigma und Sony offen. Dadurch ist auch mehr Staub auf dem Sensor.
Spätestens wenn du beim Objektivwechsel aus Versehen mal mit dem Finger ranlangst findest du es nicht mehr so gut. Canon ist meines Wissens der einzige Hersteller der das so macht, wohl weil sie einen Verschluss aus der DSLR-Palette genommen haben. Die etablierten DSLM Hersteller nutzen alle einen Verschluss welcher im Ruhezustand offen ist, und bauen noch zusätzliche Sicherheitselemente ein (Aufnahme ohne Objektiv) um den Verschluss zu schützen. Langzeiterfahrung bei DSLM wenn sich Staub und Schmutz auf den Verschlusslamellen ablegen gibt es noch nicht. Reinigen lässt sich das Sensor-Schutzglas sehr einfach von jedem Fotografen.
Das Reinigen eines Verschlusses ist wohl eher ein Fall für den Service.
Ein Sensorschutzglas mit Kratzer lässt sich relativ günstig austauschen, ein Verschluss ist meist wirtschaftlicher Totalschaden, da es ihn bei DSLM in der Regel nicht einzeln, sondern nur als komplette Baugruppe mit Sensor und IBIS als Ersatzteil gibt.
Skorpionmann Skorpionmann   Beitrag 18 von 22
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich bin dagegen der Ansicht, dass der Sensor gegen Sonneneinstrahlung und Laserlicht deutlich empfindlicher ist als ein in der Regel metallischer Verschluss. Ich habe schon einige Mal befürchtet, dass sich etwas eingebrannt hat. Von Schmutz auf dem Verschluss war ich noch nie betroffen, wohl aber von fettigem Dieselruß ( von Schiffen) auf dem Sensor. Niemand fasst hinter dem Objektivanschluss in eine Kamera beim Objektivwechsel.
ChristianD74 ChristianD74 Beitrag 19 von 22
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Skorpionmann 10.06.19, 11:24Zum zitierten BeitragIch bin dagegen der Ansicht, dass der Sensor gegen Sonneneinstrahlung und Laserlicht deutlich empfindlicher ist als ein in der Regel metallischer Verschluss. Ich habe schon einige Mal befürchtet, dass sich etwas eingebrannt hat. Von Schmutz auf dem Verschluss war ich noch nie betroffen, wohl aber von fettigem Dieselruß ( von Schiffen) auf dem Sensor. Niemand fasst hinter dem Objektivanschluss in eine Kamera beim Objektivwechsel.
Ich hatte schon einen ungewollten Fingerabdruck auf dem Sensor und bin sicher nicht der Einzige.
Beschädigungen durch Einbrennen passieren in der Regel bei der Aufnahme, meist auf dem Stativ. Da ist auch bei Canon der Verschluss offen. Aus Analogzeiten kenne ich auch Brandlöcher im Verschluss. Sicher kein Argument. Vor Staubpartikel, welche ein Zoomobjektiv bei der Benutzung in die Kamera pumpt schützt auch die Canon-EOSR-Variante nicht.
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 20 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ein paar Anmerkungen:
Zitat: ChristianD74 10.05.19, 12:18Zum zitierten BeitragWäscht du dein Auto regelmäßig? Ja? Wieso reinigst du die Kamera nicht ebenso regelmäßig?
Sensor-Reinigung ist keine Raketenwissenschaft. Das sollte eigentlich ein Selbstverständnis für jeden Hobby- und Profifotografen sein, dass kann man aller Quartal mal machen.
Habe dies bei meinen ersten beiden DSLRs regelmässig getan, denn nach der ersten Feuchtreinigung zogen sie Staub magisch an.
Bei der Dritten habe ich es dann gelassen und brauchte in fünf Jahren vielleicht zweimal den Blasebalg.
Zitat: ChristianD74 10.05.19, 12:18Zum zitierten BeitragIch benutze jetzt keine Zoom-Luftpumpen, sondern ausschließlich Festbrennweiten. Trotzdem kommt es bei meinen Fuji-DSLM häufiger vor, dass mir mal ein paar Flecken bei Blende 11 auffallen. Da nehmen sich alle Spiegellosen relativ wenig. Gut, bei MFT ist der Sensor nur halb so groß wie bei der A7 und die Objektive sind auch kleiner. Mag sein dass es hier nicht ganz so häufig ist. Sensordreck zeigt sich unabhängig von der gewählten Blende. Deine Schilderung beschreibt eher Staub auf der Hinterlinse bzw. im Innern des Objektives.
Und bei MFT, namentlich Olympus, ist ein sehr effektiver Staubentfernungsmechanismus eingebaut. Meine Pentax Q entledigt sich auf dieselbe Weise unerwünschter "Beläge", dort habe ich eigentlich keine Staubprobleme.
Zitat: Skorpionmann 10.06.19, 11:24Zum zitierten BeitragIch bin dagegen der Ansicht, dass der Sensor gegen Sonneneinstrahlung und Laserlicht deutlich empfindlicher ist als ein in der Regel metallischer Verschluss.Zitat: Skorpionmann 10.06.19, 08:23Zum zitierten BeitragDass der Verschluss bei einer Spiegellosen im abgeschalteten Zustand geschlossen ist, finde ich gut.Die offizielle Begründung seitens Canon ist, dass der Sensor auch bei ausgeschalteter Kamera durch Lichteinfall bedingt altert.
Übrigens ist bei Pentax Q bei ausgeschalteter Kamera und montiertem Systemobjektiv die Blende (sitzt im Objektiv) geschlossen, der Sensor also "im Dunkeln".

;-) Michael
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 21 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: ChristianD74 10.06.19, 15:46Zum zitierten Beitrag Vor Staubpartikel, welche ein Zoomobjektiv bei der Benutzung in die Kamera pumpt schützt auch die Canon-EOSR-Variante nicht.

wie man klasse zooms baut, die keine Luftpumpen sind, ist hier deutlich nachzulesen (ein bisserl runterscrollen):
https://www.imaging-resource.com/news/2 ... st-olympus
(gute objektive sind nicht unbedingt billig :-) und es nutzt nix, wenns ein "L" ist, aber den sensor verschmutzt …)
lg gusti
BildFehler BildFehler   Beitrag 22 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Auch hier bei mir, mit der Kombination A7iii & 24-105/4 ist keine größere Staubanfälligkeit zu beobachten.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben