Sony 16-55 f2.8 - Verzerrung und Vignettierung

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Moritz Fotos Moritz Fotos neu Beitrag 1 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen!
Ich möchte mir eine A6600 zulegen und würde als "Standartobjektiv" gerne das Sony 16-55 f2.8 verwenden. Im Internet habe ich allerdings gelesen (und auch gesehen), dass das Objektiv zu starken Verzerrungen und starkter Vignettierung neigt. Das kann mit Lightroom oder Photoshop gelöst werden, ich arbeite aber aus Kostengründen mit Darktable und das kennt dieses Objektiv nicht.
Hat jemand von euch Erfahrungswerte, ob die Kamerainterne Objektivkompensation der A6600 das ausreichend gut herausrechnen kann?
Moritz Fotos Moritz Fotos neu Beitrag 2 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Was ich noch sagen sollte: Es geht mir konkret um Raw-Files. Und ob die auch entsprechend korrigiert werden können, dazu habe ich recht wiedersprüchliches gefunden...
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 3 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Direkt bei RAW-Files macht die Korrektur eigentlich keinen Sinn, in den Dateien finden sich aber Informationen, die für die Bildfehlerkorrektur benötigt werden.Zitat: Moritz Fotos 19.06.20, 12:41Zum zitierten Beitrag ich arbeite aber aus Kostengründen mit Darktable und das kennt dieses Objektiv nicht.Open Source werden Objektivfehlerkorrekturen zumeist durch Lensfun erledigt, es gibt also ein PlugIn z.B. für GIMP.
In der Lensfun-Datenbank habe ich das Sony-Zoom allerdings nicht gefunden.

LG Michael
Moritz Fotos Moritz Fotos neu Beitrag 4 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ja genau, so wie ich das gesehen habe, greift Darktable auch auf die Lensfun-Daten zurück. In der aktuellen Liste habe ich es allerdings auch nicht gefunden.
Sprich: Es macht keinen Sinn, dieses Objektiv nutzen zu wollen, ohne auf Lightroom o.Ä. umzusteigen?

Zitat: der gelbe Fisch 19.06.20, 16:28Zum zitierten BeitragDirekt bei RAW-Files macht die Korrektur eigentlich keinen Sinn, in den Dateien finden sich aber Informationen, die für die Bildfehlerkorrektur benötigt werden.
Heißt das, dass es schon möglich ist, du aber davon abraten würdest, oder dass die Kamera das für Raw grundsätzlich nicht leistet/ leisten kann?

LG
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 5 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Moritz Fotos 19.06.20, 17:25Zum zitierten Beitrag so wie ich das gesehen habe, greift Darktable auch auf die Lensfun-Daten zurück. In der aktuellen Liste habe ich es allerdings auch nicht gefunden.
Sprich: Es macht keinen Sinn, dieses Objektiv nutzen zu wollen, ohne auf Lightroom o.Ä. umzusteigen?
Das Objektiv ist wohl ziemlich frisch auf dem Markt, vielleicht ist das passende Lensfun-Profil einfach noch nicht da.
Eventuell kannst Du Dich ja durch Anleitungen hangeln und selbst eins erstellen bzw. erstellen lassen.

Es könnte sein, dass am Weitwinkelende keine vollständige Entzerrung möglich ist.
pzinken pzinken Beitrag 6 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich kenne das Objektiv nicht, aber wenn es wirklich so "schlecht" ist, würde ich es glaube ich nicht kaufen. Für happige 1200 Euro in dem gängigen Brennweitenbereich würde ich ein Objektiv erwarten, das auch ohne nachträgliche Korrektur nutzbar ist.
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 7 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Moritz Fotos 19.06.20, 12:41Zum zitierten BeitragHallo zusammen!
Ich möchte mir eine A6600 zulegen und würde als "Standartobjektiv" gerne das Sony 16-55 f2.8 verwenden. Im Internet habe ich allerdings gelesen (und auch gesehen), dass das Objektiv zu starken Verzerrungen und starkter Vignettierung neigt. Das kann mit Lightroom oder Photoshop gelöst werden, ich arbeite aber aus Kostengründen mit Darktable und das kennt dieses Objektiv nicht.
Hat jemand von euch Erfahrungswerte, ob die Kamerainterne Objektivkompensation der A6600 das ausreichend gut herausrechnen kann?


liefert nicht sony mit jeder cam ein geeignetes bildbearbeitungsprogramm, das auch raw beherrscht mit?
ode rist das so schwach, daß es die fehler der eigenen linsen nicht korrigieren kann? halte ich nicht für möglich, daß es nicht perfekt aufs Equipment abgestimmt ist.
ich würd mit dieser Software das raw entwickeln und dann als tiff zur Weiterbearbeitung mit anderen Programmen abspeichern.
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 8 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
"Most mirrorless camera manufacturers (Hello Sony, Panasonic, Olympus, Fuji) rely on image auto-correction thus they are under-designing their lenses. To some degree, this can make sense if minimizing size/weight is the goal (or profits ...). This is only our 2nd RF lens review but so far it seems as if Canon does not share this philosophy - which is a good thing in our book"
Quelle: https://opticallimits.com/canon_eos_ff/ ... is?start=1
Moritz Fotos Moritz Fotos neu Beitrag 9 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: N. Nescio 21.06.20, 13:58Zum zitierten Beitragliefert nicht sony mit jeder cam ein geeignetes bildbearbeitungsprogramm, das auch raw beherrscht mit?
ode rist das so schwach, daß es die fehler der eigenen linsen nicht korrigieren kann?

Kann ich ehrlich gesagt nichts zu sagen, ich habe die Kamera ja noch nicht bestellt.

Das Maß der Verzerrung scheint schon etwas stärker zu sein als bei anderen Objektiven, Grundsätzlich ist es aber (wie gelber Fisch ja nochmal ausgeführt hat) wohl normal, zumindest in der heuteigen digitalen Fotografie. Es ist aber nicht so stark, dass es für mich ein Ausschlusskriterium wäre.
Ich habe mal die Probeversion von Luminar 4 ausprobiert, das ist ja wenigstens ein Programm ohne Abomodell. Damit bekommt man es gut in den Griff.
Ich hoffe, dass @N. Nescio recht hat und falls es nicht reicht, werde ich wohl auf Luminar umsteigen. :)
Jürgen W2 Jürgen W2 Beitrag 10 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: N. Nescio 21.06.20, 13:58Zum zitierten Beitragliefert nicht sony mit jeder cam ein geeignetes bildbearbeitungsprogramm, das auch raw beherrscht mit?

Ja, klar. Ob da immer die neuesten Bodies und Objektive berücksichtigt sind? Wohl nicht immer. Auf der entsprechenden Seite ist die neueste Version fast drei Monate alt.

https://support.d-imaging.sony.co.jp/ww ... vista_raw/
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben