Problemchen mit der A7

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
patrickschmitter patrickschmitter neu Beitrag 1 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallöchen in die Runde,

ich hab mir gebraucht eine A7 gekauft. Folgendes Problem. Sie löst nicht aus...

Hab ein manuelles Objektiv dran. Auslöser ohne Objektiv ist aktiviert. Trozdem bei 2 verschiedenen Objektiven möchte die Kamera einfach nicht auslösen. Videos aufnehmen ist kein Problem und der Knopf an sich scheint in Ordnung. Vielleicht hat hier jemand den richtigen Tipp? Software ist die 3.20 die drauf ist...

Danke euch im vorraus!
Hotzenwäldler Hotzenwäldler   Beitrag 2 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Von welchem Objektiv schreibst du hier?
patrickschmitter patrickschmitter neu Beitrag 3 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich hab einmal das Samyang 14m f2.8 Manuell und das Kit Objektiv 28-70 FE3.5-5.6 mit Autofocus.
Henning Martin Henning Martin Beitrag 4 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
▪ Die Kamera löst nicht aus, wenn der Schreibschutz der Karte auf der Lock-Position steht. Bitte beachte, dass bei älteren, ausgeleierten Karten der Schreibschutz auch beim Einlegen der Karte versehentlich verschoben werden kann. Bitte mit anderer Karte probieren.
▪ Speicherkarte in der Kamera formatieren
▪ Zubehör wie z.B. Blitz von der Kamera entfernen
▪ Objektiv abnehmen und im Modus "M" auslösen
ChristianD74 ChristianD74 Beitrag 5 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Bei meinen Fuji’s gibt es einen Menüpunkt „Aufnahme ohne Objektiv“ an/aus. Bei manuellen Objeltiven ohne elektronische Kommunikation erkennt die Kamera nicht dass ein Objektiv montiert ist. Da muss die Option Aufnahme ohne Objektiv auf an gestellt werden.

Denke dass es bei Sony eine ähnliche Option gibt. Es ist eine Sicherheitsschaltung um zu verhindern dass bei nicht montierten Objektiv der Verschluss schließt.
Allan Karzel Allan Karzel   Beitrag 6 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: ChristianD74 06.06.20, 17:57Zum zitierten BeitragBei meinen Fuji’s gibt es einen Menüpunkt „Aufnahme ohne Objektiv“ an/aus. Bei manuellen Objeltiven ohne elektronische Kommunikation erkennt die Kamera nicht dass ein Objektiv montiert ist. Da muss die Option Aufnahme ohne Objektiv auf an gestellt werden.
Denke dass es bei Sony eine ähnliche Option gibt. Es ist eine Sicherheitsschaltung um zu verhindern dass bei nicht montierten Objektiv der Verschluss schließt.


Irgendwie komisch. Wozu die Umschaltung? Wenn kein Objektiv montiert ist, merkt man das meistens :-)))
Bei Canon kann man mit und ohne Objektiv (also auch mit altem Glas ) auslösen. Die Umschaltung gibt es für mit/ohne Speicherkarte, um zu verhindern, dass man Fotos macht, falls man die Karte entfernt hat, zB zum Auslesen und vergessen hat diese wieder rein zu schieben.
ChristianD74 ChristianD74 Beitrag 7 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Allan Karzel 06.06.20, 22:18Zum zitierten BeitragZitat: ChristianD74 06.06.20, 17:57Zum zitierten BeitragBei meinen Fuji’s gibt es einen Menüpunkt „Aufnahme ohne Objektiv“ an/aus. Bei manuellen Objeltiven ohne elektronische Kommunikation erkennt die Kamera nicht dass ein Objektiv montiert ist. Da muss die Option Aufnahme ohne Objektiv auf an gestellt werden.
Denke dass es bei Sony eine ähnliche Option gibt. Es ist eine Sicherheitsschaltung um zu verhindern dass bei nicht montierten Objektiv der Verschluss schließt.


Irgendwie komisch. Wozu die Umschaltung? Wenn kein Objektiv montiert ist, merkt man das meistens :-)))
Bei Canon kann man mit und ohne Objektiv (also auch mit altem Glas ) auslösen. Die Umschaltung gibt es für mit/ohne Speicherkarte, um zu verhindern, dass man Fotos macht, falls man die Karte entfernt hat, zB zum Auslesen und vergessen hat diese wieder rein zu schieben.


Mag für unerfahrene DSLM-Nutzer komisch klingen, ist aber so:

https://helpguide.sony.net/ilc/1720/v1/ ... 30709.html
Allan Karzel Allan Karzel   Beitrag 8 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: ChristianD74 06.06.20, 23:46Zum zitierten BeitragMag für unerfahrene DSLM-Nutzer komisch klingen,
Danke für die Blumen, mein Lieber.
Da bist Du aber mit der Einschätzung der Lage genau so richtig wie der blonde Twitterer.
Zitat: ChristianD74 06.06.20, 23:46Zum zitierten Beitrag ist aber so:
https://helpguide.sony.net/ilc/1720/v1/ ... 30709.html

Das bezweifle ich nicht, dass es bei einigen Marken so ist. Es gibt aber Kameras die diese Einschränkung nicht haben und auch mit "elektronisch toten" Objektiven messen können.
Meine Frage lautete wozu (logisch gesehen) diese Funktion, wenn es schlussendlich doch möglich ist?
ChristianD74 ChristianD74 Beitrag 9 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Durch das kurze Auflagemaß ist der Verschluss recht präsent bei den DSLM Kameras. So kann es beim Objektivwechsel durchaus einmal passieren dass man versehentlich in die Bajonettöffnung greift.
Bei DSLR war ja noch der Spiegel vor dem Verschluss.
Die Hersteller von DSLM wie Sony, Olympus, Panasonic, Samsung und Fujifilm haben lange vor Canon sich für eine Konstruktion entschieden, bei der der Verschluss in Grundstellung immer offen ist und nur bei der Aufnahme betätigt wird. Das macht aus zwei Gründen Sinn. Zum Einen ist funktionell für die meiste Zeit im Betrieb ein offener Verschluss gefragt. Zum Anderen ist der Verschluss offen am besten vor Verschmutzung und mechanischer Beschädigung geschützt. Das Sensorschutzglas lässt sich leicht reinigen, auch vom Nutzer selbst und ist deutlich unempfindlicher gegen mechanischen Druck.

Warum das Canon anders macht? Nun das Marketing begründet das mit Schutz des „empfindlichen“ Sensors vor Licht und Staub. Das ist in meinen Augen eine konstruierte Begründung.
Eher ist es so dass Canon eine Verschlusskonstruktion aus ihrem DSLR-Sortiment in EOS-R integriert hat und eine Neuentwicklung scheute.
Wenn Canon mal eine spezielle Sensor/Verschlusseinheit mit IBIS für DSLM marktreif hat, wird sich das auch ändern.
Allan Karzel Allan Karzel   Beitrag 10 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Na ja, jede Begründung ist irgendwie konstruiert.
Mir ist es in den zig Jahren bei DSLR und bereits einigen mit DSLM nie passiert, dass ich in die Bajonettöffnung rein gegriffen habe.
Die Abdeckung des Sensors bei R dient vor allem dem Staubschutz beim Objektivwechsel und das finde ich ganz praktisch. Sowohl bei der M Reihe, die dieses nicht hat, als bei mehrmonatigen Feldeinsatz mit A7RII hate ich aber nach mehrfachen Objektivwechsel im Freien, öfter Staubkörner auf dem Sensor.
Das merkt man leider meistens erst zuhause auf dem PC-Bildschirm.
ChristianD74 ChristianD74 Beitrag 11 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wie Staub und klebrige Pollen auf den Verschlusslamellen und reingetragen in die Verschlussmechanik wirken, wird die Zeit sagen. Vom Sensorglas kann man sie selbst recht einfach und gefahrlos entfernen.

Persönlich habe ich „Auslösen ohne Objektiv“ immer aktiviert, da ich es gewohnt bin, die Kamera beim Objektivwechsel auszuschalten und bei der Sensorreinigung den Akku aus der Kamera zu nehmen.

Warum die Hersteller diesen Menüpunkt für notwendig halten, wissen am Ende nur die. Der Nutzer kann immerhin wählen ob er das möchte oder nicht.
Hotzenwäldler Hotzenwäldler   Beitrag 12 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Habe hier einmal etwas auf der Sony Seite entdeckt:

https://www.sony.de/electronics/support ... s/00053602
Henning Martin Henning Martin Beitrag 13 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Hotzenwäldler 08.06.20, 11:56Zum zitierten BeitragHabe hier einmal etwas auf der Sony Seite entdeckt:

https://www.sony.de/electronics/support ... s/00053602
Das ist für Kompaktkameras. Einen für die α7 angepasste Version findet sich im Handbuch: https://www.sony.de/electronics/support ... s/00053212
Skorpionmann Skorpionmann   Beitrag 14 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Was ist, wenn die Sonne auf den Sensor brennt, weil der Verschluss offen ist? Diese Angst hatte ich schon öfter.
Gerade bei hochlichtstarken Objektiven halte ich das für gefährlich.
LG Peter
ChristianD74 ChristianD74 Beitrag 15 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Auf dem Sensor ist das nicht so schlimm, denn der reflektiert die Wärmestrahlung über den IR-Filter recht gut.
Es gibt die Problematik meistens an den Rändern, also dem schwarzen Kunststoff um den Sensor. Allerdings ist das Problem nicht unbedingt ein Offenblende-Problem. Man sollte halt nicht gegen die Sonne die Kamera auf einem. Stativ vergessen und Objektivdeckel benutzen.
Es gibt auch das Schadensbild, dass gebündeltes Sonnenlicht den Verschlussvorhang verbrannt hat. Vor allem bei analogen Messsucherkameras. Bei Spiegelreflex leitet der Spiegel das Licht durch den Sucher ab und bei DSLM und DSLR im LiveView ist der Verschluss offen. Canon R ist hier wirklich die Ausnahme. Mal sehen ob sie damit wirklich soviel schlauer sind als alle anderen vorher.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben